Strickanleitung: Pullover in Flieder

Strickanleitung: Pullover in Flieder

Herrlich zarte Fliederfarbe – hier rückt der sanfte Fliederton den sportlichen Schnitt des Strickpullis in ein feminines Licht. Seitliche Einsätze, Schlitze und Rippstrick-Bündchen sorgen für einen wunderbar lässigen, schmeichelnden Fall. Und machen den weichen Sweater aus Merino-Alpaka-Mix zum zeitlosen Alleskönner, der vor allem im Zusammenspiel mit soften Tönen überzeugt. Die Strickanleitung für den Pullover in Flieder hier downloaden!

Strickanleitung Pullover in Flieder
© Petra Obermüller / Wilfried Wulff für Lana Grossa
Kostenlose Strickanleitung: Pullover in Flieder

Pullover in Flieder – PULLOVER ECOPUNO

Modell 07 – Filati Lookbook 08
Strickanleitung FÜR SIE 12/2020

Strickanleitungen lesen und verstehen: die wichtigsten Kürzel

Größe: 36/38, 40/42 und 44
Die Angaben für Größe 40/42 und 44 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, gilt diese für alle Größen.

Material: Lana Grossa Ecopuno (72% Baumwolle, 17% Schurwolle Merino, 11% Baby Alpaca, Lauflänge 215 m/50 g), 350 (400 – 450) g Beere (Fb 40); Stricknadeln Nr. 3 und 4, 1 Rundstricknadel Nr. 3, 40 cm lang. Die Lana Grossa Garne finden Sie im qualifizierten Fachhandel. Adressen unter: www.lanagrossa.de/bezugsquellen.

Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 2 + 1 + Randm. 1. R (= Hinr): Doppelte Randm, 1 M li, * 1 M re verschränkt, 1 M li, ab * stets wdh., doppelte Randm. 2. R (= Rückr): Doppelte Randm, * 1 M re, 1 M li verschränkt, ab * stets wdh., 1 M re, doppelte Randm. Die 1. und 2. R stets wdh.

Kraus re: Hin- und Rückr re.

Doppelte Randm: Hinr: Am Anfang der R die 1. M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden hinter der Arbeit führen und fest anziehen, 1 M re str. Am Ende der R die vorletzte M re str., die letzte M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden hinter der Arbeit führen. Rückr: Am Anfang der R die 1. M li str., die folg. M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der Arbeit führen und fest anziehen. Am Ende der R die vorletzte M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der Arbeit führen, die letzte M li str.

Betonte Abnahmen 1: Rechter Rand: Doppelte Randm, 1 M kraus re, 2 M re zusstr. Linker Rand: 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überzie- hen), 1 M kraus re, doppelte Randm.

Betonte Abnahmen 2: Rechter Rand: Doppelte Randm, 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen). Linker Rand: 2 M re zusstr., doppelte Randm.

Betonte Zunahmen: Rechter Rand: Doppelte Randm, aus dem Querfaden zur folg. M 1 M re verschränkt herausstr. Lin- ker Rand: Aus dem Querfaden zur folg. M 1 M re verschränkt herausstr., doppelte Randm.

Maschenprobe: Kraus re mit Nadeln Nr. 4: 22 M und 42 R = 10 x 10 cm. Rippenmuster mit Nadeln Nr. 4: 29 M und 32 R = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 51 (59 – 67) M mit Nadeln Nr. 3 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei beids. doppelte Randm arb. Nach 8 cm mit Nadeln Nr. 4 kraus re weiterarb. und für die Seitenschräge in der 7. R kraus re 1 x 1 M beids. zun., dann in jeder 6. R 20 x 1 M beids. zun., dabei stets betonte Zunahmen arb. = 93 (101 – 109) M. In 40 cm Gesamthöhe für die Armausschnitte 1 x 1 M beids. abn., dann in jeder 4. R 3 x 1 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen 1 arb. = 85 (93 – 101) M. In 16 (17 – 18) cm Armausschnitthöhe für die Schulterschräge 1 x 4 (5 – 6) M beids. abk., dann in jeder 2. R 1 x 5 M, 1 x 4 M und 1 x 5 M (1 x 6 M, 1 x 5 M und 1 x 6 M – 1 x 7 M, 1 x 6 M und 1 x 7 M) beids. abk. Gleichzeitig mit Beginn der Schulterschräge für den Halsausschnitt die mittl. 39 M abk., dann in jeder 2. R 1 x 3 M und 1 x 2 M abn.

