22. November 2021
Superfood: 5 Gründe, warum Physalis so gesund ist

Superfood: 5 Gründe, warum Physalis so gesund ist

Ob im Supermarkt oder im Restaurant. Sie haben die leuchtenden Früchte bestimmt schon mal gesehen, in der Vergangenheit aber vielleicht eher weniger beachtet. Das sollten Sie schleunigst ändern! Denn Physalis (auch Andenbeere genannt) machen nicht nur optisch etwas her, sie sind noch dazu ein echtes Superfood.

Na, haben Sie sich gerade getraut, die kleinen Früchte in Ihren Einkaufsbeutel zu stecken? Eine gute Wahl! So oft wir Physalis im Supermarkt auch über den Weg laufen, die wenigsten nehmen Sie auch wirklich mit. Dabei liegen die Gründe, warum Sie unbedingt öfter ein paar Physalis essen sollten, ganz klar auf der Hand. Abgesehen von der Optik überzeugen die kleinen Früchte nämlich auch mit ihren inneren Werten.

5 Gründe, warum Physalis so gesund ist

1. Physalis stärken die Sehkraft

Für unsere Augen ist Vitamin A von großer Bedeutung. Denn es trägt dazu bei, dass der Sehprozess einwandfrei funktioniert. Wie gut, dass Physalis reich an Beta-Carotin sind. Besser bekannt ist der Nährstoff auch als Provitamin A. Im Körper wird Beta-Carotin nämlich in Vitamin A umgewandelt. Ein Mangel an Vitamin A kann übrigens zur Nachtblindheit führen. Grund genug, öfter mal ein paar Physalis zu kaufen.

2. Physalis sind gut für den Muskelaufbau

Wer hätte gedacht, dass die winzigen Früchte solche Kraftpakete sind? Wir jedenfalls nicht! In Physalis stecken satte 1,9 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm. Die gleiche Menge an Äpfeln bringt es auf gerade mal 0,3 Gramm. Eiweiß wird aber nicht nur zum Muskelaufbau benötigt. Das Protein unterstützt auch das Immunsystem und wird vom Körper zur Bildung von Enzymen und Hormonen benötigt. Mit Physalis können Sie also auch Ihren Hormonhaushalt in Balance bringen, sollte dieser nach einer Schwangerschaft, der Pille oder in den Wechseljahren durcheinander gekommen sein.

Lesen Sie auch: Diese 8 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag Tee trinken>>

3. Physalis stärken das Immunsystem

Dass es nicht immer auf die Größe ankommt, haben wir Ihnen in unserem Artikel zum Thema Sanddorn ja bereits bewiesen. Gleiches gilt auch für Physalis. Denn wie Sanddorn ist auch die Andenbeere ein echter Immunbooster. Das im Superfood enthaltene Beta-Carotin sorgt beispielsweise dafür, dass die Barriere-Funktion der Schleimhautzellen in den Atemwegen, aber auch im Magen-Darm-Trakt und in den Harnwegen intakt bleiben. Krankheitserreger haben es so deutlich schwerer, in den Körper einzudringen. Tipp: Sie leiden in den Wechseljahren häufiger unter Blasenentzündungen? Auch dann sollten Sie ruhig öfter zu Physalis greifen.

4. Physalis macht schön

Die leckere Andenbeere (Kapstachelbeere) ist aber nicht nur hervorragend geeignet, um den Muskelaufbau voranzutreiben. Wer regelmäßig Physalis isst, kann sich über noch einen schönen Nebeneffekt freuen. Denn die Vitamine und Mineralstoffe tragen außerdem dazu bei, dass Haare und Nägel gesund und kräftig wachsen. Das enthaltene Vitamin C wirkt sich zudem positiv auf die Kollagenproduktion aus, was wiederum unserer Haut zugutekommt. Physalis sind also echte Anti-Aging-Wunderwaffen!

5. Physalis helfen beim Abnehmen

So gesund frisches Obst auch ist, nicht alle Sorten eignen sich auch zum Abnehmen. Besonders Ananas, Bananen und Weintrauben können mit ihrem hohen Zuckergehalt Heißhungerattacken befeuern. Mit Physalis kann das zum Glück nicht passieren. Wie Beerenobst enthalten auch die leuchtenden Andenbeeren kaum Zucker und Kalorien. Die kleinen Früchte sind somit perfekt für eine figurbewusste Ernährung geeignet.

Gesundheitsschädlich: Wenn Sie Physalis so essen, kann es gefährlich werden

Die reifen Früchte der Andenbeere sind zwar essbar, beim Verzehr ist trotzdem Vorsicht geboten. Unreife Physalis-Früchte sollten Sie auf keinen Fall essen, da diese giftig sind. Das enthaltene Alkaloid Solanin kann zu unangenehmen Krämpfen führen.

Im Video: Physalis – wenn die Deko zum Hauptgericht wird

Sie wollen Ihrer Gesundheit im Winter etwas Gutes tun? Dann sollten Sie unbedingt Honigwasser trinken. Denn das Trendgetränk ist ein echter Immunbooster. Wir...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...