8. Dezember 2020
Die schönsten Strickpullover - kostenlose Strickanleitungen

Die schönsten Strickpullover

Sie möchten einen ausgefallenen Pullover stricken? In unserer Galerie finden Sie die schönsten Strickpullover für kalte Herbst- und Wintertage jeweils mit Strickanleitungen. Lassen Sie sich inspirieren!

Einen ausgefallenen Pullover stricken – was brauche ich?

Es gibt viele tolle Pullover, die wir am liebsten sofort nachstricken möchten. Bevor Sie loslegen, sollten Sie aber zuerst diese Frage beantworten: Sind Sie Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi? Danach richtet sich, welche Strickmuster für Sie geeignet sind. Man kann sich lebhaft vorstellen, dass ein Einsteiger mit einer Anleitung für sehr aufwendige Muster schnell überfordert ist. Achten Sie daher bei der Auswahl auf die Einstufung – dann kann auch jemand ohne große Strickerfahrungen einen Pullover selber stricken. Neben dem Material, dass wir nachfolgend weiter beschreiben, benötigen Sie natürlich Zeit – wie lange Sie für einen Pullover brauchen, kann man nicht pauschal sagen, weil es auf den Schwierigkeitsgrad ankommt sowie auf Ihre zur verfügung stehende Zeit. Eines können wir aber sagen: Der Weg ist das Ziel – nur wenn Sie Spaß am Stricken haben, dann haben Sie Freude an der Arbeit an sich, es geht also nicht nur um das Endergebnis allein.

Strickanleitungen, Wolle und Nadeln

Sie finden bei uns jede Menge Strickanleitungen mit Angaben zu Maßen und Material. Außerdem liegt eine Strickschrift bei, nach deren Anleitung der Pullover gestrickt wird. Wenn Sie eine andere Wolle als angegeben verwenden möchten, dann sollten Sie darauf achten, dass diese die gleiche Stärke hat. Wenn die Wolle deutlich dicker oder dünner ist, kann das Ergebnis ein ganz anderes sein, als gewünscht. Die Stärke der Stricknadeln richtet sich stets nach der Wolle und ist in der Strickanleitung angegeben. 

Und dann geht es mit der eigentlichen Anleitung für das gute Stück schon los – es wird genau beschrieben, mit welchem Teil des Pullovers Sie starten und was jeweils als nächstes dran ist. Insofern ist eine Strickanleitung ganz einfach aufgebaut. Die Strickschrift ist allerdings eine Sprache für sich, die man verstehen muss, um die Strickanleitung richtig umsetzen. Beschäftigen Sie sich unbedingt im Vorwege damit, damit der Strickpullover fehlerfrei gelingt. 

Strickschrift lesen

In einer Strickschrift werden die Maschen mit Symbolen in einem Schaubild dargestellt. Dabei wird ein Schema eines in der Regel sich wiederholenden Bereiches abgebildet. Anders als beim Buch beginnt man mit dem Lesen der Strickschrift rechts unten in der Ecke – Reihe für Reihe oder Runde für Runde arbeitet man sich von unten nach oben. 
Jedes Kästchen stellt eine Masche und jede Kästchenreihe eine Reihe oder Runde dar. Die am Rand befindlichen Zahlen geben jeweils die Nummern der Reihen an. Die Maschen werden mit Symbolen gekennzeichnet, die als Legende jeder Strickanleitung beiliegen. In der Regel wird immer die Vorderseite angegeben.

Beim Stricken in Reihen haben die Hinreihen ungerade Nummern und werden von rechts nach links gelesen. Die Rückreihen mit den geraden Nummern werden dementsprechend von links nach rechts gelesen. Die Maschen werden dann wie in der Strickschrift beschrieben abgearbeitet. Bedenken Sie, dass es beim Stricken in Reihen eine Vorder- und Rückseite gibt: Rechte Maschen vorne sind automatisch linke Maschen hinten – darauf müssen Sie beim Stricken achten.

Stricken in Runden ist etwas einfacher, weil man den Pullover nicht wenden muss. Hier gilt es, die Maschen abzuarbeiten, wie sie abgebildet sind. 

Damit man in der Strickschrift nicht verrutscht, bietet es sich an, diese zu vergrößern oder die Reihen/Runden entsprechend zu markieren.

Lade weitere Inhalte ...