30. Januar 2020
Gesundheit: Gesünder leben – so einfach geht’s

Gesünder leben: So einfach geht’s

Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rückenschmerzen. Schluss damit! Kleine Veränderungen bewirken Großes – starten Sie endlich in ein gesünderes Leben. So schaffen Sie die Umstellung!

Gewonnen - Frau läuft ins Ziel: Endlich gesünder leben
© iStock
Gesünder leben: So einfach geht’s

Gesünder leben: So einfach geht’s!


1. Schöner aufwachen

Der Wecker klingelt und Sie springen wie ein Duracell-Hase aus dem Bett? Bleiben Sie noch 10 Minuten liegen, um sich in Ruhe auf den Tag einzustimmen. Suchen Sie sich ein Morgenritual, mit dem Sie entspannt und gut gelaunt in den Tag starten. Vielleicht eine Morgenmediation, oder Sie hören Mantras. Dabei können Sie Ihre Gedanken sortieren und alles, was kommt, in Ruhe angehen. So ein Start macht Lust auf den Tag und gibt ganz viel Gelassenheit und positive Energie.

2. Genug Grünzeug essen

Natürlich wissen wir, dass wir uns gesünder ernähren sollen - auch, um Übergwicht von vornherein zu vermeiden. Die Basis dafür sind Gemüse und Obst. Aber was, wenn unterwegs nur Fast Food und Schokoriegel zu finden sind? Gute Vorbereitung ist alles. Am besten gesunde Snacks mitnehmen, etwa Karotten oder Paprika-Schnitze. Wenn Ihnen die klassischen fünf Portionen pro Tag gigantisch vorkommen, denken Sie dran: Je eine Handvoll genügt schon. Mit einem Salat haben Sie schon zwei bis drei erledigt – das schaffen Sie locker! Wenn Sie ein paar Pfunde abnehmen wollen, dann haben wir hier die richtige Diät für Sie.

3. Mehr bewegen

Das kennen Sie schon, um mehr Bewegung in Ihren Alltag zu bringen: Treppen steigen statt Fahrstuhl, eine Station früher aus Bus oder U-Bahn steigen und mehr zu Fuß gehen. Aber diesmal klappt es bestimmt! Und Bewegung ist nun mal das A und O für mehr Gesundheit. Legen Sie dabei ruhig mal einen Zahn zu. Eine kürzlich in Neuseeland erschienene Studie hat gezeigt, dass Schnellgeher länger leben und geistig fitter sind.

4. Spaß am Sport entwickeln

Die guten Vorsätze sind da, aber die Lust fehlt? Wie wäre es mit einer Sportart, die Sie noch nie gemacht haben? Etwa „Hicycle“, Spinning mit Disco-Faktor? Mit Jumping- Fitness auf dem Trampolin, Tennis oder Badminton? Auch wenn wir es darin nicht zur Meisterschaft bringen – Hauptsache, das Spiel fördert den Spaß an der Bewegung. Apropos Spaß: Finden Sie heraus, was wirklich zu Ihnen passt. Ist es etwa so, dass Sie den ganzen Tag drinnen verbringen? Dann haben Sie vielleicht keine Lust auf miefige Luft im Fitness-Studio, und Walking könnte das Richtige sein. Wenn Sie sich nur schwer alleine motivieren können, suchen Sie sich eine Gruppe, einen Trainingspartner oder einen Mannschaftssport. Nur wenn wir etwas machen, was wirklich zu uns passt, bleiben wir langfristig bei der Sache. Yoga und Pilates zu Hause machen - so geht's!

5. Pausen machen

Den neuesten Trend in Sachen Gesundheit kannten schon unsere Omis: den Mittagsschlaf. Leider war er in unserer Leistungsgesellschaft lange verpönt. Dabei machen 15 bis 30 Minuten Ruhe unser Gehirn leistungsfähiger, und wir fühlen uns wieder fit. Schlafforscher wie Professor Dr. Christoph Schöbel von der Universitätsmedizin Essen empfehlen den „Powernap“, so lautet das coole englische Wort für das gute alte Schläfchen, ausdrücklich. Einige Unternehmen in Deutschland haben bereits Ruheräume für ihre Mitarbeiter eingerichtet. Bis die Erkenntnis sich allgemein durchgesetzt haben wird, hält manch einer das Nickerchen im Auto. Alternativ: Pausen machen, in denen wir tief ein- und ausatmen, uns kurz entspannen, um Kraft zu sammeln.

6. Mehr Eiweiß trinken

Die Zeit, um eine ausgewogene Mahlzeit vorzubereiten, ist mal wieder knapp? Macht nichts. Statt nun belegte Brote zu essen, können Sie alternativ ruhig öfter mal zu einem Protein-Shake greifen. Hochwertiges Eiweiß hilft, den Blutzucker niedrig zu halten und somit das Risiko für Diabeten II zu reduzieren. Wer mag, mischt noch ein paar Beeren darunter (im Winter Tiefkühlkost).

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Diese Fehler machen Anfänger beim Yoga
Erstaunlich: Abnehmen mit Rotwein

Magenkrämpfe
Magen- und Darmkrämpfe treten meist unerwartet auf. Die Krämpfe können die unterschiedlichsten Ursachen haben und sollten bei häufigerem Auftreten unbedingt von...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...