Garten bepflanzen: 4 Pflanzen, die Rehe nicht fressen

4 schöne Pflanzen, die Rehe nicht fressen

In einem üppig bepflanzten Garten können Rehe großen Schaden anrichten. Denn die Tiere sind echte Feinschmecker! Das muss nicht sein. Wir kennen 4 Pflanzen, die Ihren Garten verschönern, von Rehen aber nicht gefressen werden.

Wer Rehe im Garten hat, kann sich glücklich schätzen. Schließlich bekommt nicht jeder die edlen Tiere zu Gesicht. Doch es gibt einen kleinen Haken: Rehe sind Feinschmecker – fressen also nicht nur junge Gräser, sondern eben auch Blumen, Kräuter, Knospen, Gemüse und Obst. Der Tisch im Garten ist also reich gedeckt. Zum Glück gibt es einige Pflanzen, die den Tieren so gar nicht schmecken, dafür aber im Garten einiges hermachen.

Diese Pflanzen werden von Rehen nicht gefressen

1. Lavendel

Wie das duftet! Während wir von Lavendel gar nicht genug bekommen können, lassen Rehe die duftende Pflanze lieber links liegen. Wenn Sie Rehe aus Ihrem Garten fernhalten möchten, können Sie es ja mal mit einem Wall aus Lavendel probieren.

2. Flieder

Auch mit Flieder machen Sie Rehen keine Freude. Die Pflanze steht nicht auf dem Speiseplan der Tiere und kann daher bedenkenlos in den Garten gepflanzt werden.

Auch interessant: 15 Pflanzen, die Schnecken aus dem Garten vertreiben>>

3. Sonnenhut

Die meisten Blumen fallen Rehen zum Opfer. Nicht so der leuchtende Sonnenhut. Die Pflanze kann übrigens bis zum Spätsommer ins Beet eingepflanzt werden.

4. Tränendes Herz (Lamprocapnos)

Eine echte Augenweide unter den Gartenpflanzen ist das Tränende Herz (Lamprocapnos). Die Blüte erinnert optisch nämlich wirklich an ein Herz, an dem eine kleine Träne zu hängen scheint. So schön anzusehen die Pflanze auch ist: Sie ist nicht nur für uns, sondern auch für Tiere giftig. Rehe fressen das Tränende Herz also nicht.

Achtung: Viele Gartenfreunde setzen bei der Gestaltung auf dornenreiche Pflanzenarten wie Weißdorn, Heckenrosen oder Himbeer und Brombeersträucher. Rehe fressen die beliebten Pflanzen aber häufig trotzdem.

Im Video: So helfen Sie Wildtieren richtig

Der Geheimtipp unter Hobbygärtnern? Steinmehl – ein kraftvolles Naturprodukt, das gleich aus mehreren Gründen in keinem Garten fehlen sollte.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...