21. Dezember 2020
Rezeptidee zum Frühstück: French Toast

Rezept für French Toast

Sie haben Lust auf ein gemütliches Frühstück aber kaum etwas im Haus? Die Lösung lautet: French Toast. Das amerikanische Gericht ist ein Leckerbissen und eine tolle Möglichkeit der Resteverwertung. In Deutschland ist das schnelle Gericht auch als Armer Ritter bekannt.

Der French Toast (im Deutschen auch: Arme Ritter) ist ein Klassiker und besonders in der amerikanischen Frühstücksküche beliebt. Jeder kennt ihn, (fast) jeder liebt ihn. Zudem bietet er eine tolle und leckere Möglichkeit, Reste zu verwerten. Doch wie wird ein originaler French Toast zubereitet? Es ist gar nicht so schwer! Wenn Sie eine von den genannten Zutaten nicht im Haus haben, können Sie auch improvisieren.

Grundrezept für French Toast

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 4 Scheiben Weißbrot (idealerweise American Toast, ca. 1 cm dick)
  • 1 Ei
  • 70 ml Milch
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Vanillezucker
  • 2-3 EL Butter
  • Ahornsirup

Zubereitung

  1. Schlagen Sie das Ei auf und verquirlen Sie es mit Vanillezucker und Zimt in einer Schüssel. Geben Sie anschließend die Milch dazu. Es sollte eine verbundene Masse entstehen.
  2. Bringen Sie die Hälfte der Butter bei mittlerer Hitze zum Schmelzen. Geben Sie in der Zwischenzeit die Milch-Ei-Masse auf einen großen Teller und legen Sie die erste Toastscheibe hinein. Kurz eintauchen, wenden und mit der anderen Seite dasselbe.
  3. Geben Sie nun das getränkte Toast in die Pfanne und braten Sie es goldbraun an. Mit der anderen Seite wiederholen.
  4. Während Sie die weiteren Toastscheiben zubereiten, können Sie die fertigen im Backofen warm halten.
  5. Servieren Sie die Schieben halbiert oder geviertelt im warmen Zustand. Geben Sie Ahornsirup dazu.

Welches Brot eignet sich für French Toast?

Toastbrot ist die ideale Wahl für French Toast. Wenn Sie vor dem Supermarktregal stehen, entscheiden Sie sich für weißes, amerikanisches Toastbrot, das nicht zu dünn ist.

Das Rezept gelingt aber auch mit anderen Brotsorten. Wichtig ist, dass es sich um weiches, aufsaugfähiges Gebäck handelt. Sie können auch älteres Toastbrot verwerten, es sollte nur noch nicht ausgetrocknet sein. Seien Sie vorsichtig mit körnigem Brot, dieses kann Flüssigkeit weniger gut aufnehmen.

Tipp: Geben Sie anschließend etwas Apfelkompott über die Toasts. Auch Erdbeeren oder Mandeln passen hervorragend.

Probieren Sie auch unseren selbst gemachten Erdbeersirup zu den French Toasts. Guten Appetit!

Auch lecker zum Frühstück:

Strammer Max auf Kartoffelrösti
Quark-Puffer mit marinierten Erdbeeren
Das sollten Sie nich zum Früchstück essen, wenn Sie abnehmen wollen
Frühstückseier mal anders
Dieses Obst und Gemüse hält lange satt

Im Video: 14 leckere Toast-Rezepte

Mittag zum Mitnehmen in der Lunchbox
Ob eine Kleinigkeit vom Bäcker gegenüber oder das Mittagsgericht vom Imbiss an der Ecke - für eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit bleibt Mittags oft nicht...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...