17. Juni 2021
Rezepte: Die besten Grill-Vorspeisen

Die 7 besten Grill-Vorspeisen

Immer nur Fleisch und Würstchen auf dem Grill - das kann auf Dauer langweilig werden. Mit diesen Vorspeisen-Ideen bringen Sie Pep in Ihr Barbecue, und stimmen auf ein Essen voller leckerer Überraschungen ein.

Die besten Grill-Vorspeisen: Fächerkartoffeln

Diese kleine Vorspeise sieht toll aus, ist sehr schnell vorbereitet und wird jedem schmecken.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 6 mittelgroße Kartoffeln
  • 50 g geriebener Gouda
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Waschen Sie die Kartoffeln zunächst gründlich und bürsten Sie sie gegebenenfalls unter fließendem Wasser ab. Danach müssen sie abgetrocknet werden.
  2. Positionieren Sie die Kartoffeln jeweils auf einen Esslöffel und schneiden sie in kurzen Abständen ein, sodass ein Fächer entsteht. Der Löffel soll verhindern, dass Sie die Kartoffel ganz durchschneiden.
  3. Legen Sie die eingeschnittenen Kartoffeln in eine Aluschale und beträufeln Sie die Schnittflächen mit Olivenöl. Danach wird Salz und Pfeffer darüber gestreut.
  4. Grillen Sie die Fächerkartoffeln rund 60 Minuten lang bei indirekter Hitze. Ganz zum Schluss können Sie die Knollen mit geriebenem Gouda berieseln.

Leckere Vorspeise fürs Grillen: Honig-Pfirsiche im Speckmantel

Diese Vorspeise macht eindeutig Lust auf mehr: Speck und Ziegenkäse ergänzen die süße Frucht und den Honig perfekt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Pfirsiche
  • 50 g Ziegenkäse
  • 8 Scheiben Speck
  • Honig
  • Salbei

Zubereitung:

  1. Waschen Sie die Pfirsiche und trocknen Sie diese gut ab. Danach werden die Pfirsiche in jeweils vier Stücke zerteilt.
  2. Waschen Sie den Salbei und schütteln Sie ihn trocken.
  3. Versehen Sie jedes Pfirsichstück mit ein wenig Ziegenkäse und legen Sie zwei Salbeiblätter darauf. Geben Sie etwas Honig darüber und wickeln Sie alles zusammen möglichst fest in Speck ein, sodass der Käse nicht heraustropfen kann.
  4. Die Pfirsich-Ecken werden nun etwa zehn bis 15 Minuten von allen Seiten gegrillt, bis der Speck knusprig und braun ist.

Mozzarella-Spieße für den Grill

Bei dieser Vorspeise müssen Sie aufpassen, dass Ihre Gäste danach nicht schon glücklich und satt in den Gartenstühlen liegen.

Zutaten für 4 Spieße:

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie das Stangenbrot zunächst in Scheiben und halbieren Sie die Scheiben danach. Schneiden Sie den Mozzarella in acht gleich große Stücke.
  2. Spießen Sie auf jeden Holzstab zuerst ein Stück Brot, dann ein Stück Käse, gefolgt von Brot, Käse und zuletzt wieder Brot. Die Brotscheiben werden anschließend mit Knoblauchbutter bestrichen.
  3. Legen Sie die Spieße am besten auf Aluschalen, damit weder Käse noch Butter in die Glut tropfen. Danach werden die Spieße so lange gegrillt, bis der Käse über das Brot geschmolzen ist.

Kalte Zucchini-Suppe als Vorspeise

Diese Suppe stimmt die Barbecue-Gäste auf eine atemberaubende Grillsession ein. Durch ihre Kühle macht sie aber nicht pappsatt, sondern Lust auf mehr.

