Schlankdrinks, die du lieben wirst

4 Schlankdrinks, die Sie lieben werden

Sie möchten ein paar Kilos verlieren und sich dabei etwas Gutes tun? Mit unseren 4 Schlankdrinks kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an und versorgen Ihren Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Sie sind perfekt für eine Blitz-Diät, aber auch, um langfristig das Wohlfühlgewicht zu erreichen und zu halten. Hier kommen unsere beliebtesten Schlankdrink-Rezepte mit Apfelessig, Kurkuma Zimt und Honig sowie Ingwer und Gurke.

Schlankdrinks, die du lieben wirst
© dreamstime
4 Schlankdrinks, die Sie lieben werden


Inhalt:
1. Wie helfen Schlankdrinks beim Abnehmen?
2. Schlankdrinks lassen Kilos Purzeln
3. 3 Schrankdrink-Rezepte, die Sie lieben werden
4. Schlankdrink mit Ingwer, Gurke, Minze und Zitrone
5. Schlankdrink mit Kurkuma, Zimt und Honig
6. Schlankdrink mit Äpfeln und Apfelessig

Schlankwasser-Rezept mit Ingwer und Zitrone
© bhofack2/iStock
Schlankwasser - der Klassiker: Zitrone, Ingwer und Honig sind die 3 Zutaten auf dem Weg zur Traumfigur. Probieren Sie den Schlankwasser-Klassiker!

Wie helfen Schlankdrinks beim Abnehmen?

Es dürfte kaum eine Frau geben, die nicht ein paar Kilo loswerden will. Ob Anfang des Jahres oder vor den Sommerferien: Anlässe um überflüssige Pfunde zu verlieren, gibt es genug. Das Gute: Schlankdrinks helfen nicht nur beim Abspecken. Durch ihre Zutaten wirken Sie auch reinigend und helfen, den Körper zu entgiften. Schlankwasser sind daher auch für Detox-Kuren geeignet, um den Darm zu reinigen. So lieben auch schlanke und körperlich trainierte Menschen das mit natürlichen Inhaltsstoffen aromatisierte Wasser, um dem Körper regelmäßig etwas Gutes zu tun.

Jeder, der abnehmen möchte, kennt die drei Grundregeln: trinken, trinken, trinken. Das ist kein Wunder, denn unser Körper besteht zu 2/3 aus Wasser. Folglich ist Flüssigkeit auch das, was er am meisten benötigt. Ohne Essen kann man als Mensch eine ganze Weile auskommen, denn der Körper kann sich aus etlichen Reserven bedienen. Beim Wasser sieht das anders aus.

Der Körper muss ausreichend Flüssigkeit bekommen, damit der Stoffwechsel optimal arbeitet. Gerade beim Abnehmen ist es wichtig, dass Schlacken und Giftstoffe abtransportiert werden. Wer sich manchmal wundert, warum sich nichts auf der Waage tut, der sollte sein Trinkverhalten überprüfen. Allgemein empfohlen werden 1,5 bis 2 Liter Wasser oder ungesüßte Getränke wie Tee. Ungesüßt heißt auch keine Softdrinks mit Süßstoffen, denn sie stehen teilweise im Verdacht, Heißhunger auszulösen. Unsere Schlankdrinks zahlen selbstverständlich aufs Wasserkonto ein.

Schlankdrinks heizen den Stoffwechsel an

Um das Wohlfühlgewicht oder die Traumfigurt zu erreichen oder einfach nur ein paar Kilos loszuwerden, unterstützen Sie unsere Schlankdrinks also bereits aufgrund des Wassergehalts. Aber die Getränke können noch mehr. Inhaltsstoffe wie Obst oder Gewürze heizen die Fettverbrennung und den Stoffwechsel an. Sie liefern wichtige Vitamine und Spurenelemente – alles, was der Körper braucht. Wer dickflüssige Getränke wie Smoothies oder Shakes nicht so gern mag, ist mit den Schlankwasser-Rezepten ebenfalls gut bedient. Dazu haben sie weniger Kohlenhydrate und kaum Kalorien.

