Übergewicht vermeiden: So groß ist die richtige Portion

So groß ist die richtige Portion

„Darf es noch eine Kartoffel mehr sein?“ Beim Auffüllen der Teller sind wir nicht zimperlich – kein Wunder, denn es schmeckt einfach zu gut. Aber wir essen leider viel zu viel, was Übergewicht mit Folgeerscheinungen, aber auch ein generelles Unwohlsein nach sich zieht. Der Trick: Übergewicht von vornherein vermeiden mit der richtigen Portionsgröße – und diese können Sie mit der Hand herausfinden. So groß ist die richtige Portion!

Dicke Frau, schlanke Frau: So können Sie Übergewicht vermeiden
© iStock
So groß ist die richtige Portion

Wir schlagen uns den Magen viel zu voll

Wenn es Spaghetti gibt, gibt es kein Halten mehr – wenn der Teller nicht auf Anhieb randvoll ist, dann holen wir uns noch Nachschlag. In vielen Restaurants ist dies auch nicht anders: Die Wirte bedienen das Bedürfnis der Gäste nach XXL-Schnitzeln und Co., denn das Auge ist mit. Und die sind, wenn es ums Essen geht, riesig! Man denkt zwar „Wie soll ich das bloß schaffen?“, aber meist gelingt es doch.

Ab und zu mag das ja in Ordnung sein, aber Völlerei ist hierzulande ein Dauerproblem. Das belegt eindeutig die Hohe Anzahl an Übergewichtigen bei Erwachsenen und auch bei Kindern. Völlerei ist eine extrem große Belastung für den Körper. Nicht nur der Magen wird teilweise ums Dreifache seines Volumens überdehnt, auch die Verdauung muss ständig Höchstleistung vollbringen. Neben Übergewicht, drohender Diabetes, Völlegefühl und Unwohlsein sind auch Schlafstörungen eine Folge – ebenfalls eine Volkskrankheit.

Diese Diäten könnten Sie interessieren:
Sirtfood-Diät: So hat Sängerin-Adele 45 Kilo abgenommen
Intervallfasten: Abnehmen mit 5:2-Diät

Übergewicht vermeiden: So groß ist die richtige Portion

Kaum jemand hat Lust, seine Lebensmittel abzuwiegen, es sei denn, man macht gerade Diät. Diese Methode ist daher meist zum Scheitern verurteilt. Mit einem ganz simplen Trick geht das wesentlich einfacher: Britische Wissenschaftler bevorzugen die Hand-Portionierung, denn unsere Hände sollen im Vergleich zum Körper das richtige Maß für unsere Portionen sein. Folgende Beispiele dazu:

Generelle Empfehlung der Britisch Nutrition Foundation​:

  • Obst und Gemüse: 2 und 3 Portionen am Tag
  • Kohlenhydrate: 3-4 Portionen am Tag
  • Bohnen, Fisch, Eier, Fleisch oder andere Proteine: 2-3 Portionen am Tag
  • Milchprodukte: 2-3 Portionen am Tag

So funktioniert das Portionieren mit der Hand:

  • Roher Reis und Pasta: Beide Hände nebeneinanderhalten, als wären sie eine Schale. Nur das, was in den Händen bleibt, zählt. Abgewogen sind das für einen Erwachsenen zwischen 75 und 85 Gramm.
  • Spaghetti: Bilden Sie mit Zeigefinger und Daumen ein Loch und stecken Sie die Nudeln hinein – das ist Ihre Portion. Abgewogen liegt die Portion ebenfalls bei rund 80 Gramm. Das gilt auch für Salzstangen.
  • Parmesan: Die Menge von 2 Daumen oder 30 g.
  • Frühstückscerialien: 3 Handvoll oder 40 g.
  • Kartoffeln/Backkartoffeln: Ballen Sie die Faust, das ist die richtige Portionsgröße. Gewicht: 220 g.
  • Fleisch und Fisch: Hier wird die Größe des Handtellers empfohlen oder 120 g.
  • Gummibärchen: Sie werden nebeneinander auf dem Handteller angeordnet. Oder einfach 15 Stück abzählen.
  • Gemüse: Kalorienarme Varianten können immer reichlich genommen werden.

Mehr Informationen zu den richtigen Portionsgrößen gibt es auf der Seite der Britisch Nutrition Foundation - oder als PDF hier zum Downloaden.

Mehr Diäten finden Sie hier auf unserer Seite>>

Im Ingwer Zitronen Wasser sind echte Vitaminbomben vereint: Sie kurbeln die Fettverbrennung an und können so auf Dauer die Pfunde purzeln lassen. Das...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...