8. März 2019
Strickanleitung gratis: Cardigan in Salbeigrün

Cardigan im trendigen Salbeigrün

Der trendige Salbeiton ist perfekt für den Frühsommer. Die Kimonojacke aus dem Bio-Garn „Fourseason“ wird im Netzpatentmuster gestrickt, was sie einen Hauch nostalgisch wirken lässt. Weitere Inspirationen und die Möglichkeit zum Austausch bietet die kostenlose Woll-Community woolplace.de.

Strickanleitung 6/2019 Kimonojacke
© Petra Obermueller/Lana Grossa
Cardigan im trendigen Salbeigrün

FÜR SIE Heft 6/2019 Modell 10

Fourseason Kimonojacke

Größe: 36/38 (40/42)
Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für beide Größen.

Material: Lana Grossa-Qualität „Fourseason” (45 % Schurwolle (Merino extrafine), 40 % (Bio) Baumwolle, 15 % (rec.) Kaschmir, LL = ca. 105 m/50 g): ca. 400 (450) g Grün (Fb. 7); Stricknadeln Nr. 5,5, 1 Rundstricknadel Nr. 5,5, 100 cm lang, 1 Rundstricknadel Nr. 5, 60 cm lang,1 Wollhäkelnadel Nr. 4,5; 3 Schmuckknöpfe von Union Knopf, Art. 453059, Fb. 7882 schwarzbraun, ø 20 mm.

Knötchenrand: Die 1. und letzte M jeder R re str. Hinweis: Alle Ränder im Knötchenrand arbeiten!

Abkürzungen Stricken
© Für Sie
Was bedeuten die Abkürzungen in der Strickanleitung? Hier steht's!

Kraus re: Hin- und Rück-R re M str.

Netzpatentmuster: M-Zahl teilbar durch 2. 1. R [= Rück-R]: Rand-M, * 1 U, die folg. M li abh., Faden liegt hinter der M, 1 M re, ab * stets wdh., Rand-M. 2. R [= Hin-R]: Rand-M, * 2 M re, den U der Vor-R li abh., Faden liegt hinter dem U, ab * stets wdh., Rand-M. 3. R [= Rück-R]: Rand-M, * die folg. M mit dem U re zus.-str., 1 U, 1 M li abh., Faden liegt hinter der M, ab * stets wdh., Rand-M. 4. R [= Hin-R]: Rand-M, 1 M re, * den U der Vor-R li abh., Faden liegt hinter dem U, 2 M re, ab * stets wdh., den U der Vor-R li abh., Faden liegt hinter dem U, 1 M re, Rand-M. 5. R [= Rück-R]: Rand-M, * 1 U, 1 M li abh., Faden liegt hinter der M, die folg. M mit dem U re zus.-str., ab * stets wdh., Rand-M. Nach der 5. R die 2. – 5. R fortl. wdh.

Betonte Abnahmen: Am R-Anfang nach der 9. M 3 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. 2 M re zus.-str., dann die abgehobene M darüber ziehen], am R-Ende vor den letzten 9 M 3 M re zus.-str. Es werden jeweils 2 M abgenommen, dabei stets die 1. bzw. letzte Kraus-re-Blenden-M mit 2 M davor bzw. 2 M danach zus.-str.

Maschenprobe: Weil die Jacke an einem Stück gestrickt wird, ergeben sich 2 verschiedene Maschenproben: Vorderteile / Rückenteil 14 M und 36 R Netzpatentmuster mit Nd. Nr. 5,5 = 10 x 10 cm, Ärmel: 13 M und 36 R Netzpatentmuster mit Nd. Nr. 5,5 = 10 x 10 cm.

Hinweis: Die Jacke in einem Stück über die Schultern hinweg stricken, dabei mit den Vorderteilen beginnen.

Linkes Vorderteil mit Ärmelhälfte: 37 (41) M mit Nd. Nr. 5,5 anschlagen. Für die Blende 5 cm = 20 R kraus re str., dabei mit 1 Rück-R re M beginnen. Dann in folg. Einteilung weiterarb., dabei ebenfalls mit 1 Rück-R beginnen: 10 M kraus re für die Verschlussblende fortsetzen, 26 (30) M Netzpatentmuster, Rand-M [= Knötchenrand]. Bereits nach 15 (17) cm = 53 (61) R ab Ende der Saumblende am li Rand für die Ausschnittschrägung 2 M betont abn., dann in jeder 26. R noch 3x je 2 M betont abn. Dazwischen nach 27 (28) cm = 97 (101) R ab Ende der Saumblende am re Rand für die Kimonorundung 1 M zun., dann in jeder 2. R noch 5x je 1 M zun., 2x je 2 M und 1x 40 M für die Ärmellänge dazu anschlagen = 79 (83) M. Nach 13 (14) cm = 46 (50) R ab Ärmelbeginn 69 (73) Ärmel-Schulter-M am re Rand und die 10 Blenden-M am li Rand getrennt stilllegen.

Rechtes Vorderteil mit Ärmelhälfte: Gegengleich zum li Vorderteil mit Ärmelhälfte und mit 3 Knopflöchern in der Verschlussblende str. Für das 1. Knopfloch nach 6 cm = 23 R ab Anschlag die mittl. 2 Blenden-M abk. und in der folg. R wieder 2 M dazu anschlagen. Die übrigen 2 Knopflöcher im Abstand von je 7 (8) cm genau so einstr.

Rückenteil mit Ärmelhälften: Von oben nach unten anstr. Dafür die je 69 (73) Ärmel-Schulter-M der Vorderteile mit Ärmelhälften auf die lange Rundnd. Nr. 5,5 nehmen und dazwischen 24 M für den rückwärtigen Ausschnittrand dazu anschlagen = 162 (170) M. Nun über alle M das Netzpatentmuster folgerichtig fortsetzen. Nach 13 (14) cm = 46 (50) R ab Rückenteilbeginn beids. für die Ärmellängen 40 M abk., dann für die Kimonorundungen in jeder 2. R noch 2x je 2 M und 6x je 1 M abk. = 62 (70) M. Nach 32 (33) cm = 115 (119) R ab Ärmelende für die Saumblende noch 5 cm = 20 R kraus re str. Dann die M abk.

Ausarbeiten: Teil spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Die 10 M der li Verschlussblende auf Nd. Nr. 5,5 nehmen und am re Rand noch 1 Rand-M zun. = 11 M. Nun hierüber für die li Hälfte der Ausschnittblende 9 cm kraus re str. Die M wieder stilllegen. Die re Hälfte der Ausschnittblende gegengleich anstr. Dann die Blendenhälften re auf re übereinanderlegen und fortl. je 1 M der vorderen Hälfte mit 1 M der rückwärtigen Hälfte re zus.-str., dabei die M gleichzeitig abk. Den inneren Blendenrand an den rückwärtigen Ausschnittrand nähen. Nun mit der kurzen Rundnd. Nr. 5 aus den unteren Ärmelrändern je 34 (38) M auffassen. Für die hohen Blenden kraus re str. In je 10 cm Blendenhöhe die M abk. Seiten-Ärmel-Nähte schließen. Die senkrechten Vorderteil- und Ausschnittränder mit 1 R Kettm überhäkeln, dabei darauf achten, dass der Rand nicht ausgedehnt oder eingehalten wird. Er soll flach aufliegen. Knöpfe annähen.

Skizze Kimonojacke

Strickanleitungen: Strickschrift richtig lesen
Was steht da? Strickschrift ist für Anfänger nicht leicht zu lesen. Wir entwirren daher einmal die Stricksprache und sagen, wie Sie Strickanleitungen richtig...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...