Vorderteil: Grundsätzlich wie das Rückenteil arb. In 42 (43 – 44) cm Gesamthöhe für den V-Ausschnitt die Mittel-M stilllegen. Die M der rechten Vorderteilhälfte stilllegen. Mit den M der linken Vorderteilhälfte weiterarb. Von nun an am Ausschnittrand doppelte Randm arb. Für die Ausschnittschräge in jeder 2. R 24 x 1 M abn., dabei betonte Abnahmen 1 arb. Den Armausschnitt und die Schulterschräge am rechten Rand wie beim Rückenteil arb. Rechte Vorderteilhälfte gegengleich beenden.

Seitenteil: 65 M mit Nadeln Nr. 3 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei beids. doppelte Randm arb. Nach 8 cm mit Nadeln Nr. 4 im Rippenmuster weiterarb. und für die Seitenschräge in der 7. R ab Bündchen 1 x 1 M beids. abn., dann in jeder 6. R 14 x 1 M und danach in jeder 4. R 4 x 1 M beids. abn., dabei stets betonte Abnahmen 2 arb. = 27 M. In 35 cm Gesamthöhe für den Armausschnitt die mittl. 17 M abk., dann in jeder 2. R 3 x 1 M, dann in jeder 4. R 2 x 1 M abn. 2. Seitenteil ebenso arb.

Ärmel: 51 M mit Nadeln Nr. 3 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei beids. doppelte Randm arb. Nach 11 cm mit Nadeln Nr. 4 kraus re weiterarb. Für die Ärmelschräge in der 15. (13. – 13.) R 1 x 1 M beids. zun., dann in jeder 14. R 8 x 1 M(injeder12.R10x1M–injeder10.R12x1M)beids. zun., dabei betonte Zunahmen arb. = 69 (73 – 77) M. In 45 cm Gesamthöhe für die Armkugel 1 x 2 M beids. abk., dann in jeder 2. R 10 x 1 M, in jeder 4. R 6 x 1 M, wieder in jeder 2. R 10 x 1 M (in jeder 2. R 12 x 1 M, in jeder 4. R 4 x 1 M, wie- der in jeder 2. R 12 x 1 – in jeder 2. R 14 x 1 M, in jeder 4. R 2 x 1 M, wieder in jeder 2. R 14 x 1) beids. abn., dabei beton- te Abnahmen arb. In 15 cm Armkugelhöhe die restl. 13 M abk. 2. Ärmel ebenso arb.

Fertigstellen: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Schulternähte schließen. Aus dem Halsausschnitt zwischen der 1. und 2. doppelten Randm, einschließlich der stillgelegten Mittel-M, insgesamt 140 M auffassen. Mit der Rundstricknadel Nr. 3 in Rd im Rippenmuster str., dabei die M so einteilen, dass die Mittel-M in der vorderen Mitte als rechte M gestrickt wird. Für die Ausschnittspitze mit der Mittel-M und der M vor und nach der Mittel-M in jeder Rd 4 x 1 doppelten Überzug (= die M vor der Mittel-M und die Mittel-M zus. re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen) arb. In der 5. Rd alle M abk., wie sie erscheinen. HINWEIS: Alle Nähte stets zwischen der 1. und 2. doppelten Randm schließen. Seitenteile zwischen Rücken- und Vorderteil einsetzen, s. Markierung im Schnitt * auf * und ° auf °. Die Bündchennähte offen lassen. Ärmel einsetzen. Ärmelnähte schließen.

Mehr kostenlose Strickanleitungen gibt's hier!
Kostenlose Häkelanleitungen haben wir auch!

Was steht da? Strickschrift ist für Anfänger nicht leicht zu lesen. Wir entwirren daher einmal die Stricksprache und sagen, wie Sie Strickanleitungen richtig...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...