Müll stinkt: Dieses Hausmittel löst das Problem im Nu

Müll stinkt: Dieses Hausmittel löst das Problem im Nu

Wo Müll entsteht, sind Gerüche nicht weit. Gerade in der Wohnung kann die Geruchsbelästigung ganz schön unangenehm sein. Sie haben schon alles Mögliche versucht und nichts hat geholfen? Wir kennen ein Hausmittel, mit dem es garantiert klappt.

Wir kennen das Problem mit dem stinkenden Müll vor allem im Sommer. Doch auch im Winter macht das Problem keine Pause. Warme Heizungsluft lässt die Essensreste gären, die Gerüche intensivieren sich. Klar, man könnte den Müll auch jeden Tag runterbringen. Das wäre aber erstens nicht nur alles andere als nachhaltig, sondern würde die Mülltonne vor dem Haus auch an ihre Grenzen bringen. Doch was tun? Wenn Sie wirklich schon alles ausprobiert haben, hätten wir noch einen ultimativen Geheimtrick für Sie.

Müll stinkt: Katzenstreu löst das Problem

Um schlechte Gerüche im Mülleimer zu vermeiden und diesen vorzubeugen, benötigen Sie nur eine Zutat: Katzenstreu! Ja, damit lassen sich nicht nur die Gerüche der Katzen-Hinterlassenschaften neutralisieren, sondern eben auch fieser Gestank im Mülleimer. Glauben Sie nicht? Probieren Sie es doch am besten gleich mal aus:

  1. Zuerst den Mülleimer leeren und gründlich auswaschen.
  2. Danach das Innere gut abtrocknen.
  3. Bedecken Sie den Boden des Mülleimers nun mit einer großzügigen Schicht Katzenstreu.
  4. Zum Schluss noch den neuen Müllbeutel in den Mülleimer geben und fertig.

Lesen Sie auch: 4 clevere Haushaltstricks mit Katzenstreu>>

Die Katzenstreu beugt aber nicht nur Gestank vor und neutralisiert aufkommende Gerüche. Sollte Flüssigkeit durch den Müllbeutel sickern, wird sie vom Streu direkt aufgesaugt und es entsteht kein Dreck. Praktisch, günstig und ganz schnell umgesetzt. Was will man mehr?

Auf Sauberkeit legen wir natürlich großen Wert. Doch selbst die ordentlichsten Menschen übersehen schnell mal was. Unseren Gästen bleibt sowas nur leider selten...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...