29. Oktober 2013
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Kalorienfalle Weihnachtsmarkt: Gebrannte Mandeln, Glühwein und Co sind nicht nur lecker, sondern auch absolute Dickmacher. Die süßesten Sünden und herzhaftesten Leckereien - und ihre Alternativen.

Gebrannte Mandeln - Die süßesten Sünden und herzhaftesten Leckereien - und ihre Alternativen
© iStock/ Thinkstock
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Gebrannte Mandeln

Der Klassiker: Von keinem Weihnachtsmarkt wegzudenken sind die gebrannten Mandeln. Supersüß, knusprig, am besten noch warm, unglaublich lecker. Nicht nur Kinder lieben diese nussige Spezialität.

Dickmacher-Faktor

Hoch. In einer kleinen Tüte sind 100 Gramm gebrannte Mandeln. Die kleine Portion hat es in sich: Rund 600 Kalorien enthält sie. Damit ist ihr Energiegehalt vergleichbar mit dem eines kompletten Mittagessens. Dabei sind Mandeln sehr gesund. Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren, schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, vor Diabetes und unterstützen den Knochenaufbau. Zu rund 20 Prozent bestehen Mandeln aus hochwertigem Eiweiß. Aber: Mandeln enthalten auch "ungebrannt" schon viele Kalorien. Das liegt in erster Linie am hohen Fettgehalt, auch wenn es sich um hochwertige Fette handelt. Gebrannt und mit der süßen Zuckerglasur wird das gesundheitliche Plus der Mandeln leider zunichte gemacht.

Die Alternative

Maronen. Die Esskastanien sind lecker und zugleich gesund. Maronen enthalten reichlich Ballaststoffe und Stärke, sind dabei sehr kalorienarm.

Maronen
© iStock/ Thinkstock
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Maronen

Esskastanien gibt es auf jedem Weihnachtsmarkt. Sie sind die gesunde Alternative zu zuckerhaltigen Knabbereien, zum Beispiel zu gebrannten Mandeln. Mit ihrem nussigen Geschmack stehen die Maronen den gebrannten Mandeln in nichts nach.

Dickmacher-Faktor

Gering. 100 Gramm Maronen enthalten gerade einmal 192 Kalorien und weniger als 2 Gramm Fett. Maronen sättigen sehr gut und enthalten dabei viele gesunde Nährstoffe, weshalb sie sogar als Diät-Kost geeignet sind. Mit etwas Salz oder Butter serviert, sind die Waldfrüchte ein echter Genuss. Übrigens: Die Esskastanien sind nicht verwandt mit den Rosskastanien, die Sie im Herbst auf dem Waldboden finden.

Die Alternative

... brauchen Sie aus gesundheitlicher Sicht zu den Maronen keine.

Glühwein
© iStock/ Thinkstock
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Glühwein

Für das heimelige Gefühl auf dem Weihnachtsmarkt, wenn es schneit und klirrend kalt ist, gibt es ein ideales Getränk, das quasi stellvertretend für den Begriff "Weihnachtsmarkt-Atmosphäre" stehen könnte: Glühwein. Für Glühwein gibt es ganz unterschiedliche Zubereitungsmethoden. Fast immer sind die die wichtigsten Zutaten Rotwein, Zucker und Gewürze wie Zimt und Nelken.

Dickmacher-Faktor

Weißer Glühwein Rezept
© iStock
Glühwein-Rezept: Glühwein ganz einfach selbermachen. So geht's >>
Mittel. "Mit oder ohne?" - Diese Frage wird Ihnen unumstößlich gestellt, wenn Sie auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein bestellen. Gemeint ist natürlich der "Schuss" Rum oder Weinbrand. Nicht nur für den Geschmack, auch für den Dickmacher-Faktor ist Ihre Antwort auf diese Frage wichtig. Denn zu den rund 210 Kalorien, die ein Becher Glühwein normalerweise enthält, kommen rund 70 Kalorien für den Schnaps hinzu, wenn Sie sich für die Variante mit Schuss entscheiden.

Die Alternative

Heißer Apfelwein, auch Glühmost genannt, hat nur rund 90 Kalorien pro Becher, ist aber mindestens genauso lecker wie Glühwein.

Pommes Frites
© iStock/ Thinkstock
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Pommes Frites

"Ich will Pommes!" Vom französischen Begriff für Kartoffeln - Pommes de Terres - bleibt nicht viel übrig, wenn das Kind auf dem Weihnachtsmarkt nach Pommes schreit. Auch die Pommes selbst sind nicht mehr als Kartoffeln zu erkennen. Wenn sie jedoch gut gemacht sind, haben sie einen herrlichen kartoffeligen Geschmack, sind zudem knusprig und saftig zugleich. Und dennoch - leider - eine ziemlich gehaltvolle Sünde.

Dickmacher-Faktor

Tolle Knolle!: Wir zeigen Ihnen wie Sie die gesunde Knolle köstlich und vielfältig zubereiten:15 verschiedene Kartoffel-Rezepte finden Sie hier >>
Hoch. Pommes Frites werden, weil der zweite Teil ihres Namens schon verrät, frittiert. Je nachdem, wie lange dieser Frittiervorgang andauert, saugen sich die Pommes stärker oder weniger stark mit Fett voll. Meistens stark, denn die Pommes werden in der Regel tiefgekühlt in die Fritteuse gegeben und müssen daher recht lange frittiert werden.

