Gratis-Strickanleitung Lässiger Boyfriend-Sweater zum Nachstricken

Bequem, lässig: Der Boyfriend-Sweater mit sportlichen Clubstreifen könnte fast vom Freund ausgeliehen sein - wären da nicht die femininen Farben Silbergrau und Flieder. Mit einem Jeanshemd darunter ist der Look kaum zu toppen. Weitere Inspirationen und die Möglichkeit zum Austausch bietet die kostenlose Woll-Community woolplace.de.
 

Strickanleitung 6/2019 Boyfriend-Sweater Lässiger Boyfriend-Sweater zum Nachstricken © Petra Obermueller/Lana Grossa


FÜR SIE Heft Modell 11 Boyfriend-Sweater (Organico Pullover)

Größe 36 bis 40 (42/44)

Die Angaben für Größe 42/44 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle angegebenen Größen.

Material: Lana Grossa-Qualität „Organico” (100 % (Bio) Baumwolle, LL = ca. 90 m/50 g): ca. 200 (250) g Hellgrau (Fb. 29), ca. 150 g Ecru (Fb. 6), je ca. 100 g Resedagrün (Fb. 116), Dunkelpetrol (Fb. 79) und Violett (Fb. 97); Stricknadeln Nr. 3,5 und 4,5, 1 Rundstricknadel Nr. 3, 60 cm lang. 

Rippen: 2 M re, 2 M li im Wechsel str. 

Stricken Abkürzungen

Glatt re: Hin-R re M, Rück-R li M str.

Streifenfolge: 2 R Ecru, 4 R Resedagrün, je 2 R Violett, Dunkelpetrol und Ecru, je 6 R Hellgrau und Resedagrün, 10 R Ecru, 12 R Violett, 4 R Resedagrün, 14 R Dunkelpetrol, 6 R Ecru, 2 R Resedagrün und 3 R Violett = insgesamt 75 R.

Betonte Abnahmen A: Am R-Anfang nach der 3. M 2 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str. und die abgehobene M darüber ziehen], am R-Ende vor den letzten 3 M 2 M re zus.-str. Es wird je 1 M abgenommen.

Betonte Abnahmen B: Am R-Anfang nach der 2. M 2 M überzogen zus.-str., siehe betonte Abnahmen A, am R-Ende vor den letzten 2 M 2 M re zus.-str. Es wird je 1 M abgenommen.

Betonte Abnahmen C: Am R-Anfang nach der 3. M 2 M re zus.-str., am R-Ende vor den letzten 3 M 2 M überzogen zus.-str., siehe betonte Abnahmen A. Es wird je 1 M abgenommen.

Betonte Zunahmen: Am R-Anfang nach der 3. M, am R-Ende vor den letzten 3 M je 1 M re verschränkt aus dem Querfaden herausstr.

Maschenprobe: 19 M und 25,5 R glatt re mit Nd. Nr. 4,5 = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 124 (132) M mit Nd. Nr. 3,5 in Ecru anschlagen. Für den Bund 5 cm = 13 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 2 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 2 M li enden. Dann mit Nd. Nr. 4,5 glatt re in der Streifenfolge str. Nach 29 cm = 75 R ab Bundende nur noch in Hellgrau weiterarb. Nach 4 cm = 11 R ab letztem Farbwechsel beids. für die Armausschnitte 2 M abk., dann in jeder 2. R noch 5x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen A arb. = 110 (118) M. In 20 (22) cm = 52 (56) R Armausschnitthöhe beids. für die Schulterschrägungen 3 M abk., dann in jeder 2. R noch 2(6)x je 3 M und 11(7)x je 2 M abk. Gleichzeitig mit der drittletzten Schulterabnahme für den runden Halsausschnitt die mittl. 28 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 2x je 5 M abk. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vorderteil: Wie das Rückenteil str., jedoch mit spitzem Halsausschnitt. Außerdem die Rippen für den Bund in der 1. Rück-R wie folgt einteilen: nach der Rand-M mit 2 M re beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 2 M re enden. Für den V-Ausschnitt nach 9 (11) cm = 25 (29) R ab letztem Farbwechsel die mittl. 2 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die Schrägung in jeder 2. R 23x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen B arb. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ärmel: 52 (60) M mit Nd. Nr. 3,5 in Ecru anschlagen. Für den Bund 5 cm = 13 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 2 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 2 M li enden. Dann mit Nd. Nr. 4,5 glatt re in der Streifenfolge str. Beids. für die Schrägungen in der 3. R ab Bundende 1 M betont zun., dann in jeder 6. R noch 9x je 1 M betont zun. = 72 (80) M. Nach 23,5 cm = 60 R ab Bundende beids. für die Ärmelkugel 2 M abk., dann in jeder 2. R 7x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen C arb., dann noch 1x 3 M, 1x 4 M und 3x je 5 M abk. Bereits nach der letzten R der Streifenfolge die Ärmelkugel nur noch in Hellgrau zu Ende str. In der folg. R die restl. 10 (18) M abk.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Nun mit der Rundnd. Nr. 3 aus dem Hals-
ausschnittrand 172 M in Hellgrau auffassen. Für die Blende Rippen in Rd str., dabei darauf achten, dass in der vorderen Mitte zunächst 6 re M liegen, davon die 2 mittl. M als Mittel-M markieren. Für die Spitze in der 2. Rd die 1. Mittel-M mit der M davor re zus.-str., die 2. Mittel-M mit der M danach überzogen zus.-str., siehe betonte Abnahmen A. Diese Abnahmen in jeder folg. Rd wdh. In 2,5 cm Blendenhöhe die M abk., wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen. 

Downloads
 
Schlagworte: