Die passenden Fitness-Übungen für jede Figur

Die passenden Fitness-Übungen für jede Figur

Wir alle sind individuell und haben unterschiedliche Körperformen. Daher sollten wir auch beim Workout darauf achten, Übungen einzubauen, die für unseren Figurtyp geeignet sind. Wir zeigen Ihnen die passenden Fitness-Übungen für jede Figur.

Die passenden Fitness-Übungen für jede Figur
© iStock

Fitness-Übungen, die beispielsweise bei der Schwester zum gewünschten Trainingserfolg führen, bewirken bei uns nicht zwangsläufig dasselbe. Deshalb sollten wir beim Training darauf achten, die Übungen individuell auf unseren Figurtyp abzustimmen. So können wir kleine Makel und Schwachstellen ganz gezielt angehen. Hier kommen Fitness-Übungen für jede Figur.

Figurtyp: Birne

Die Birnenfigur zeichnet sich durch schmale Schultern aus, dafür verfügen Frauen mit dieser Körperform meist über breitere Hüften und Oberschenkel. Perfekte Übungen für diese Figur sind solche, die den Oberkörper stärken, etwa Übungen mit dem Expander oder Liegestützen. Cardiotraining oder Schwimmen eignen sich ebenso hervorragend.

Figurtyp: Apfel

Wenn Sie einen eher kräftigen Oberkörper haben und viel Busen, dafür aber schlanke Beine, einen kleinen Po und schmale Hüften, dann sind Sie der Apfeltyp. Auch hier ist es ratsam, auf ein Ganzkörpertraining zu bauen. Zusätzlich sollten Rücken- und Bauchmuskulatur gestärkt werden, etwa mit Klimmzügen oder Sit-Ups, da der Oberkörper viel Gewicht tragen muss. Einen wichtigen Stellenwert beim Training nehmen zudem die Beine ein, damit die Proportionen insgesamt gleichmäßiger wirken. Schwingen Sie sich zum Beispiel eine Runde aufs Fahrrad.

Sanduhr-Figur

Frauen mit dieser Figur werden oft für ihre weiblichen Rundungen und Kurven beneidet. Nicht umsonst, gilt die Sanduhrfigur vielerorts als Schönheitsideal. Breite Hüften und eine schmale Taille zeichnen die Körperform aus. Da die Proportionen bei diesem Figurtypen an sich meist stimmig sind, empfiehlt sich ein Ganzkörpertraining, damit alle Bereiche trainiert werden.
Passende Fitness-Übungen für Frauen mit Sanduhrfigur sind darüber hinaus etwa Burpees oder Klimmzüge. Zusätzlich sollten Menschen mit dieser Körperform noch auf Ausdauersport setzen. Denn sie neigen dazu, Fettpölsterchen anzusetzen.

Androgyne Figur

Viele Models fallen unter die Kategorie androgyn. Frauen mit diesem Körperbau haben schmale Schultern und Hüften, wenig Taille und Busen, dafür aber lange Arme und Beine. Viele Vertreter dieser Körperform wollen Kurven aufbauen und setzen auf Übungen, welche die Gesäßmuskulatur und den Oberkörper trainieren sollen. Wie wäre es zum Beispiel mit Step-Aeorobic oder Step-Übungen?

Beratung vom Profi ist hilfreich

Figurtypen hin oder her, am Ende ist es zusätzlich hilfreich, sich von einem Profi im Fitnesstudio Ihres Vertrauens beraten zu lassen, welche Übungen für Sie am besten geeignet sind. Schließlich kommt es ja auch immer auf die jeweilige Konstitution an und darauf, wie sportlich Sie sind. So steht einem erfolgreichen Workout nichts mehr im Wege. Wir wünschen viel Spaß beim Trainieren.
Das könnte Sie auch interessieren:
Die passende Swim-Wear für Ihren Figurtyp>>

Workout für Zuhause
Das Fitnessstudio ist zu, der Yoga-Kurs findet nicht statt? Wer den ganzen Tag schon im Home Office sitzt, braucht erst recht einen sportlichen Ausgleich...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...