Blumenvase reinigen: So geht's schnell und einfach

Blumenvase reinigen: So geht's schnell und einfach

Ganz egal ob schmal oder bauchig, aus Keramik oder Glas – wir wissen, wie Sie Blumenvasen ganz einfach mit Hausmitteln reinigen können.

Eine Blumenvase zu reinigen, ist kein leichtes Unterfangen. So fällt es bei schmalen oder bauchigen Vasen mit schmaler Öffnung schwer, mit dem Lappen an den Boden der Vase zu gelangen. Glasvasen werden oft von unschönen Rändern und Ablagerungen geziert, die sich nur schwer wieder entfernen lassen. Doch keine Sorge – wir haben da ein paar tolle Tipps für Sie!

Blumenvase reinigen: Darum ist es so wichtig

Damit Blumen lange frisch bleiben, sollte die Vase, in der sie stehen, immer richtig sauber sein. Alte Blumen raus, neue Blumen rein? Besser nicht! Schließlich können schon kleinste Schmutz-Rückstände die Wasserqualität enorm beeinflussen – und dafür sorgen, dass die empfindlichen Pflanzen schneller altern.

Schmale Blumenvasen reinigen

Hat die Blumenvase einen schmalen Hals, kommt man nur schwer an das Innere oder gar den Boden der Vasen – die Vase lässt einfach nicht genügend Platz, um darin mit einem Schwamm zu hantieren. Mit ein paar Hausmitteln jedoch lässt sich auch diese Herausforderung meistern!

So können Sie zum Beispiel zu einem Kochlöffel greifen, um den Sie ein dünnes, weiches Tuch wickeln. Führen Sie den Kochlöffel in den Vasenhals ein und reiben Sie nun die verschmutzen Wände und den Boden der Vase ab. Auch können Sie beim Reinigen von Vasen sogenannte Putzperlen verwenden. Geben Sie diese in die Vase und füllen Sie etwas Wasser auf. Nun müssen die Perlen nur noch in eine rotierende Bewegung versetzt werden – es entsteht eine Reibung, die den Film auf dem Vasenboden ablöst.

Blumenvasen mit Reis reinigen

Das Prinzip, nach dem die Putzperlen arbeiten, beruht auf einem alten Hausmittel – dem Reis. Reis wirkt beim Reinigen von Blumenvasen ganz ähnlich und ist dabei natürlich die deutlich günstigere Alternative. Geben Sie dazu Wasser und Reis gemeinsam in die Blumenvase und lassen Sie die Mischung gut einwirken. Nun schwenken Sie die Vase in kreisenden Bewegungen. Die Reiskörner können so die Ablagerungen von der Innenseite der Vase lösen. Anschließend mehrfach ausspülen!

Trübe Glasvasen reinigen

Befreit man eine Glasvase nicht regelmäßig von Kalk und Schmutz, wird sie schnell trüb – und das sieht nicht nur unschön aus, sondern sorgt natürlich auch dafür, dass die Blumen in der Vase schneller verwelken. Bei den meisten Glasvasen reicht es schon aus, wenn Sie diese in den Geschirrspüler geben. Haben die Vasen jedoch einen Goldrand oder Verzierungen, könnte der Geschirrspülreiniger zu aggressiv sein. Greifen Sie hier stattdessen zu sanften Hausmitteln wie Essig, Natron, Backpulver oder Gebissreinigertabletten. Weichen Sie die Vase in warmem Wasser ein und geben Sie ein Hausmittel Ihrer Wahl dazu. Nun lassen Sie die Lösung über Nacht stehen und spülen die Vase anschließend mit klarem Wasser aus.

So beugen Sie trübe Glasvasen vor

Damit Ihre Glasvase gar nicht erst trüb wird, empfehlen wir immer etwas Zucker mit zum Blumenwasser zu geben. So wird nämlich der Fäulnisprozess der Blumen verlangsamt und es entstehen keine Schmutzränder in der Vase. Kalkränder lassen sich am besten vermeiden, indem Sie Blumenwasser vorher abkochen oder es durch einen Wasserfilter laufen lassen.

Im Video: Wachstum der Tulpen im Strauß aufhalten

Deodorant
Deos sind einfach nicht aus dem Sommer wegzudenken, denn sie sorgen dafür, dass wir auch beim Schwitzen nicht beginnen, unangenehm zu riechen. Deoflecken unter...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...