Kostenlose Strickanleitung Schicker Color-Block Pullover für den Herbst und Winter

Unser Color-Block Pullover ist ein Highlight im Herbst und Winter – dank unserer Strickanleitung können Sie ihn einfach nachstricken. Hier downloaden!

Color Block Pullover Schicker Color-Block Pullover für den Herbst und Winter © Nicolas Olonetzky/Lana Grossa

COLOR-BLOCK PULLOVER

FÜR SIE Cover 22/2019

Mehr tolle Strickanleitungen gibt's im Heft 22/2019 – ab dem 23.09.2019 überall, wo es Zeitschriften gibt!

Strickanleitung Heft 22/2019

GRÖSSE: 
36/38, 40 und 42/44. Die Angaben für Größe 40 und 42/44 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, gilt diese für alle Größen.

MATERIAL: 
Lana Grossa Cool Wool Cashmere (90 % Schurwolle Merino, 10 % Kaschmir, Lauflänge 160 m/50 g), 400 (450 – 500) g Rotorange (Fb. 31) und 150 (200 – 250) g Taupe (Fb. 6); Stricknadeln Nr. 4,5, je 1 Rundstricknadel Nr. 4,5, 100, 80, 60 und 40 cm lang. Die Lana Grossa Garne finden Sie im qualifizierten Fachhandel. Adressen unter: www.lanagrossa.de/bezugsquellen

Gewinnspiel Strickset Lana Grossa

Jetzt bei unserem Gewinnspiel mitmachen und ein tolles Strickset von Lana Grossa gewinnen – hier teilnehmen!

RIPPENMUSTER: 1 M re, 1 M li im Wechsel. 

HALBPATENT: 
M-Zahl teilbar durch 2 + 1 + Randm. 1. R (= Hinr): Randm, 1 M re, 1 M li im Wechsel, 1 M re, Randm. 2. R (= Rückr): Randm, * die folg. M mit 1 U wie zum Linksstricken abh., 1 M re, ab * stets wdh., die folg. M mit 1 U wie zum Linksstricken abh., Randm. 3. R (= Hinr): Randm, * den U und die abgeh. M der Vorr re zusstr., 1 M li, ab * stets wdh., den U und die abgeh. M der Vorr re zusstr., Randm. Die 2. und 3. R stets wdh. 

HALBPATENT IN RUNDEN: 
M-Zahl teilbar durch 2. 1. Rd: 1 M re, 1 M li im Wechsel. 2. Rd: * Die rechte M mit 1 U wie zum Linksstricken abh., 1 M li, ab * stets wdh. 3. Rd: * Den U und die abgeh. M der Vorrd re zusstr., 1 M li, ab * stets wdh. Die 2. und 3. Rd stets wdh.

RUNDPASSE: 
Siehe Strickschrift 1 (2 – 3) Rapport = 44 (48 – 52) M. Es ist nur jede 2. Rd gezeichnet (= 3. Rd Halbpatent in Runden). In den nicht gezeichneten Zwischenrd M str. wie die 2. Rd Halbpatent in Runden. Die 1.–84. (88. – 92.) Rd 1 x arb.

BETONTE ABNAHMEN 1: 
Rechter Rand: Randm, 1 rechte Patentm, 1 M li, 1 re Patentm, 1 M li, 3 M re zusstr. Linker Rand: 1 doppelter Überzug
(= 1 M Patentm re abh., die folg. 2 M re zusstr., dann die abgeh. M überziehen), 1 M li, 1 re Patentm, 1 M li, 1 re  Patentm, Randm.



BETONTE ABNAHMEN 2: 
Rechter Rand: Randm, 1 re Patentm, 1 M li, 1 doppelter Überzug (= 1 M Patentm re abh., die folg. 2 M re zusstr., dann
die abgeh. M überziehen). Linker Rand: 3 M re zusstr., 1 M li, 1 re Patentm, Randm. 

MASCHENPROBE: Halbpatent mit Nadeln Nr. 4,5: 22 M und 42 R = 10 x 10 cm. 