Die Alternative

Tja ... Wir empfehlen einen Blick in unsere Kartoffel-Rezepte.

Bratwurst
© iStock/ Thinkstock
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Bratwurst

Für viele Menschen ist die erste Station auf dem Weihnachtsmarkt: die Wurstbude. Wo gegrillt wird, da wirken besondere Anziehungskräfte - nicht nur im Sommer. So ist die Bratwurst eine der beliebtesten Zwischendurch-Mahlzeiten der Deutschen.

Dickmacher-Faktor

Hoch. Wie hoch der Kaloriengehalt einer Bratwurst ist, hängt - Überraschung! - von ihrer Größe ab. Eine durchschnittliche 150-Gramm-Wurst hat rund 460 Kalorien. Da Bratwürste meist aus Schweinefleisch bestehen, enthalten sie sehr viel Fett.

Die Alternative

Tofuwürstchen sind wesentlich kalorienärmer - gibt es auf dem Weihnachtsmarkt allerdings selten zu kaufen. Gesünder, weil fettärmer, ist auch die Pferdewurst - wer es mag ...

Kartoffelpuffer
© iStock/ Thinkstock
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Kartoffelpuffer

Die auch Reibekuchen genannten Puffer aus Kartoffeln schmecken zu jeder Jahreszeit, sind aber besonders auf Weihnachtsmärkten ein Hit. Mit Kräuterquark oder als süße Variante mit Apfelmus werden die Puffer zum Genuss. Da sie aus Kartoffeln bestehen, ein Naturprodukt, also nicht hinderlich für die schlanke Linie - oder?

Dickmacher-Faktor

Hoch. Drei Kartoffelpuffer mit Apfelmus haben 690 Kalorien. Das klingt viel - ist es auch. Einen Großteil seiner Kalorien "verdankt" das Gericht der Zubereitungsweise: Kartoffelpuffer werden, auf Volksfesten wie Weihnachtsmärkten, in heißem Öl frittiert. Dadurch sind sie sehr fettreich.

Die Alternative

Bereiten Sie sich Ihre eigenen Kartoffelpuffer zuhause zu! Die werden gebraten statt frittiert - so sparen Sie sich eine ganze Menge Fett.

Bratapfel
© iStock/ Thinkstock
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Bratapfel

Ein traditionsreiches Essen zur Weihnachtszeit ist der Bratapfel - und eine gesündere "Süßigkeit" kann es kaum geben. Mit 90 Kalorien pro 100 Gramm und vielen Vitaminen und wichtigen Nährstoffen ist der Bratapfel sehr gesund. Der Vorteil des Bratens: Der Apfel wird milder, verliert Säure und wird leichter verdaulich. Der Nachteil des Bratens: Vitamine und Nährstoffe können beim Braten teilweise verloren gehen.

Dickmacher-Faktor

Gering. Bratäpfel werden mit Nüssen und Rosinen gefüllt, was die Kalorienzahl natürlich erhöht. Eine weitere beliebte Füllung ist Marzipan - dann wird aus der gesunden doch schnell eine schwere und kalorienreiche Leckerei. Wenn der Apfel aber nicht gerade mit Marzipan befüllt ist, ist er sehr gesund und zählt zu den "unsündigen Sünden" auf dem Weihnachtsmarkt.

Die Alternative

... zur Marzipanfüllung ist die Nuss-Rosinen-Füllung. Auch lecker schmeckt der Apfel pur, ganz ohne Füllung.

Crêpe mit Walnüssen und Schokosauce
© iStock/ Thinkstock
Kalorien-Check Weihnachtsmarkt

Crêpe

Ein weiterer Genuss, der im ganzen Jahr funktioniert, ist der Crêpe. Der französische, hauchdünne Pfannkuchen kommt auf Volksfesten immer sehr gut an, auch auf Weihnachtsmärkten.

Dickmacher-Faktor

Mittel. Ein Crêpe kommt selten allein: Zu ihm gesellen sich in der klassischen Variante Zimt und Zucker, alternativ gerne auch Nutella oder Apfelmus, Käse und/oder Schinken. Der Crêpe mit Zimt und Zucker hat rund 250 Kalorien. Das ist noch im Bereich des Vertretbaren, wobei die Kombination aus Weißmehl und Zucker sicher nicht für eine gesunde Mahlzeit spricht. Wollen Sie es etwas reichhaltiger haben und essen Ihren französischen Pfannkuchen beispielsweise mit Nutella, hebt das die Kalorienzahl auf mindestens 350 Kalorien an.

Die Alternative

Die herzhafte Variante des Crêpes mit Käse ist zwar nicht gerade fettarm, aber ohne Zucker und deshalb empfehlenswert. Tipp für Zuhause: Kräuter Crêpe mit Käse >>

Coulant au Chocolat
Ein köstliches Schokoküchlein mit flüssigem Kern – was kann es Leckereres geben? Wir verraten Ihnen das köstliche Rezept von Sterne-Koch Ali Güngörmüs...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...