Anleitung Strick-Reversjacke-Beige

Reversjacke

Sie sieht aus als sei es sehr kompliziert. Stimmt aber nicht! Wir haben die kostenlose Anleitung für Sie.

Model 12, Reversjacke
© Jalag Syndication
Reversjacke

REVERSJACKE GANZ EINFACH STRICKEN

Material: Lana Gros- sa-Qualität „Biolino” (60 % (Bio) Baumwolle, 40%Leinen, LL = ca. 115 m/50 g): ca. 400 (450) g Beige meliert (Fb. 18); Stricknadeln Nr. 4 und 5, 1 Rundstricknadel Nr. 4, 60 cm lang, 1 Wollhäkelnadel Nr. 4; 3 Köpfe von Union

Rollkragenpullover stricken - Die schönsten Strickpullover und hilfreiche Strickanleitungen
© OZ Verlag
Für Sie Strick-Anleitungen:  
Sie hat nun auch die Lust am Stricken gepackt? Dann empfehlen wir Ihnen, sich auch folgende Anleitungen genauer anzuschauen:
Kuscheliger Rollkragen-Pullover
- Pullover mit U-Boot-Ausschnitt
Strickjacke mit Blümchen
Und die richtige Wolle finden Sie hier >>
Knopf, Art. 450551, 23 mm Ø Fb. 22 braun/beige.

STRICKANLEITUNG

Kettenrand: Die 1. M jeder R re str. Die letzte M jeder R wie zum Linksstr. abh.,dabei den Faden vor der M weiterführen. Achtung: Alles mit Kettenrand stricken!

RippenA: In den Hin-R3Mre, 2 M li imWechselstr.In den Rück-R die M str., wie sie erscheinen.

Rippen B: 1 M re, 1 M li im Wechsel str.

Glatt re: Hin-R re, Rück-R li str.

Betonte Abnahmen A: Am R-Anfang nach der 2. M 2 M re zus.-str., am R-Ende vor den letzten 2 M 2 M überzo- gen zus.-str. = 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folgende M re str. und die abgehobene M darüber ziehen. Es wird beids. je 1 M abgenommen.

Betonte Abnahmen B: Am R-Anfang nach der 2. M 2 M überzogen zus.-str., siehe be- tonte Abnahmen A, am R-Ende vor den letzten 2 M 2 M re zus.-str. Es wird beids. je 1 M abgenommen.

Betonte Ab- und Zunahmen fürs Revers: Am R-Anfang nach der Rand-M 8 M Rippen str. = 1 M re, 1 M li im Wechsel, 1 M verschränkt aus dem Querfaden zun., 2 M re str., 2 M überzogen zus.-str., siehe betonte Abnahmen A, am R-Ende vor den letzten 11 M 2 M re zus.-str., 2 M re str., 1 M verschränkt aus dem Querfaden zun., 8 M Rippen str. = 1 M li, 1 M re im Wechsel, Rand-M. In den Rück-R die M jeweils str., wie sie erscheinen. Hinweis: Die verschränkt zugenommenen M stets folgerichtig in die Rippen einfügen.

