26. Juni 2010
Übungen: Thera-Band-Training

Fitness-Übungen: Thera-Band-Training

Angenehm und effektiv: Mit elastischen Bändern baut man Muskeln auf, verbessert die Haltung und lindert Schmerzen.

Frau mach Übungen mit dem Thera-Band
© jalag-syndication.de
Fitness-Übungen: Thera-Band-Training

Fitness-Übungen: Thera-Band-Training

Auf den ersten Blick sieht das Theraband unspektakulär aus, doch das breite lange Gummiband hat es wirklich in sich. Wer einmal mit dem Theraband trainiert hat, merkt, dass es effektiver ist als manch großes Fitness-Gerät.

Wann es hilft

„Das Thera-Band-Training lindert viele Beschwerden – von Rückenschmerzen über Arthrose bis hin zu Osteoporose“,

Thera-Band-Handhabung - Übungen mit dem Theraband
© Jalag Syndication
Handhabung: Thera-Bänder gibt es in unterschiedlichen Stärken. Für die meisten bieten sich die mittelstarken Bänder – rot oder grün – an. Das Band wird mit dem Daumen fixiert und dann ein paar Mal um die Handmitte gewickelt. Das Band ist bei jeder Übung in der Ausgangsposition nur leicht gespannt, sodass Sie die Dehnung durchführen können, ohne sich zu überfordern. Faustregel: Wenn man eine Übung ohne Probleme zehnmal wiederholen kann, ist das Band nicht zu straff.
erklärt Jürgen Förster, physiotherapeutischer Schulleiter vom Universitätsklinikum Aachen. „Man kräftigt die Muskeln, mobilisiert die Gelenke, fördert die Beweglichkeit. So werden Fehlhaltungen korrigiert, die auf Dauer zu schmerzhaften Verspannungen und Abnutzungen führen können.“

Wie es wirkt

Dass elastische Bänder mit viel Erfolg in Studien getestet und in der Praxis eingesetzt werden, liegt an ihrer Dehnbarkeit. Zum Vergleich: Wer mit einer Hantel die Muskeln stärken will, hat ein fixes Gewicht in der Hand, braucht also am Anfang und Ende der Übung die gleiche Kraft. Bei einem Gummiband ist das anders:

Zu Beginn fällt das Auseinanderziehen leicht, aber je mehr man es dehnt, desto mehr Kraft muss man aufbringen. Die Anstrengung steigert sich fließend, die Muskeln passen sich daran flexibel an, das Training ist somit sehr schonend.

Was man beim Training mit dem Theraband beachten sollte

„Die Übungen sollten anstrengend, aber immer noch angenehm sein und dürfen nicht wehtun“, betont Förster. „Führen Sie alle Bewegungen bewusst und in Ruhe aus. Atmen Sie ein, wenn Sie das Band dehnen, und langsam aus, wenn Sie in die Ausgangsposition zurückkehren.“ Wie Sie das Band halten müssen, sehen Sie rechts. Weitere Informationen, Buchtipps und Bezugsquellen stehen auf der nächsten Seite.

Wer es einmal selbst ausprobieren möchte

Hier gibt es die Bänder: Einfach im Internet zu bestellen, zum Beispiel bei www.amazon.de.Suchen Sie nach „Gymnastikband“, dann finden Sie diverse Angebote von verschiedenen Firmen. „Thera-Band“ ist nur eine von ihnen, aber die bekannteste, daher wird dieser Name meist wie eine Produktbezeichnung verwendet – obwohl er eigentlich für eine Marke steht. Ab ca. 5 Euro.

Weitere Infos zu Therabändern und ihre Einsatzweise: Die Übungen in dem Buch „Doppelt schnell zur Traumfigur mit zwei Thera-Bändern“ (siehe Abbildung, Gräfe und Unzer Verlag, 19,99 Euro) decken die wichtigsten Muskelgruppen des Körpers ab. Das Buch „Thera-Band für Schulter & Nacken“ (blv Buchverlag, 14,95 Euro) konzentriert sich auf den oberen Rücken. Kostenlose Übungsanleitungen gibt es unter www.thera-band.de.

Beginnen Sie jetzt mit dem Training: Zu den FÜR SIE Theraband-Übungen >>

Workout für Zuhause
Das Fitnessstudio ist zu, der Yoga-Kurs findet nicht statt? Wer den ganzen Tag schon im Home Office sitzt, braucht erst recht einen sportlichen Ausgleich...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...