24. August 2021
Studie: Diese Lebensmittel können bei einer Corona-Infektion helfen

Diese Lebensmittel können laut Studie bei einer Corona-Infektion helfen

Der Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Coronavirus kann milde aber auch schwer verlaufen. Zum Glück lässt sich das ein wenig beeinflussen: Nicht nur im Hinblick auf die Impfung – wie eine Studie der North Carolina State University nun herausgefunden hat, können auch 3 ganz bestimmte Lebensmittel den Verlauf einer Coronainfektion entscheidend beeinflussen und sogar abmildern.

Ob ein Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit COVID-19 mild oder sogar schwer verläuft, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Vor allem eine Impfung mit Vakzinen wie Johnsohn & Johnson, AstraZeneca, Moderna oder Biontech kann diesen positiv beeinflussen und einen Krankenhausaufenthalt unwahrscheinlicher machen. Doch es geht auch anders. Und zwar mit ganz bestimmten Lebensmitteln, wie die North Carolina State University nun in einer Studie herausgefunden hat. Wer 3 ganz bestimmte Lebensmittel isst, kann demnach das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf reduzieren.

Diese Lebensmittel können laut Studie bei einer Corona-Infektion helfen

Für die Ausbreitung des Coronavirus im menschlichen Körper ist ein ganz bestimmtes Enzym verantwortlich: Protease. Das Enzym führt dazu, dass sich die Viruszellen vervielfältigen. Um eine Infektion mit COVID-19 zu hemmen, müsste es also gelingen, dieses Enzym zu blockieren. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Studie führten daraufhin mehrere Computersimulationen und Laborversuche durch. Mit erstaunlichem Ergebnis: Natürliche pflanzenchemische Verbindungen in Lebensmitteln können das Enzym tatsächlich blockieren.

Auch interessant: Können vollständig Geimpfte auch an Long-Covid erkranken?>>

3 Lebensmittel, die vor einem schweren Krankheitsverlauf schützen können

Proteasen gleichen im Aufbau einer Art "Tasche". Wird diese "Tasche" mit ganz bestimmten chemischen Verbindungen gefüllt, verliert sie ihre Funktion. Heißt im Klartext: Die Vervielfältigung der Viruszellen wird unterbunden. Laut Forschungsteam sind für diesen Effekt besonders Lebensmittel mit einer antioxidativen Wirkung verantwortlich. Antioxidantien sind schließlich dafür bekannt, unsere Zellen vor ungebetenen Angreifern zu schützen. Also auch gegen das Coronavirus. Der Corona-Verlauf kann laut Studie vor allem durch folgende Lebensmittel positiv beeinflusst werden:

  • dunkle Schokolade
  • dunkle Weintrauben
  • Grüner Tee

Da es sich bei den Untersuchungen der North Carolina State University aktuell um Laborversuche handelt, lässt sich nicht sagen, ob die Lebensmittel im menschlichen Körper denselben Effekt haben. Schaden? Kann es aber trotzdem nicht, die Lebensmittel öfter in den Speiseplan zu integrieren!

Im Herbst füllen sich die Supermarktregale wieder mit Spekulatius, Lebkuchen und Weihnachtsschokolade. Wie soll man da nur seine Figur halten? Zum Glück gibt es...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...