Maschenproben: 21,5 M und 23 R Rippen A mit Nd. Nr.5=10x10cm;19Mund21,5RglattremitNd. Nr. 5 = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 97 (107) M mit Nd. Nr. 5 anschlagen. Rippen A str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M re beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M re enden. Beids. für die Hüftrundungen in der 10. R ab Anschlag 1 M betont abn., dann in jeder 8. (10.) R noch 2x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen A arb. = 91 (101) M. Nach 16 (18) cm = 37 (41) R ab Anschlag beids. die Taille markieren. Beids. für die Schrägungen in der 11. R ab Markierung 1 M zun., dann in jeder 12. R noch 2x je 1 M zun. = 97 (107) M. Die zugenommenen M beids. folgerichtig in die Rippen A einfügen. Nach 19 cm = 44 R ab Markierung beids. für die Armausschnitte 1 M betont abn., dann in jeder 2. R noch 7x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen B arb. = 81 (91) M. In 20 (21) cm = 46 (48) R Armausschnitthöhe beids. für die Schulterschrägungen 7 (6) M abk., dann in jeder 2. R noch 3x je 5 (7) M abk. Gleichzeitig mit der 2. Schul- terabnahme für den runden Halsausschnitt die mittl. 31 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in der 2. R noch 1x 3 M abk. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Linkes Vorderteil: 54 (59) M mit Nd. Nr. 5 anschlagen. Dann in folg. Einteilung str., dabei mit 1 Rück-R begin- nen: für die Verschlussblende Rand-M und 8 M Rippen B, dabei mit 1 M li beginnen und 1 M re enden, über die restl. 44 (49) M Rippen A, dabei mit 3 M li beginnen und 1 M re enden, Rand-M. Hüftrundung, Seitenschrägung und Armausschnitt am re Rand jeweils in gleicher Höhe wie am Rückenteil ausführen = 46 (51) M. Bereits nach 30 (33) cm = 69 (75) R ab Anschlag am li Rand fürs Re- vers betonte Ab- und Zunahmen arb., diese in jeder 10. R noch 4x wdh., dabei verbreitern sich die Rippen-M B der Blende jeweils um 1 M und die Rippen-M A verringern sich stets um 1 M. Nach 23 cm = 52 R ab Reversbe- ginn für den Halsausschnitt am li Rand 16 M abk., wie sie erscheinen, dann in jeder 2. R noch 1x 3 M, 1x 2 M und 3x je 1 M abk. Die Schulterschrägung am re Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil ausführen. Damit sind alle M aufgebraucht.

Rechtes Vorderteil: Gegengleich zum li Vorderteil und mit 3 Knopflöchern str. Fürs 1. Knopfloch nach 10 (11) cm ab Anschlag die 5. – 7. M ab re Rand abk. In der folg. R wieder 3 M dazu anschlagen. Die übrigen 2 Knopflö- cher im Abstand von je 10 (11) cm genauso einstr.

Ärmel: 42 M mit Nd. Nr. 4 anschlagen. Für den hohen Bund 14 cm = 29 R Rippen A str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M re beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M re enden. In der letzten Bund-R gleichmäßig verteilt 2 M verschränkt aus dem Querfaden zun. = 44 M. Dann mit Nd. Nr. 5 glatt re weiterarb. Beids. für die Schrägungen in der 5. R ab Bundende 1 M zun., danninjeder8.(6.)R5(10)xje1Mundinjeder6.R noch3(0)xje1Mzun.=62(66)M.Nach32cm=70R ab Bundende beids. für die Ärmelkugel 1 M betont abn., dann in jeder 2. R noch 14x je 1 M betont abn. In der folg. R die restl. 32 (36) M abk.

Tasche: (2x str.): 20 M mit Nd. Nr. 5 anschlagen. 7 cm = 16 R glatt re str., dabei in der letzten R gleichmäßig verteilt 2 M verschränkt aus dem Querfaden zun. = 22 M. Dann mit Nd. Nr. 4 für die Blende Rippen A str., dabei nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. In 3 cm = 8 R Blendenhöhe die M abk., wie sie erscheinen.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Taschen lt. Schnittschema so auf die Vorderteile nähen, dass die Rand-M und Anschlagränder nicht mehr sichtbar sind. Nähte schließen. Nun mit der Rundnd. Nr. 4 aus dem Halsausschnittrand zwischen den ver- breiterten Verschlussblenden von außen 85 M auffas- sen. Dann für den Kragen Rippen B in R str. In 7,5 cm Kragenhöhe die M locker abk., wie sie erscheinen. Die Kragenschmalseiten ab Kragenansatz über je 3 cm an den Abketträndern der Verschlussblenden annähen. Är- mel einsetzen. Knöpfe annähen.

Zeichenerklärung

= Lftm = Stb

= DStb

= Kreuz-DStb: 1 DStb in die drittfolg Einstichstelle, 1 Lftm, 1 DStb zurück in die 1. Einstichstelle

Laufen mehrere Zeichen unten zu, werden die M in 1 Einstichstelle gearbeitet, laufen sie oben zu werden die M zusammen abgemascht.

Download

Strickanleitungen: Strickschrift richtig lesen
Was steht da? Strickschrift ist für Anfänger nicht leicht zu lesen. Wir entwirren daher einmal die Stricksprache und sagen, wie Sie Strickanleitungen richtig...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...