Gemüse vom Grill Maiskolben grillen - so funktioniert's

Schritt für Schritt erklärt: Kaum ein Grillgericht ist leichter vorzubereiten, als der Maiskolben vom Grill. Mit einer leckeren Marinade schmeckt das gelbe Korn besonders würzig. Wie Sie einen Maiskolben richtig grillen sowie Tipps für gutes Gelingen inklusive feurigem Marinadenrezept finden Sie hier.

Zwei gegrillte Maiskolben an Holzspießen mit Limette Maiskolben grillen - so funktioniert's © Ivan Danik/The Picture Pantry/Corbis

Artikelinhalt Maiskolben grillen

1. Maiskolben grillen: vegetarischer Klassiker
2. Ist Mais gesund?
3. Schritt 1: Maiskolben vorkochen
4. Schritt 2: Maiskolben mit Marinade bepinseln
5. Schritt 3: Maiskolben grillen

Maiskolben grillen: vegetarischer Klassiker

Nicht nur Kinder knabbern gern an Maiskolben, bis kein Korn mehr übrig ist, auch Erwachsene haben ihren Spaß daran – vor allem, wenn es sich um leckere, gegrillte Zuckermais-Varianten handelt. Dieser hat von August bis Oktober Saison. Achten Sie beim Kauf darauf, dass er eine schöne Farbe hat und die Maiskörner prall und unbeschädigt sind. Entfernen Sie beim Putzen die überschüssigen Blätter, spülen Sie die Maiskolben mit kalten Wasser gründlich ab und trocknen Sie sie anschließend. Für die einen ist das Getreide eine köstliche Beilage. Für andere, die Grillrezepte vegetarisch gern genießen, ein leckeres Hauptgericht. Pro Person rechnet man mit einem Maiskolben: Wenn Sie diese aber für Spieße in kleine Scheiben zerteilen oder als Beilage je nach Größe halbieren oder vierteln, dann brauchen Sie natürlich weniger. Viele Gäste möchten keinen ganzen Kolben essen, da man beim variantenreichen Grillen mehrere Sachen probiert. 

Ist Mais gesund?

Und ob! Im Mais stecken allerhand gesunde Inhaltsstoffe. Neben Beta-Carotin enthält er vor allem Kalium und Magnesium, was in der Kombination gut für Muskeln und Herz ist. Die sekundären Pflanzenstoffe Carotinoide Lutein und Zeaxanthin schützen bzw. stärken die Sehkraft des Auges und wirken als freie Radikale positiv gegen Krebs- und Herz-Kreislauferkrankungen. Mais hat einen hohen Ballaststoffanteil, was gut für die Verdauung ist. Wer auf seine schlanke Linie achtet, sollte Zuckermais allerdings in Maßen essen: Er enthält viele Kohlenhydrate und damit auch Kalorien: 100 Gramm haben fast 90 Kilokalorien! Im Vergleich: Eine ganze Gurke (400 g) hat maximal 50 kcal! Hätten Sie es gewusst? Botanisch gesehen ist Mais kein Gemüse, sondern ein Getreide.

Trotz der Kalorien gehören gegrillte Maiskolben zu jedem geselligen Grillabend dazu: Damit auch Ihr köstlicher Grillmais ein voller Erfolg wird, haben wir hier eine kleine Zubereitungsanleitung für Sie zusammengestellt. Wie für alle Grillgerichte gillt: Auf die richtige Würzung kommt es an. Maiskolben grillen - so geht's:

Schritt 1: Maiskolben vorkochen

Mais ist ein hartes Korn. Damit Sie und Ihre Gäste sich beim Barbecue nicht die Zähne daran ausbeißen, sollten Sie den Mais vorkochen. Dazu die Maiskolben putzen, abwaschen und ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen. Möchten Sie die Maiskolben direkt ohne Vorkochen auf den Grill legen, verlängert sich die Garzeit bzw. Grillzeit um ca. 15 Minuten. Vorkochen lohnt sich also. Zudem besteht die Gefahr, dass die Maiskolben verbrennen. Tipp: wenn Sie die Maiskolben vor dem Grillen halbieren oder vierteln, verkürzt sich die Garzeit. Tipp: Indirektes Grillen mit einem Kugelgrill ist für empfindliches Grillgut stets besser - auch die Vitamine werden geschont.

Schritt 2: Maiskolben mit Marinade bepinseln

Ungewürzter Mais schmeckt ziemlich fade und langweilig. Den belieben Klassiker kennen daher alle: Grillmais mit flüssiger Butter und Salz, Knoblauchsalz oder Kräuterbutter bestreichen.

Mit einer Marinade bekommt der Maiskolben vom Grill richtige Würz-Power. Für eine feurige Chili-Marinade brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine, rote Chilischoten
  • 1 Limette
  • 2 EL Sojasoße
  • 6 EL Ahornsirup oder Agavensirup
  • Prise Salz und Pfeffer

Die Chilischoten und den Knoblauch in kleine Würfel oder Streifen hacken und mit dem Saft der Limette verrühren. Dann die Sojasoße untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Schritt 3: Maiskolben grillen

Ist die Grillkohle schön heiß, spießen Sie die Maiskolben auf Schaschlik-Spieße (aus Metall oder Holz), marinieren sie großzügig und legen sie auf den Grillrost. Während der ca. 15 Minuten Garzeit die Kolben ein paar Mal drehen, damit sie nicht anbrennen. Als echter Grillmeister wissen Sie, dass Sie eine Grillschale verwenden sollten, damit die Marinade nicht in die Glut tropft. Oder Sie wickeln die Maiskolben in Alufolie, so wird der Geschmack der Marinade (gilt auch für einfache Butter) intensiviert. Mit der übrig gebliebenen Marinade können Sie die Maiskölbchen auch während des Grillens gelegentlich einpinseln (außer natürlich, wenn Sie diese eingewickelt haben). Zum Servieren verwenden Sie Maiskolbenhalter - die kleinen Helfer gibt es in witzigen Varianten und werden links und recht einfach in die Maiskolben gesteckt. Guten Appetit!

Probieren Sie unsere Spareribs mit Maiskolben sowie unsere Mais-Fitters mit Minze, Chili und Salat.