3. August 2021
Nach Corona-Impfung: Diese Lebensmittel sollten Sie vermeiden

Nach Corona-Impfung: Diese Lebensmittel sollten Sie vermeiden

Die Corona-Impfung liegt endlich hinter Ihnen – das Leben kann jetzt wieder losgehen? Bevor Sie sich auf den Weg ins nächste Restaurant machen, um ausgiebig zu feiern und zu schlemmen, lesen Sie hier, auf welche Lebensmittel Sie nach der Corona-Impfung besser verzichten sollten. Diese Nahrungsmittel hemmen nämlich die Impfwirkung!

Eine ausgiebige Partynacht, in der Unmengen an Alkohol fließen, ist nach der Corona-Impfung gar keine gute Idee. Schließlich sollten wir unser Immunsystem schonen, damit die Impfung eine höchstmögliche Wirkung erzielt. Jedoch gibt es neben offensichtlichen Faktoren auch weitere Dinge, auf die Sie nach der Corona-Impfung achten sollten. Dazu gehört auch, welche Nahrungsmittel Sie zu sich nehmen.

Nach Corona-Impfung: Das sollten Sie nicht essen

Auch unsere Ernährung hat einen Einfluss auf die Wirkung der Corona-Impfung. Wer sich nach dem Pieks schlapp fühlt, keine Lust hat zu kochen und sich einfach nur eine deftige Pizza bestellen möchte – der sollte das Ganze doch noch einmal überdenken.

Der Grund: Mit ungesunder, fettreicher Ernährung belasten wir unseren Körper. Das ist besonders nach einer Impfung fatal – denn der Körper hat gerade die wichtige Aufgabe bekommen, Antikörper zu bilden. Dabei wollen wir ihn nicht behindern.

Schwächen wir unser Immunsystem mit fettreichen Speisen wie Burger, Pommes, Pizza und Co., kann das laut dem amerikanischen Ernährungsexperten Dr. Todd Born einen negativen Effekt auf unsere Impfwirkung haben.

Lesen Sie auch: Welche Nebenwirkungen sind nach der Corona-Impfung normal? >>

Die richtige Ernährung nach der Corona-Impfung

Nach der Impfung sollten wir stattdessen zu Lebensmitteln mit einem niedrigen glykämischen Index greifen. Dazu gehört Gemüse, Hülsenfrüchte oder Vollkornprodukte. Denn ein niedriger Blutzuckerspiegel hat eine entzündungshemmende Wirkung, die unser Immunsystem unterstützt. Auch probiotische Lebensmittel wie Joghurt, saure Gurken oder Kefir können die Immunantwort nach einer Impfung verbessern.
Proteine werden ebenfalls benötigt, um Antikörper aufzubauen. Deshalb sollten Sie zu eiweißreichen Produkten wie Quark, magerem Geflügel und Hülsenfrüchten greifen.

Achten Sie unbedingt darauf genügend Wasser zu sich zu nehmen. Ausreichend zu trinken ist wichtig für die optimale Funktion unseres Körpers – besonders nach einer Impfung. 

Ein No-Go sind übrigens strenge Diäten – Low-Carb und ähnliches sollten für einige Tage nach der Impfung ausgesetzt werden, um den Körper nicht zusätzlich zu stressen.

Im Video: Mit dieser Ernährung boosten Sie Ihr Immunsystem

Der Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Coronavirus kann milde aber auch schwer verlaufen. Zum Glück lässt sich das ein wenig beeinflussen: Nicht nur...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...