RÜCKENTEIL: 
107 (117 – 127) M mit Nadeln Nr. 4,5 in Rotorange anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei in der 1. R (= Rückr) M wie folgt einteilen: Randm, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh., 1 M li, Randm. Nach 3 R im Halbpatent weiterarb.: 1.–3. R
1 x arb., dann die 2. und 3. R stets wdh. In der 13. R Halbpatent für die O-Form die mittl. 43 M markieren und beids. davon jeweils 2 M wie folgt zun.: Vor der 1. markierten M (= rechte Patentm) aus dem Querfaden 1 M re verschränkt und 1 M li verschränkt herausstr. Nach der 2. markierten M (= rechte Patentm) aus dem Querfaden 1 M li verschränkt und 1 M re verschränkt herausstr. = 111 (121 – 131) M. In dieser Weise in jeder 12. R noch 4 x je 2 M beids. der markierten M zun. = 127 (137 – 147) M. In der folg. 25. R 1 x 2 M beids. abn., dann in jeder 12. R noch 4 x 2 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen 1 arb. = 107 (117 – 127) M. In 34 cm Gesamthöhe für die kurze Schräge 1 x 2 M beids. abn., dann in jeder 4. R 4 x 2 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen 2 arb. In 38 cm Gesamthöhe die restl. 87 (97 – 107) M stilllegen. 

VORDERTEIL: Wie das Rückenteil arb. 

ÄRMEL: 
57 M mit Nadeln Nr. 4,5 in Rotorange anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei in der 1. R (= Rückr) M wie folgt einteilen: Randm, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh., 1 M li, Randm. Nach 3 R im Halbpatent weiterarb.: 1.–3. R 1 x arb., dann die 2. und 3. R stets wdh. In der 21. R Halbpatent für die Ärmelschräge die mittl. 27 M markieren und beids. davon jeweils 2 M wie folgt zun.: Vor der 1. markierten M (= rechte Patentm) aus dem Querfaden 1 M re verschränkt und 1 M li verschränkt herausstr. Nach der 2. markierten M (= rechte Patentm) aus dem Querfaden 1 M li verschränkt und 1 M re verschränkt herausstr. = 61 M. In dieser Weise in jeder 20. R noch 7x je 2 M (in jeder 18. R noch 8x je 2 M – in jeder 16. R noch 9 x je 2 M) beids. zun. = 89 (93 – 97) M. In 43 cm Gesamthöhe für die kurze Schräge 1 x 2 M beids. abn., dann in jeder 4. R 4 x 2 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen 2 arb. In 47 cm Gesamthöhe die restl. 69 (73 – 77) M stilllegen. 2. Ärmel ebenso arb.

RUNDPASSE: 
Die M aller Teile nacheinander auf die Rund- stricknadel Nr. 4,5, 100 cm lang, nehmen: 69 (73 – 77) M 1. Ärmel, 87 (97 – 107) M Vorderteil, 69 (73 – 77) M 2. Ärmel, 87 (97 – 107) M Rückenteil = 312 (340 – 368) M. Rundenbeginn
(= 1. Ärmel) markieren. In Taupe im Halbpatentmuster in Rd weiterstr., dabei in der 1. Rd die aufeinandertreffenden Randm li zusstr. = 308 (336 – 364) M. Die mittl. rechte M im Vorderteil und jede weitere 22. (24. – 26.) M markieren = 14 x 22 (24 – 26) M = 308 (336 – 364) M. Von nun an die Rundpasse nach Strickschrift 1 (2 – 3) str., dabei den Rapport 7 x arb. Die 1.–84. (88. – 92.) Rd 1 x arb., dabei die Abnahmen lt. Strickschrift vornehmen und nach und nach auf die jeweils kürzere Rundstricknadel Nr. 4,5 wechseln. Nach 84 (88 – 92) Rd im Rippenmuster 2 Rd str., dann die 112 M abk., wie sie erscheinen. 

FERTIGSTELLEN: 
Die Nähte an den kurzen Schrägen miteinander verbinden. Seiten- und Ärmelnähte schließen. 

Mehr kostenlose Strickanleitungen gibt's hier!
Kostenlose Häkelanleitungen haben wir auch!

Downloads
Schlagworte: