15. Dezember 2015
Alles zu "Dinner for One"

Dinner for One

Dinner for One gehört zu einem klassischen Silvesterabend genauso dazu wie Feuerwerk und Bleigießen. Wie aber kam es zu dieser Tradition?

Dinner for One
© WDR/NDR/Annemarie Aldag
Dinner for One

"Dinner for One"

In den 50er Jahren inszenierte der Komiker Freddie Frinton den Sketch „Dinner for One“ zum ersten Mal. Frinton spielte dabei selbst den Butler James, die zweite Rolle der Miss Sophie übernahm May Warden. Dargestellt wird dabei die Dinnerparty Miss Sophies anlässlich ihres 90. Geburtstages.

Der Ablauf

Dazu eingeladen hat Miss Sophie ihre besten Freunde Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom. Da alle Gäste bereits verstorben sind, muss Butler James nicht nur Essen und Getränke servieren, sondern auch die Gäste nachahmen und für jeden von ihnen mit Miss Sophie anstoßen – bei jedem Gang. Zu den Speisen werden Sherry, Weißwein, Champagner und Portwein gereicht. Butler James ahnt, wie das ausgehen wird und fragt seine Vorgesetzte mehrfach: „The same procedure as last year, Miss Sophie?" (Der gleiche Ablauf wie im letzten Jahr, Miss Sophie?), woraufhin diese jedes Mal antwortet: "The same procedure as every year, James" (Der gleiche Ablauf wie in jedem Jahr, James.). Da er für vier Personen trinken muss, ist James schnell angeheitert. Freddie Frinton bringt die Zuschauer durch ausgefallene Mimik, lustige Trinksprüche und das Stolpern über einen ausgestopften Tigerkopf immer wieder zum Lachen.

Fast überall beliebt

Silvester-Feuerwerk mit Kindern - Mit unseren Tipps bleiben die Kleinen munter und gut gelaunt
© Thinkstock
Silvester mit Kindern feiern: Wir verraten Ihnen wie Sie ganz entspannt mit Ihrem Nachwuchs Silvester feiern können.
In Deutschland wurde der Sketch zum ersten Mal am 8. März 1963 im Fernsehen ausgestrahlt. Der NDR hatte ihn aufgezeichnet. Seit 1972 gehört das lustige Schauspiel zum Silvesterprogramm, das die Deutschen lieben: 2018 erreichte „Dinner for One“ seine höchste Einschaltquote mit rund 18 Millionen Zuschauern. Auch in Südafrika, Australien und Norwegen ist das Stück sehr beliebt. Nur in Großbritannien gilt es als fast vollkommen unbekannt.

Variationen

Mittlerweile wird am Silvesterabend nicht mehr nur die klassische Version von „Dinner for One“ im Fernsehen gezeigt. Es existieren verschiedene Abwandlungen, zum Beispiel auf Norddeutsch, Nordhessisch, Kölsch oder auch Ruhrdeutsch. Wenn man möchte, kann man sich also den ganzen Abend an dem lustigen, betrunkenen Butler und seiner Miss Sophie belustigen.

Dinner for One
© WDR/NDR/Annemarie Aldag
Dinner for One

Das Dinner nachgekocht


Der erste Gang: Mulligatawny Suppe

Exakt diese indische Suppe schlürft auch Miss Sophie. So können Sie die Vorspeise einfach nachmachen:

Silvester-Feuerwerk mit Kindern - Mit unseren Tipps bleiben die Kleinen munter und gut gelaunt
© Thinkstock
Silvester mit Kindern feiern: Wir verraten Ihnen wie Sie ganz entspannt mit Ihrem Nachwuchs Silvester feiern können.

Zutaten für zwei Portionen:

  • 600 ml Hühnerbrühe
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 175 g Möhren
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 kleine Banane
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Speck
  • 30 g Ingwer
  • 1/4 Bund Koriander
  • Saft von 1/2 Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Mehl
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

  1. Ziehen Sie zunächst die Zwiebel und den Knoblauch ab und schälen Sie den Ingwer. Alles muss nun fein gehackt und in einem großen Topf zusammen mit etwas Öl und dem Speck angedünstet werden.
  2. Schneiden Sie währenddessen den Apfel und die Banane in Stücke und geben Sie auch das Obst in den Topf, wo Sie es kurz mitdünsten. Anschließend werden die Zutaten mit Mehl bestäubt und daraufhin mit der Gemüsebrühe aufgeschüttet.
  3. Geben Sie das Hähnchenbrustfilet zur Suppe und lassen Sie alles zusammen so lange köcheln, bis das Fleisch gar ist. Schneiden Sie in der Zwischenzeit die Möhren in mundgerechte Stücke.
  4. Sobald das Fleisch gar ist, können Sie es entnehmen, um es kleinzuschneiden. Die Möhren werden währenddessen zur Suppe gegeben und noch fünf Minuten lang mitgegart. Würzen Sie die Suppe zum Schluss mit Pfeffer, Salz, Curry, Limettensaft und Koriander und gießen sie mit Kokosmilch auf. Das zerkleinerte Fleisch wird untergehoben.

Dazu wird Sherry gereicht.

Der zweite Gang: Schellfisch

James serviert Miss Sophie einen einfachen Fisch, vermutlich frittiert. Besonders lecker schmeckt der Schellfisch aber, wenn er vorsichtig gekocht wird. Wir haben ein klassisches Rezept mit Senfsoße für Sie:

Zutaten für zwei Personen:

  • 400 g Schellfischfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Bio-Zitrone
  • 125 ml Weißwein
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 4 Wacholderbeeren
  • 4 Pimentkörner
  • Salz

Zutaten für die Senfsoße:

  • 100 ml Sahne
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 TL Speisestärke
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Senf
  • Salz

Zubereitung:

  1. Spülen Sie den Fisch zunächst ab und häuten sowie vierteln Sie die Zwiebel. Auch das Suppengrün muss gewaschen und in grobe Stücke geschnitten werden. Waschen Sie die Zitrone heiß ab, trocknen sie und reiben die Hälfte der Schale dünn ab.
  2. Geben Sie das klein geschnittene Gemüse, die Zitronenschale, den Weißwein und die Gewürze mit etwas Salz in einen Topf. 750 Milliliter Wasser müssen aufgegossen werden.
  3. Zugedeckt sollte der Sud etwa 20 Minuten lang köcheln.
  4. Gießen Sie schließlich alles durch ein Sieb und geben Sie die Flüssigkeit zurück in den Topf. Das Gemüse und die Gewürze sollten warm gehalten werden. Erhitzen Sie den Sud nun erneut bis zum Siedepunkt und legen Sie den Fisch hinein. Bei sanfter Hitze sollte der Fisch so lange gar ziehen, bis sich kleine Eiweißflöckchen bilden. Auf keinen Fall darf der Fisch zu lange kochen, da er sonst zu fest wird.
  5. Heben Sie den Fisch aus dem Sud auf eine vorgewärmte Platte und drapieren Sie das Gemüse darum herum.
  6. Für die Sauce müssen 250 Milliliter vom Sud in einem kleinen Topf erhitzt werden. Verquirlen Sie in einer Schüssel Sahne mit Speisestärke, Eigelb und Senf.
  7. Die Mischung wird anschließend zum köchelnden Sud gegeben. Die Sauce muss unter Rühren so lange erhitzt werden, bis sie dicklich wird. Danach kann sie mit Salz abgeschmeckt werden.
  8. Das Schnittlauch sollten Sie abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Diese können dann über die Sauce gestreut werden.

Dazu wird Weißwein gereicht.

Der dritte Gang: Hühnchen

Im dritten Gang serviert James „Chicken“, also Hühnchen. Probieren Sie dazu doch das Rezept für unser leckeres Sesam-Hühnchen aus!

Dazu wird Champagner gereicht.

Der vierte Gang: Obst

Schlicht und einfach „Fruit“ - also Obst - wird Miss Sophie als Dessert kredenzt. Neben einem klassischen Obstsalat können Sie es einmal mit unseren Ideen für gegrilltes Obst versuchen.

Dazu wird Portwein gereicht.

Aufmacher raffiniertes Fingerfood für Silvester
Ob man selbst eine kleine Party zu Silvester schmeißt oder irgendwo eingeladen ist - Fingerfood ist schnell zubereitet, sorgt für eine große Auswahl an kleinen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...