3 Dinge passieren, wenn Sie täglich Sumach essen

3 Dinge passieren, wenn Sie täglich Sumach essen

Von Sumach haben Sie noch nie etwas gehört? Dann wird es höchste Zeit! Denn das orientalische Gewürz ist ein echtes Superfood, von dem Ihre Gesundheit gleich aus 3 guten Gründen profitiert.

Zum Würzen und Verfeinern verwenden wir hauptsächlich Salz und Pfeffer. Ab und an kommt vielleicht noch eine Prise Curry, Paprikapulver oder Piment dazu. Das war es aber auch schon. Dabei lohnt es sich gerade im Hinblick auf das Gewürzregal ruhig mal über den altbekannten Tellerrand zu schauen. Denn dort warten echte Superfoods, wie beispielsweise Sumach. Lesen Sie hier, was es so besonders macht.

3 Dinge passieren, wenn Sie täglich Sumach essen

Grund 1: Sumach stärkt das Immunsystem

Das orientalische Gewürz ist ein echtes Power-Pulver. Denn Sumach ist nicht nur reich an Antioxidantien, es enthält auch jede Menge Vitamin C. Also gleich zwei Inhaltsstoffe, von denen unsere Gesundheit und ganz besonderes unser Immunsystem profitieren. Antioxidantien schützen uns vor freien Radikalen wie Zigarettenrauch, Stress, Umweltgiften oder UV-Strahlungen der Sonne. Vitamin C unterstützt den Aufbau des Bindegewebes sowie der Knochen und Zähne – macht also schön und stark.

Grund 2: Sumach fördert die Verdauung

Sumach kann aber noch viel mehr! Zum Beispiel haben die enthaltenen Gerbstoffe großen Einfluss auf die Gesundheit des Magen-Darm-Traktes. Gerbstoffe können nicht nur Magen- und Darmentzündungen lindern, sondern auch Verdauungsproblemen und Verstopfungen entgegenwirken. Grund genug, das Pulver ruhig öfter in den Speiseplan zu integrieren.

Lesen Sie auch: Das passiert, wenn Sie zu viel Knoblauch essen>>

Grund 3: Sumach unterstützt die Gesundheit ganz allgemein

Und zu guter Letzt: Sumach ist ein echtes Feelgood-Gewürz. Warum? Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren werden im Körper vor allem für die Produktion verschiedener Gewebshormone (Botenstoffe) benötigt. Tragen also zu einer gesunden Funktion von Gehirn, Herz und Augen bei. Und geht es uns gut, steigt bekanntlich auch das Wohlbefinden.

Wie schmeckt Sumach?

Sumach ist vom Geschmack her definitiv eine Klasse für sich. Das orientalische Gewürz schmeckt frisch säuerlich und zeichnet sich zudem durch eine leicht fruchtige Note aus. Das Gewürz lässt sich also wunderbar als Alternative zu Essig oder Zitronensaft verwenden.

Sumach ganz einfach selber machen

Das orientalische Gewürz können Sie natürlich auch selber machen. Dafür braucht es jedoch einen Garten und Zeit. Denn bis der Essigbaum (Rhus thypina) groß genug ist und Früchte trägt, kann einige Zeit vergehen. Daher macht es mehr Sinn, Sumach im Supermarkt oder im Fachhandel zu kaufen. Warum es sich trotzdem lohnt, einen Essigbaum zu pflanzen? Der Baum macht im Garten optisch einiges her!

Im Video: So lange sind Gewürze haltbar

Bakterien und Viren zeigen wir in dieser Saison die kalte Schulter. Wie? Na, mit ein paar Gewürzen die das Immunsystem stärken natürlich! Zum Beispiel diese 4...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...