Blumenkohl zubereiten

Blumenkohl richtig zubereiten

Blumenkohl ist ein Tausendsassa in der Küche, weshalb er weltweit so beliebt ist. Ob als Beilage, Auflauf oder gratiniert - die Röschen oder auch der ganze Kopf lassen sich vielseitig zu leckeren Gerichten verarbeiten. Wir sagen, wie Sie Blumenkohl richtig zubereiten.

Hier geht's zu den Rezepten>>


Blumenkohl einkaufen

Hierzulande kennen wir hauptsächlich den weißen Blumenkohl, es gibt aber auch lilafarbene oder orangefarbene Sorten. Daneben gibt es eine grüne Variante, den aus Italien stammenden Romanesco. Der Kopf und die Röschen sind etwas spitzer geformt. Von der Zubereitung her unterscheiden sich die Kohlsorten aber nicht.

Achten Sie beim Einkauf darauf, dass der Blumenkohl schön weiß und fest ist, die Blätter grün und prall und das Gemüse insgesamt einen frischen Eindruck macht. Wie alle Kohlsorten ist auch Blumenkohl gesund und verdauungsanregend. Er verfügt über viel Vitamin C, Vitamin K und Kalium. Der Sommerkohl hat von Juli bis September bei uns Saison.

So gesund ist Kohl!

Blumenkohl zubereiten

  • Die äußeren Blätter und den Strunk dicht an den unteren Röschen abschneiden.
  • Den Kopf vorsichtig auseinanderbrechen oder die Röschen mit einem Messer am unteren Ende trennen.
  • Den Blumenkohl in eine Schüssel mit warmem Salzwasser geben und sorgfältig waschen.

Blumenkohl kochen

Blumenkohl in einen Topf mit Wasser geben und diesen zum Kochen bringen. Salz hinzugeben. Die Kochzeit für Röschen beträgt ca. 5 bis 8 Minuten, ein ganzer Kopf braucht ca. 8 bis 10 Minuten.

Alte Hausmittel - Tipps zum Blumenkohlkochen:

  • Lorbeerblätter sorgen dafür, dass der Geruch nicht so streng ist. Geben Sie daher ein bis zwei mit ins Wasser.
  • Etwas Milch sorgt dafür, dass der Kohl schön weiß bleibt.
  • Kippen Sie das Kochwasser nicht weg, denn aus dem Wasser lassen sich eine Blumenkohlsuppe oder eine Mehlschwitze anrichten.

Blumenkohl blanchieren

Um ihn besonders knackig und bissfest zu genießen, kann der Blumenkohl auch blanchiert werden. Dafür zuerst ein Eisbad vorbereiten. Dann etwa 4 Liter Wasser zum Kochen bringen, den Kohl hineingeben und etwa 3 Minuten lang garen lassen. Danach kommt das Gemüse sofort in das Eisbad zum Abschrecken.

Blumenkohl braten

Auch aus der Pfanne schmeckt Blumenkohl richtig lecker! Schneiden Sie den Kohl dafür aber in relativ kleine Stücke, damit so viel Fläche wie möglich geröstet werden kann. Zuerst etwas Öl in der Pfanne erhitzen, dann die Blumenkohlstücke hineingeben und bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten braten. Zwischendrin den Kohl immer mal wenden.

Blumenkohl backen

Knusprig oder mit Käse überbacken: Blumenkohl aus dem Backofen ist ein toller Snack! Nach dem Abwaschen den Kohlkopf klein Schneiden und die Stücke in eine Schüssel geben. Nun einen Löffel Olivenöl und etwas Salz hinzugeben. Vermischen Sie alles gut und verteilen Sie die Menge auf einem Backblech. Nun den Blumenkohl bei etwa 200 Grad für 20 Minuten lang backen, bis die obere Schicht knusprig wird.

Blumenkohl dünsten

Besonders nährstoffschonend ist es, den Kohl zu dünsten. Dabei bleiben nämlich die meisten Vitamine erhalten! Geben Sie den Blumenkohl in einen Topf mit etwas Olivenöl und braten Sie ihn für etwa eine Minute an. Fügen Sie nun so viel Wasser hinzu, dass die Hälfte des Kopfes bedeckt ist. Nun mit geschlossenem Deckel etwa fünf Minuten lang köcheln lassen.

Weißkohl zubereiten – so geht's richtig!

Lade weitere Inhalte ...