Edelstahl reinigen: So glänzen Oberflächen wie neu

Edelstahl reinigen: So glänzen Oberflächen wie neu

Ob fettige Flecken, Schlieren, Kratzer oder Flugrost. Wir verraten Ihnen, wie Ihre Oberflächen aus Edelstahl wieder sauber werden.

Edelstahl hat jede Menge Vorteile. Das Material ist nicht nur ziemlich robust und langlebig, es sieht auch hochwertig aus. Einziger Haken? Die Reinigung von Edelstahl ist meistens gar nicht so einfach. Während sich Marmor oder Fliesen mit einem Wisch schnell und einfach reinigen lassen, bleiben auf dem Edelstahl für gewöhnlich Schlieren und Flecken zurück. Aber keine Sorge. Mit den richtigen Hausmitteln zum Reinigen und Polieren werden diese Problemchen ganz schnell aus der Welt geschafft.

Welche Putzmittel eignen sich für Edelstahl?

Um Edelstahl streifenfrei zu reinigen, können Sie entweder Produkte aus dem Supermarkt und der Drogerie kaufen oder aber auf kostengünstige Hausmittel setzen. Wichtig: Greifen Sie niemals zu aggressiven oder besonders säurehaltigen Putz- oder Hausmitteln. Diese können die Langlebigkeit von Edelstahl beeinträchtigen. Korrosion und Rost sind die Folge.

Die besten Hausmittel für Edelstahl

Edelstahl mit Spülmittel reinigen

Um Edelstahl streifenfrei und fettfrei zu bekommen, ist Spülmittel ein besonders beliebtes Hausmittel. Dazu einfach ein Mikrofasertuch in warmes Wasser geben, auswringen und 1-2 Tropfen Spülmittel darauf verteilen. Nun können Sie Ihre Küchenfronten, den Wasserkocher oder die Spüle aus Edelstahl ganz schnell von Dreck, Schmutz und Flecken befreien. Wischen Sie danach am besten noch einmal mit einem feuchten Lappen nach, sodass alle Spülmittelrückstände entfernt werden.

Edelstahl mit Natron reinigen

Im Kampf gegen Handabdrücke, Fett und Schlieren gilt Natron als echte Wunderwaffe. Um Ihre Gegenstände, Fronten oder Oberflächen aus Edelstahl zu reinigen, müssen Sie einfach nur 3 EL Natron mit 1 EL Wasser vermengen. Die Paste vorsichtig mit einem Schwamm auf die verschmutzen Stellen auftragen und (immer in Richtung der Struktur) einarbeiten. Mit einem feuchten Lappen nachwischen – fertig! Natron eignet sich übrigens auch hervorragend, um Wasserflecken aus dem Edelstahl zu entfernen.

Edelstahl mit Essig reinigen

Eines gleich vorweg: Um Edelstahl zu reinigen und von Schlieren und Flecken zu befreien, sollten Sie Essig nur stark verdünnt, niemals aber pur auf die Oberfläche geben. Verwenden Sie zur Reinigung von Edelstahl am besten eine Mischung, die aus 3 Teilen Wasser und zu einem Teil aus Haushaltsessig besteht. Tragen Sie während der Reinigung am Handschuhe. Zum Schluss mit einem sauberen, leicht angefeuchteten Lappen nachwischen. Mit diesem Hausmittel bekommen Sie auch angelaufenen Edelstahl wieder schön sauber.

Edelstahl mit Klarspüler reinigen

Die Oberfläche Ihres Edelstahls ist häufig von Schlieren und Fingerabdrücken durchzogen? Dann rücken Sie diesen Rückständen mit Klarspüler für die Spülmaschine zu Leibe. Dazu müssen Sie einfach nur ein paar Tropfen Klarspüler auf einen sauberen Lappen geben und die Oberfläche aus Edelstahl damit abreiben. Zum Schluss noch mit einem Mikrofasertuch nachpolieren.

