Kratzer aus Edelstahl entfernen: 5 günstige Hausmittel

Kratzer aus Edelstahl entfernen: 5 günstige Hausmittel

Sie haben Kratzer in Ihrem Spülbecken oder auf der Kühlschranktür entdeckt? Das ist äußerst ärgerlich und optisch meist störend. Doch keine Sorge! Mit den richtigen Möglichkeiten können Sie das Problem wieder beheben. Wir verraten, wie Sie Kratzer aus Edelstahl mit Hausmitteln entfernen.

Edelstahl: Was Sie über das Material wissen sollten

Edelstahl findet sich immer häufiger in unseren Wohnungen. Vor allem in der Küche kommt er zum Einsatz: Spülbecken und Armaturen oder auch der Kühlschrank oder der Backofen sind häufig aus dem hochwertigen Stahl gefertigt. Er wird immer dort eingesetzt, wo Gegenstände viel beansprucht werden. Das Tolle an Edelstahl: Er rostet nicht. Zumindest nicht, wenn er mit Chrom angereichert ist, was in der Regel der Fall ist.

Edelstahl wird in zwei verschiedenen Strukturen verwendet: auf Hochglanz poliert oder gebürstet. Beide sind leider empfindlich gegen Kratzer.

Kratzer aus Edelstahl entfernen: So funktioniert es

Haben Sie einen fiesen Kratzer im Spülbecken oder am Kühlschrank, stellen Sie als erstes unbedingt sicher, dass es sich dabei um Edelstahl handelt und nicht um Chrom oder Plastik.

Es nur einen Weg, den Kratzer wieder loszuwerden: durch Polieren und Schleifen. Dies wird ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, lässt sich aber Zuhause mithilfe verschiedener Hausmittel bewerkstelligen.

Kratzer aus gebürstetem Edelstahl entfernen

Gebürsteter Edelstahl hat eine geschliffene Oberflächenstruktur. Dieser ist nicht auf Hochglanz poliert, was Ihnen die Arbeit des Polierens erspart. Achten Sie aber darauf, bei gebürstetem Edelstahl nur in eine Richtung zu schleifen – mit der natürlichen Struktur. Dies können Sie mit einem Stahlschwamm tun. Diese Vorgehensweise ist zum Beispiel auch bei der Entfernung von Kratzern in der Spüle effektiv.

Hochglanz Edelstahl polieren: So entfernen Sie Kratzer mit Hausmitteln

Damit der Kratzer auf hochglänzendem Edelstahl wieder unsichtbar wird, müssen Sie die Fläche polieren. Das klappt mithilfe von bestimmten Hausmitteln. Polieren Sie immer mit einem sauberen Mikrofasertuch und einer dieser Lösungen:

1. Alkohol

Hochglänzender Edelstahl wird mit hochprozentigem Alkohol wieder zum Glänzen gebracht. Sie können diesen auch mit einem Wattebausch auf den Fleck geben.

2. Schlämmkreide und Seife

Die Schlämmerkreide enthält feine Partikel, die den Edelstahl sanft abschmirgeln. Mixen Sie das Pulver (erhältlich in der Drogerie oder Apotheke) mit Flüssigseife zu einer Paste und polieren Sie damit den Kratzer auf dem Stahl.

3. Zahnpasta und Seife

Auch Zahnpasta und Flüssigseife eignen sich für kleine Kratzer in hochpoliertem Edelstahl. Die feinen Partikel polieren die Stelle wieder glatt.

4. Wiener Kalk

Das Mittel können Sie in der Drogerie erwerben. Es enthält feine Schleifpartikel, mit denen Sie Kratzer auf Edelstahl wieder herauspolieren können.

5. Autopolitur

Die Politur für den Autolack hilft auch zum Beispiel bei einem Kühlschrank aus Edelstahl - Nach dem Polieren sollten Sie mit Wasser und einem weichen Tuch nachreinigen.

Lassen sich alle Kratzer aus Edelstahl entfernen?

Wer einen Kratzer in seinem Edelstahl-Möbelstück vorfindet, der kann zuerst versuchen, diese mit den oben genannten Hausmitteln wegzupolieren. Jedoch gilt dabei folgendes Prinzip: Beim Entfernen des Kratzers wird der Edelstahl auf den tiefsten Punkt des Kratzers abgeschliffen. Das bedeutet, dass Sie natürlich das Material abtragen. Ist ein Kratzer sehr tief, kann dieser eventuell nicht mehr schadlos entfernt werden. Hier ist dann ein Austausch oder Teilaustausch des Geräts nötig.

Kratzer aus anderen Materialien entfernen

So entfernen Sie Kratzer mit Hausmitteln aus weiteren Oberflächen:

Im Video: So reinigen Sie Edelstahl richtig

Auf Sauberkeit legen wir natürlich großen Wert. Doch selbst die ordentlichsten Menschen übersehen schnell mal was. Unseren Gästen bleibt sowas nur leider selten...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...