28. Dezember 2021
Das passiert, wenn Sie Tee zu heiß trinken

Das passiert, wenn Sie Tee zu heiß trinken

Gegen eine dampfende Tasse Tee ist erst mal nichts einzuwenden. Solange der Inhalt nicht zu heiß ist, so Studienergebnisse aus Amerika. Denn abgesehen vom Verbrennungs-Risiko gibt es noch einen weiteren Grund, warum Sie in Zukunft ganz genau auf die Temperatur achten sollten.

Mit einer heißen Tasse Tee machen wir es uns in den Wintermonaten am liebsten gemütlich. Und sollte uns mal wieder eine Erkältung überraschen, bringt uns das Heißgetränk (vor allem mit Ingwer und Zitrone) schnell wieder auf die Beine. Doch so positiv die Eigenschaften auch sind: Tee hat auch eine Schattenseite, die nur die wenigsten Menschen auf dem Schirm haben, wie eine Studie nun herausgefunden hat. 

Das passiert, wenn Sie Tee zu heiß trinken

Wer seinen Tee öfter als nötig viel zu heiß trinkt, tut seiner Gesundheit keinen Gefallen. Dies haben Forscherinnen und Forscher im Rahmen einer Studie der "American Cancer Society" herausgefunden. Das Ergebnis? Heißer Tee kann das Risiko für Krebs verdoppeln!

Für die Studie wurden über 50.000 Menschen zwischen 40 und 75 Jahren untersucht – mit erstaunlichem Ergebnis: Menschen, die ihren Tee über 60 Grad tranken, hatten ein 90 Prozent höheres Risiko an Speiseröhrenkrebs zu erkranken. Die Forscherinnen und Forscher begleiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über zehn Jahre. Innerhalb dieses Zeitraums kam es zu 317 neuen Fällen von Speiseröhrenkrebs.

Lesen Sie auch: 8 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag Tee trinken>>

Warum heißer Tee Speiseröhrenkrebs begünstigen kann

Doch warum kann heißer Tee das Krebsrisiko überhaupt erhöhen? Ganz einfach: Ob Tee oder Kaffee – heiße Getränke können Verletzungen in der Speiseröhre verursachen, was im schlimmsten Fall zu einer Zellveränderung und der Bildung von Krebszellen führen kann. Gerade dann, wenn die Reizungen wiederholt und regelmäßig auftreten. Besonders gefährdet sind Menschen, die regelmäßig mehr als 0,7 L Tee bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad trinken. Behalten Sie die Temperatur Ihres Tees daher unbedingt im Blick.

Zu heißen Tee getrunken: Das können Sie tun

Haben Sie sich beim Trinken Ihres Tees die Zunge verbrannt, ist das ganz schön unangenehm. Die Folgen spürt man oft noch bis in den nächsten Tag hinein. Gerade das Essen ist jetzt besonders schmerzhaft. Doch was tun? Um den Schmerz zu lindern, können Sie beispielsweise direkt danach den Mund mit kaltem Wasser ausspülen oder die Zunge mit kaltem Joghurt oder einem Eiswürfel kühlen.

Tee schnell abkühlen: So klappt es am einfachsten

Bis der Tee die optimale und gesunde Trinktemperatur von unter 60 Grad erreicht hat, kann es eine Weile dauern. Sie können den Vorgang jedoch ganz einfach beschleunigen. Geben Sie ein bis zwei Eiswürfel in die Tasse oder die Kanne. Auf diese Weise kühlt der Tee besonders schnell ab. Tipp: Verwenden Sie nur frische Eiswürfel. Ältere Eiswürfel, die schon länger im Eisfach liegen, könnten sonst den Geschmack des Tees verfälschen.

Im Video: Warum grüner Tee so gesund ist

Von Sumach haben Sie noch nie etwas gehört? Dann wird es höchste Zeit! Denn das orientalische Gewürz ist ein echtes Superfood, von dem Ihre Gesundheit gleich...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...