Kann man Edelstahl mit Scheuermilch reinigen?

Scheuermilch gilt als beliebtes Produkt, wenn es darum geht, Fett, Kalk und Flecken zu entfernen. Ihre Oberflächen, Gegenstände und Fronten aus Edelstahl sollten Sie mit diesem Putzmittel aber nicht reinigen. Wie der Name schon verrät, enthält Scheuermilch Schleifpartikel. Treffen die auf den Edelstahl, verursacht das Putzmittel Kratzer. Außerdem wird die Oberfläche angegriffen, wodurch der Edelstahl noch anfälliger für Schmutz, Flecken und Fett wird.

Edelstahl polieren: So glänzt die Oberfläche wie neu

Was nach der Reinigung von Edelstahl gerne mal vergessen wird? Das Polieren! Doch warum ist es so wichtig, den Edelstahl zu polieren? Ganz einfach: Die Politur bringt den Edelstahl zum Glänzen, bietet Flecken und Schlieren keine Chance und sorgt dafür, dass das Material länger sauber bleibt. Um Edelstahl zu polieren, können Sie auf folgende Hausmittel zurückgreifen:

  • Olivenöl
  • Babyöl

Dazu einfach einige Tropfen Babyöl oder Olivenöl auf ein sauberes Tuch geben und den Edelstahl damit polieren.

Lesen Sie hier, was Sie alles mit Babyöl im Haushalt machen können>>

Kratzer im Edelstahl schnell und einfach entfernen

Mit der Zeit werden nicht nur Kratzer im Holzboden sichtbar, sondern auch auf Oberflächen und Gegenständen aus Edelstahl. Möchten Sie diese entfernen, können Sie folgende Hausmittel dazu verwenden:

  1. Hausmittel: Hochprozentigen Alkohol. Den Alkohol auf einen Wattebausch geben und auf den Kratzer auftragen und einarbeiten.
  2. Hausmittel: Zahnpasta. Die in der Zahnpasta enthaltenen Partikel können beim Polieren den Kratzer entfernen. Gehen Sie dabei aber behutsam vor!
  3. Schlämmkreide und Seife: Besonders effektiv im Kampf gegen Kratzer im Edelstahl ist sogenannte Schlämmkreide. Rühren Sie dazu einfach eine Paste aus Schlämmkreide und Seife an und polieren Sie den Edelstahl damit, bis der Kratzer verschwunden ist. Die Seife verhindert übrigens so ganz nebenbei neue Kratzer. Gut bewertete Schlemmkreide gibt es hier>>
  4. Hausmittel: Autopolitur. Was die Karosserie strahlen und glänzen lässt, kann auch Oberflächen in der Küche oder im Badezimmer wieder auf Vordermann bringen. Nach der Behandlung mit Autopolitur (z.B. von Sonax)  sollten die Oberflächen aber noch einmal gründlich mit Wasser abgewischt werden.

Frisch gereinigt und poliert, dürfte Ihr Edelstahl nun wieder wie neu strahlen!

Rostflecken aus Edelstahl entfernen

Das beste Mittel, um Rost von Edelstahl-Oberflächen zu entfernen, ist: Zitronensäure. Lösen Sie dafür einfach zwei Teelöffel Zitronensäurepulver oder Zitronensaft in 200 ml kaltem Wasser auf. Die betroffene Stelle vorher gründlich reinigen, danach die Zitronen-Wasser-Mischung mit einem sauberen Lappen aufnehmen und so lange über die rostige Stelle reiben, bis nichts mehr zu sehen ist. Danach mit einem angefeuchtetem Lappen nachwischen.

Im Video: Edelstahl reinigen – So wird er streifenfrei sauber

Eingebranntes und schwarze Flecken lassen den Pizzastein schnell ungepflegt aussehen. Wir verraten Ihnen, wie er ganz schnell wieder richtig sauber wird.
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...