Wie häufig trinkt man das Schlankwasser? Im Rahmen einer Gewichtsreduktion empfiehlt es sich, fünfmal am Tag ein Glas zu trinken. Jeweils vor den Mahlzeiten, also zum Frühstück, Mittag und Abendbrot, und jeweils eines zwischendurch. Wenn Sie vor den Mahlzeiten ein Glas trinken, dann ist der Magen auch bereits gefüllt und Sie essen weniger. Dies ist auch eine gute Methode, um das Gewicht später auch zu halten. Zwischendurch lindern oder verhindern die Schlankdrinks Heißhunger.

Sie können beispielsweise auch zwei kalorienarme Tage mit den Schlankdrinks einlegen, über den Tag gibt es dann gedünstetes Gemüse. Die anderen Tage essen Sie normal und nehmen beispielsweise nur dreimal täglich einen Drink zu sich. So können Sie die 5:2 Diät mit Schlankdrinks ganz persönlich gestalten.

Diese 4 Schlankdrinks werden Sie lieben

Schlankdrink mit Zitrone, Gurke und Ingwer
Schlankdrink mit Kurkuma, Orangen, Zitrone und Honig
Schlankdrink mit Apfel und Apfelessig
Schlankdrink mit Apfel und Zimt

Schlankdrink mit Zitrone, Gurke, Wasser
© iStock
4 Schlankdrinks, die Sie lieben werden

Schlankdrink mit Zitrone, Gurke und Ingwer


Zutaten

  • 1 Liter Mineralwasser
  • 1 Stück Ingwer, gut 3 cm lang
  • 1/2 Gurke mit Schale, in Scheiben geschnitten
  • 1/2 bis ganze Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • Frische Minzblätter

Zubereitung

  • Das Mineralwasser in eine Karaffe mit großer Öffnung füllen.
  • Den Ingwer abwaschen und in feine Scheiben schneiden. Tipp: Unter der Schale stecken den wertvollen Inhaltsstoffe, daher besser nicht schälen.
  • Die Gurke abwaschen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden.
  • Die Zitrone ebenfalls abwaschen - auch wenn es Bio-Ware ist, so sind die Früchte beispielsweise vom Transport verschmutzt.
  • Die Minze im Bund kurz abbrausen und trockenschütteln. Die einzelnen Blättchen abzupfen und in das Gefäß geben.

Das können die Inhaltsstoffe

Frischer Ingwer und Minzblätter regen die Verdauung an - speziell Ingwer enthält auch viel Vitamin C und wirkt virusstatisch (hemmt die Vermehrung von Viren). Gurken wirken antixoidativ und entwässernd, Zitronen unterstützen ebenfalls durch Vitamin C den Fettabbau und unterstützen den Säure-Basen-Haushalt.

Probieren Sie auch den Schlankwasser-Klassiker

Schlankdrink mit Kurkuma, Orangen, Zitronen und Honig
© Unsplash
4 Schlankdrinks, die Sie lieben werden

Schlankdrink mit Kurkuma, Orangen, Zitronen und Honig


Zutaten

  • 1 Liter kaltes Wasser
  • 4 Esslöffel gemahlener Kurkuma
  • 1 gute Prise Zimt
  • ca. 4 Esslöffel Honig nach Geschmack
  • Saft von 2 Zitronen
  • Saft von 2 Orangen

Zubereitung

  1. Das Wasser in eine Karaffe mit großer Öffnung füllen.
  2. Orangen und Zitronen pressen und den Saft dazugeben.
  3. Kurkuma, Zimt und Honig dazugeben, gut umrühren und abschmecken. Eventuell noch Honig dazugeben.