Zutaten:

  • 200g Zucchini
  • 200g Erbsen
  • 600ml Gemüsebrühe
  • 400g Joghurt
  • 1/2 Bund Dill
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Waschen Sie die Zucchini und schneiden sie in kleine Stücke. Häuten Sie danach Zwiebel und Knoblauch, hacken Sie die Zwiebel klein und geben Sie diese in einen großen Topf mit Öl. Die Knoblauchzehe wird ebenfalls dazu gepresst und alles glasig angedünstet.
  2. Geben Sie dann die Zucchini dazu und dünsten sie etwa acht Minuten lang mit. Dann kommen die Erbsen dazu, die nur kurz gegart werden. Schließlich wird alles mit der Gemüsebrühe aufgegossen und rund 15 Minuten lang gegart.
  3. Pürieren Sie die Suppe und heben Sie danach den Joghurt unter. Die Suppe muss mit Salz und Pfeffer sowie Dill abgeschmeckt werden.
  4. Danach sollte die Suppe nicht nur vollständig abkühlen, sondern auch kalt gestellt werden.

Süße Zwiebelspieße

Appetizer der besten Sorte: Die frische Ananas macht Lust auf mehr, während die gegrillte Paprika einfach nach Sommer schmeckt.

Zutaten (für 4 Spieße):

  • 1/4 Ananas
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • Kräuterbutter
  • Holzspieße

Zubereitung:

  1. Waschen Sie die Paprika und schneiden sie in Stücke. Auch die Ananas muss in Quadrate geschnitten werden. Ziehen Sie dann die Zwiebel an und hacken sie in grobe Stücke.
  2. Spießen Sie Paprika, Ananas und Zwiebeln in beliebiger Reihenfolge auf die Holzspieße. Anschließend sollen sie mit Kräuterbutter bestrichen werden.
  3. Grillen Sie die Spieße in einer Aluschale etwa 35 Minuten.

Bruschetta als Vorspeise

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 1 kleine Dose weiße Bohnen (250 g Abtropfgewicht)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe (grob gehackt)
  • 3–4 EL Brühe
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer (Mühle)
  • 5 mittelgroße Strauchtomaten (entkernt, gewürfelt)
  • 1 EL schwarze Oliven (grob gehackt)
  • ca. 8 Scheiben Ciabattabrot
  • einige Minz- oder Basilikumblättchen (fein geschnitten)

Zubereitung

  1. Bohnen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Mit Zitronensaft, Knoblauch, Brühe und 2 EL Olivenöl pürieren, salzen, pfeffern.
  2. Tomaten, Oliven und restliche 2 EL Öl mischen, salzen, pfeffern.
  3. Brotscheiben auf dem Grill von beiden Seiten kurz rösten. Bohnenmus, Tomaten, Minze oder Basilikum darauf verteilen.

Grillvorspeise: Griechischer Salat

Zutaten für 6 Portionen:

  • 3 große Tomaten
  • 2 Salatgurken
  • 1 rote Zwiebel
  • 200 g Fetakäse
  • 1 Handvoll griechischer Oliven
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Tomaten und die Gurken waschen, in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel in kleine Ringe schneiden und auch in die Schüssel geben.
  2. Jetzt das Gemüse mit ein wenig Salz bestreuen und ca. 10 Minuten zur Seite stellen, sodass das Salz etwas Wasser aus dem Gemüse ziehen kann.
  3. Dann das Olivenöl über den Salat träufeln und gut verteilen. Olivenöl dient als Dressing, die Griechen mögen es simpel.
  4. Den Feta in kleine Würfel schneiden und in den Salat geben. Auch die Oliven kommen jetzt dazu - diese entweder im Ganzen oder halbiert zum Salat geben.
  5. Zum Schluss wird noch einmal mit Salz und Pfeffer nachgewürzt. Fertig!

Im Video: Grillen im Sommer: Diese Gesetze sollten Sie beachten

Tzatziki selber machen ist ganz einfach - egal, ob mit oder ohne Knoblauch. Der Joghurt-Dip ist eine leckere Beilage zu Fleisch, Brot und Pommes frites. Wir...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...