29. Juli 2021
Darum nimmt man im Alter zu

Gewicht: Darum nimmt man im Alter zu

Sie bemerken, dass immer mehr Kilos dazukommen, je älter man wird? Das ist kein Zufall. Tatsächlich gibt es plausible Gründe, warum wir im Alter zunehmen. Wir verraten, worauf Sie achten sollten.

Zunehmen im Alter: Darum werden wir immer dicker

Etwa ab 40 Jahren bemerken die meisten eine Veränderung ihres Gewichtes: Trotz gleichem Essverhalten und Alltag werden wir plötzlich rundlicher. Woran kann das liegen?

Ursachen für altersbedingte Gewichtszunahme

Die Gründe für zusätzliche Kilos im Alter sind vielfältig. Mediziner nennen Veränderungen im Körper, wie etwa das Muskelgewicht oder der Hormonhaushalt als Hauptursachen für die Gewichtszunahme im steigenden Alter.

Muskelmasse nimmt ab

Ab 30 Jahren beginnt bereits unsere Muskelmasse zu sinken – und zwar um 0,2 bis 1 Prozent pro Jahr. Damit leider noch nicht genug: Denn der Fettanteil im Körper steigt gleichzeitig. Die Fettzellen verbrauchen jedoch deutlich weniger Kalorien als unsere Muskelzellen. Deshalb sinkt unser Grundumsatz kontinuierlich – und wir werden dicker, auch wenn wir alles weiterhin so machen wie immer.

Stoffwechsel verlangsamt sich

Ab 40 Jahren wird es noch schwerer: Jetzt verringert sich auch noch unser Stoffwechsel um etwa 15 Prozent. Ein ausschlaggebender Grund dafür ist die Veränderung unserer Hormonkonzentration. Unser Energieverbrauch sinkt also noch mehr.

Weniger Bewegung

Häufig kommt dazu, dass sich Menschen, je älter sie werden, weniger bewegen. Dadurch verbrennen Sie nicht nur währenddessen weniger Kalorien, auch Ihre Muskelmasse wird durch weniger Sport schlechter aufrechterhalten. Somit sinkt auch hierdurch unser Grundumsatz.

Wechseljahre bei Frauen

Bei Frauen kommt auch noch die hormonelle Umstellung zu den Wechseljahren dazu. Häufig führt die Menopause ungewollt zu zusätzlichen Kilos. Durch die hormonellen Veränderungen lagern zunehmend mehr Fett und Wasser im Körper ein.

Gewichtszunahme im Alter verhindern: Was tun?

Wir nehmen im Alter also zwangsläufig an Gewicht zu, wenn wir unseren Alltag weiterhin so gestalten, wie bisher.

  • Die wichtigste Erkenntnis, um das zu verhindern, ist, sich regelmäßig einen Überblick über seinen Grundumsatz zu verschaffen. Hinterfragen Sie die Portionen, die Sie täglich zu sich nehmen. Ist der Bedarf wirklich noch da, oder ist es nur Gewohnheit? Finden Sie heraus, wann Sie satt sind. Reduzieren Sie gegebenenfalls Ihre Portionsgröße oder streichen Sie eine Mahlzeit, wenn das Bedürfnis nicht mehr da ist.
  • Setzen Sie mehr auf wertvolle und kalorienarme Inhaltsstoffe. Auf Ihrem Speiseplan sollten noch weniger Kohlenhydrate, schlechte Fette und Zucker stehen, sondern vielmehr gesundes Eiweiß und gesunde Fette. Greifen Sie zu bei Gemüse, magerem Fleisch, Vollkornprodukten, Nüssen, Quark und Co.
  • Achten Sie darauf, sich ausreichend zu bewegen. Das muss ja nicht gleich ein heftiges Sportprogramm sein: Ein täglicher Spaziergang kann schon eine Menge ausrichten. Vor allem leichte Kraftübungen ein- bis zweimal pro Woche helfen dabei, die Muskulatur aufrechtzuerhalten und Ihren Grundumsatz zu steigern.
The Biggest Loser Diaet
Hinter der TV-Show "The Biggest Loser" steckt ein Konzept, das auch zu Hause funktioniert: bewusste Ernährung, mehr Bewegung im Alltag und der Kampf gegen den...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...