Das können die Inhaltsstoffe

Kurkuma ist gerade in aller Munde, denn es soll antiviral, antibakteriell und antioxidativ wirken. Honig wirkt ebenfalls entzündungshemmend. Zimt soll sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken, dazu dämpft das Gewürz den Heißhunger auf Süßes. Zimt aber nur in Maßen verwenden! Zitronen und Orangen liefern wertvolles Vitamin C, was gut für die Fettverbrennung ist.

Probieren Sie auch den Schlankwasser-Klassiker!

Schlankdrink mit Apfel und Apfelessig
© Pixabay
4 Schlankdrinks, die Sie lieben werden

Schlankdrink mit Apfelessig und Äpfeln


Zutaten

1 Liter Wasser
1 Apfel (bsp. Braeburn oder Granny Smith)
4 EL Apfelessig
4 EL Zitronensaft
4 EL Honig nach Vorliebe
1/4 TL Zimt
Nach Belieben etwas naturtrüben Apfelsaft

Zubereitung

  • Das Wasser in eine Karaffe mit großer Öffnung füllen.
  • Die Zitrone auspressen und zusammen mit dem Apfelessig hinzugeben.
  • Den Schlankdrink mit Honig und Zimt abschmecken und nach Geschmack etwas Apfelsaft hinzugeben.
  • Den Apfel gründlich abwaschen, entkernen, mit der Schale in dünne Scheiben schneiden und in die Karaffe geben.

Das können die Inhaltsstoffe

Äpfel enthalten wasserlösliche Ballaststoffe, die sättigen. Dazu enthalten Sie Vitamin C sowie mehr als 30 Spurenelemente und Mineralstoffe. Genauso wie Zitronen wirken Äpfel antioxidativ. Honig unterstützt mit seiner antibakteriellen Wirkung. Während Zimt den Süßhunger nimmt, soll Apfelessig die Verdauung und den Stoffwechsel anregen und sogar den Cholesterinspiegel senken.

Probieren Sie auch den Schlankwasser-Klassiker!

Apfel-Zimt-Schlankwasser
© iStock
4 Schlankdrinks, die Sie lieben werden

Schlankdrink mit Apfel und Zimt


Zutaten

  • 0,8 Liter Wasser
  • 2 Äpfel
  • 1 Zimtstange

Zubereitung

  1. Wasser für etwa fünf Minuten lang kochen lassen.
  2. Äpfel waschen, aufschneiden und entkernen, anschließend ins kochende Wasser geben.
  3. Die Zimtstange hinzufügen.
  4. Den Drink für weitere 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  5. Nach dem Abkühlen in eine Karaffe oder Flasche füllen.
  6. Im Kühlschrank hält der Schlankdrink etwa drei bis vier Tage.

Das können die Inhaltsstoffe

Zimt regt unsere Fettverbrennung an, denn es erhöht die eigene Körpertemperatur und greift so unserem Stoffwechsel unter die Arme. Das süße Gewürz ist außerdem ein natürlicher Regulator unseres Blutzuckerspiegels, was uns länger satt hält und uns sogar vor Typ-2-Diabetes schützen kann. Das sorgt nicht nur dafür, dass wir weniger essen, sondern der süße Geschmack des Gewürzes beugt auch noch fiesen Heißhungerattacken vor.

Das Pektin im Fruchtfleisch von Äpfeln sorgt ebenfalls dafür, dass sich unser Blutzuckerspiegel festigt und wir länger satt bleiben. Daneben entwässert das enthaltene Kalium unseren Körper. Äpfel unterstützen durch ihren hohen Vitamin C Gehalt außerdem die Fettverbrennung , während die in dem Obst enthaltenen Ballaststoffe unsere Verdauung unterstützen. Magnesium kurbelt den Stoffwechsel an.

Schlankwasser mit Ingwer und Zitrone
Im Ingwer Zitronen Wasser sind echte Vitaminbomben vereint: Sie kurbeln die Fettverbrennung an und können so auf Dauer die Pfunde purzeln lassen. Das...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...