Ayurvedisch kochen: Khichdi - Reisgericht aus Indien

Khichdi - Reisgericht aus Indien

Khichdi ist Indiens beliebtestes Reisgericht, ein Wohlfühlessen wie bei uns Milchreis. Chefkoch Sreevisakhan hat uns das ayurvedische Rezept verraten.

Khichdi
© Fit Reisen
Khichdi - Reisgericht aus Indien
Ayurveda Fit Reisen
© Fit Reisen
„Ayurveda – Eine kulinarische Reise“: Dieses köstliche Rezept sowie das beliebte Reisgericht Khichdi stammen aus dem Kochbuch „Ayurveda – Eine kulinarische Reise“ von Fit Reisen – jetzt ein Exemplar gewinnen!
Zutaten für Khichdi
  • 100 g geschälte Mungbohnen
  • 100 g Reis
  • 100 g grüne Bohnen
  • 3 EL Ghee oder Butterschmalz
  • 1/2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 TL Senfsamen
  • 1 Msp. Kurkumapulver
  • Salz
  • 2 Tomaten
  • 1 frische, grüne Chili
  • 3 cm frische Ingwerwurzel
  • 6 Stängel Koriandergrün

Zubereitung Khichdi

  1. Reis und Mungbohnen in kaltem Wasser waschen, 30 Minuten einweichen und abgießen. Bohnen putzen und fein schneiden. Ghee in einem großen Topf erwärmen, Kreuzkümmel- und Senfsamen erhitzen, bis die Senfsamen platzen. Reis, Mangonen und grüne Bohnen unterrühren, mir Kurkuma und Salz würze. Heißes Wasser angießen, so dass die Reis-Bohnen-Mischung gut bedeckt ist. Einmal aufkochen lassen.
  2. Abgedeckt bei leichter Hitze etwa 20 Minuten weich köcheln, zwischendurch bei Bedarf portionsweise Wasser angießen. Bei Bedarf nachsalzen. Tomaten halbieren, entkernen, fein würfeln. Chili waschen, längs halbieren, Samen für weniger Schärfe entfernen, fein hacken. Ingwerwurzel schälen, reiben, Koriandergrün kalt abbrausen, Blättchen abzupfen.
  3. Zum Servieren auf tiefe Teller verteilen, mit Ingwerwurzel bestreuen, mit Korianderblättchen garnieren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Ayurveda und Wellness – wie passen asiatische Heilmethoden zu unserer Kultur?
Indische Gesundheitstipps: Ayurveda, Massagen und Ernährung

Thermomix-Rezept: Gemüse-Suppe asiatische Art
Wie wäre es mit einem leckeren Süppchen von Thermomix? Die Gemüse-Suppe asiatische Art schmeckt mit viel Gemüse und wärmt ordentlich durch. So geht's!
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...