Silvester-Tradition Bleigießen: Figuren richtig deuten

Neben Raclette, Wunderkerzen und Berlinern gehört auch das Bleigießen für viele Deutsche an Silvester einfach dazu. Doch oftmals ist die Bedeutung der Figuren nicht klar oder schlichtweg unbekannt. Mit unseren Beschreibungen wissen Sie dieses Jahr aber ganz genau Bescheid!

Bleigiessen Figuren richtig deuten Bleigießen: Figuren richtig deuten © © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Einwanger, Klaus-Maria

Bedeutung der Zinn-Figuren

Silvester
Eine Frau feiert Silvester - So machen Sie Silvesterdeko ganz einfach selber

Lesen Sie hier alles rund um die besten Silvester-Outfits, -Frisuren und Rezepte für Fondues>>

Das klassische Bleigießen ist zwar seit 2018 in der EU aufgrund der entstehenden Dämpfe nicht mehr erlaubt, die Alternativen bringen aber genauso viel Spaß. Diese Sets gibt es aus Zinn oder Wachs und funktionieren auf dieselbe Art und Weise – nur ohne Freisetzung von Schadstoffen. Was das Bleigießen an Silvester so besonders macht, ist die Spannung und – ja, irgendwie auch das Abenteuer. Die kleinen Hohlfiguren aus Zinn oder Wachs werden auf einem Gießlöffel über einer Kerzenflamme geschmolzen und in kaltem Wasser abgeschreckt. Durch das plötzliche Erkalten entstehen Glücksfiguren, deren Bedeutung man in einem Orakelheft nachlesen kann – oder bei uns!

  • Engel: Innere Ruhe und Herzensglück bis ins hohe Alter
  • Glocke: Nachwuchs im Anmarsch
  • Pistole / Gewehr: In der Liebe wird betrogen
  • Golfschläger: Ein gutes Angebot auf keinen Fall ausschlagen
  • Krone: Geldsegen
  • Fisch: Glück im kommenden Jahr
  • Besen: Mit einem Konflikt auseinandersetzen
  • Angel: Das Glück beim Schopfe packen
  • Schlitten: Beziehungen nutzen
  • Treppen: Deine Taten werden geehrt
  • Schlange: Du wirst hintergangen
  • Schwein: Glück im Spiel
  • Hut: Gute Nachrichten werden dich erwarten
  • Schuh: Viele Aufgaben liegen vor dir

Update: 30.10.2019

Schlagworte: