Broccolini: Herkunft, Zubereitung, Rezepte und Anbau

Broccolini: Alles Wissenswerte rund um den japanischen Brokkoli

Sie fragen sich, was Broccolini ist? Ob Herkunft, Rezepte oder Kaufratgeber. Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um aromatischen Spargelbrokkoli!

Was ist Brokkolini?

Broccolino hat viele Namen: Bimi, Spargelbrokkoli, Spargoli oder Baby-Brokkoli. Bei dem Gemüse handelt es sich um eine relativ neue Gemüseart aus Japan. Genauer gesagt ist Broccolini eine Kreuzug aus Gai Lan (Kailan oder auch Chinesischer Brokkoli genannt) und dem hier heimischen Brokkoli. 

Wie schmeckt Broccolini?

Im Gegensatz zu klassischem Brokkoli, zeichnet sich Broccolini durch einen feinen und leicht süßlich-nussigen Geschmack aus, der an Spargel erinnert. Bimi ist noch dazu herrlich knackig – die perfekte Zutat für ein leckeres Wok-Rezept mit Gemüse!

Ist Broccolini gesund?

Broccolini ist zwar klein und fein, doch die Deutsch-Japanische Kreuzung hat es ganz schön in sich:

Broccolini ist reich an Vitamin C, was das Immunsystem und die Knochen stärkt. Eisen unterstützt den Sauerstofftransport über das Blut. Daher ist Broccolini vor allem für Sportler (Läufer) zu empfehlen. Die im Broccolini enthaltene Folsäure trägt zudem zu einem gesunden Stoffwechsel bei.

Des Weiteren enthält Bimi noch Kalium, Zink, Mangan, Vitamin A, B-Vitamine und Omega-3-Fettsäuren. Übrigens: Pro 100 Gramm enthält Bimi nur 35 Kilokalorien und ist daher super geeignet für alle, die sich figurbewusst ernähren.

Lecker: Rezept für überbackenen Brokkoli mit Vollkornpenne>>

Wo gibt es Broccolini zu kaufen?

Mittlerweile können Sie Bimi ganz normal im Supermarkt in der Gemüseabteilung kaufen – zum Beispiel bei Rewe, Edeka, Lidl und Co. Wenn Sie sich den Stress beim Einkaufen ersparen möchten, können Sie Broccolini natürlich auch bequem online bestellen.

Broccolini kaufen: Das müssen Sie beachten

Qualitativ hochwertiger Broccolini zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Strunk, Röschen und Blätter sind schön fest und knackig.
  • Das Gemüse ist sattgrün
  • Die Blütenstände sind ungeöffnet

Tipp: Nehmen Sie den Broccolini am besten in die Hand und biegen Sie das Gemüse leicht am Strunk. Auf diese Weise lässt sich ganz leicht feststellen, wie frisch das Gemüse wirklich ist.

Broccolini im Kühlschrank richtig lagern

Daheim angekommen, können Sie Bimi wie Brokkoli lagern. Dazu das Gemüse am besten in ein feuchtes Tuch einschlagen und im Gemüsefach aufbewahren. So können Sie Spargelbrokkoli ohne Probleme mehrere Tage im Kühlschrank lagern.

Broccolini zubereiten: Die besten Rezepte

Ob gedünstet, gebraten oder blanchiert. Broccolini lässt sich auf ganz unterschiedliche Weise zubereiten. Sie sind noch auf der Suche nach einem leckeren Rezept? Dann lassen Sie sich doch gleich von unseren Rezept-Ideen mit Bimi inspirieren:

  • Gerösteter Broccolini mit Quinoa und Feta
  • Blanchierter Spargelbrokkoli mit Kartoffeln und Lachs
  • Bimi-Brokkoli aus dem Wok
  • Gebratener Broccolini mit Sesam und Sojasauce
  • Bunter Salat mit Broccolini-Topping
  • Broccolini-Auflauf mit Cheddar (oder einem Käse Ihrer Wahl)
  • Pasta aglio e olio mit Bimi

Sie sehen, mit Spargelbrokkoli wird es in der Küche alles andere als langweilig!

Kann man Bimi auch roh essen?

Spargelbrokkoli ist nicht nur gekocht, gebraten oder blanchiert ein Genuss. Sie können das Gemüse auch roh essen. Besonders gut macht sich Bimi im Rohkostsalat, im Smoothie oder pur mit einem leckeren Kräuterdip.

Tipp: Sollte Ihr Broccolini bereits etwas gelb sein, können Sie das Gemüse trotzdem noch essen. Beachten Sie jedoch folgendes: Der Broccolini schmeckt nicht mehr so lecker wie frisch gekaufter. Ist das Gemüse komplett gelb, hat es außerdem so ziemlich alle Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien verloren.

Broccolini selber anbauen

Sie möchten Broccolini selber auf Ihrem Balkon oder im Garten pflanzen? Nichts leichter als das! Gute Spargelbrokkoli-Samen können Sie beispielsweise hier kaufen:

>>Spargelbrokkoli-Samen von Bobby-Seeds

>>Italienische Stängelbrokkoli-Samen von Samen Schenker

>>Broccolini-Samen "De Cicco" von La Verde

Damit Broccolini-Pflanzen gut gedeihen, benötigt das Gemüse volle Sonne und einen nährstoffreichen Boden. Regelmäßiges Düngen mit Flüssigdünger, Pferdemist oder Kompost versorgt Bimi optimal mit Nährstoffen. Beim Gießen sollten Sie darauf achten, dass der Boden feucht, aber nicht durchnässt ist.

Im Video: Brokkoli - der grüne Alleskönner in der Küche

Ein Hochbeet ist nicht nur praktisch und rückenschonend, es bietet auch ideale Wachstumsbedingungen für Blumen, Gemüse, Früchte und Kräuter. Damit das so bleibt...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...