12. April 2021
Natürliche Blutverdünner: Diese Hausmittel eignen sich

Natürliche Blutverdünner: Diese Hausmittel eignen sich

Medikamente zur Blutverdünnung haben oft viele Nebenwirkungen. Stattdessen können Sie auf natürliche, schonende Alternativen setzen: Manche Lebensmittel haben eine blutverdünnende Wirkung, denn sie sind entzündungshemmend. Diese Hausmittel eignen sich als natürliche Blutverdünner!

© Adobestock
Wir verraten, welche Lebensmittel sich als natürlicher Blutverdünner-Ersatz eignen!

Blutverdünner: Medikamente vs. natürliche Mittel

Das Problem bei blutverdünnenden Medikamenten: Sie verursachen teilweise Nebenwirkungen. Es besteht zum Beispiel ein Risiko für Blutungen im Magen-Darm-Bereich, bei Stürzen und Verletzungen, besonders in Wechselwirkung mit Schmerzmitteln wie Ibuprofen.

Auch Brechreiz, Durchfall, Hautausschlag, Juckreiz, Blutdruckabfall und Gelenkschmerzen können durch Gerinnungshemmer auftreten. Bei Frauen steigert sich auch das Osteoporose-Risiko!

Stattdessen gibt es auch Lebensmittel, auf die Sie setzen können, um Ihr Blut auf natürliche, schonende Art zu verdünnen. Diese sind gesund und wirken entzündungshemmend, weshalb es empfehlenswert ist, die Lebensmittel generell auf Ihrem Ernährungsplan stehen zu haben. Sie sind in der Regel nicht überdosierbar, weshalb es keine Nebenwirkungen gibt. Außerdem wirken sie bei gesunden Menschen vorbeugend gegen dickes Blut.

Natürliche Blutverdünner ersetzen jedoch keinen Arzt und keine medizinische Behandlung. Da sie über einen längeren Zeitraum regelmäßig verzehrt werden müssen, um zu wirken, sollten Sie auf jeden Fall Rücksprache mit Ihrem Arzt halten, wenn Sie unter zu dickem Blut leiden.

Natürliche Blutverdünner: Diese Hausmittel eignen sich als Ersatz für ASS 100

CBD Cannabinoide gegen Menstruationsbeschwerden
Krämpfe und Schmerzen? Wenn die Periode zur Qual wird, lohnt sich der Versuch eines CBD-Produkts. Cannabinoide können Menstruationsbeschwerden nämlich natürlich...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...