Achtung: 3 Dinge, die Sie nie mit dem Dampfreiniger reinigen dürfen

Achtung: 3 Dinge, die Sie nie mit dem Dampfreiniger reinigen dürfen

Der Dampfreiniger bekommt alles in Sekundenschnelle wieder sauber. Wirklich? Nicht ganz. Wir verraten Ihnen 3 Dinge, die niemals mit dem Gerät in Kontakt kommen sollten.

Ob Fliesen, Böden, Möbel oder das Innere der Heizung – gibt es eigentlich irgendetwas, das der Dampfreiniger nicht von Dreck, Schmutz und Bakterien befreien kann? Ja, das gibt es. Und Sie sollten diese Dinge im Haushalt unbedingt kennen. Denn mit dem hilfreichen Gerät können Sie auch richtig viel Schaden anrichten.

Achtung: 3 Dinge, die Sie nie mit dem Dampfreiniger reinigen dürfen

1. Die Matratze mit dem Dampfreiniger reinigen

Gelegentlich benötigt auch unsere Matratze eine kleine Auffrischung. Warum Flecken und Milben also nicht einfach mit dem Dampfreiniger das Handwerk legen? Klingt irgendwie logisch und auch ziemlich effektiv, schadet Ihrer Matratze jedoch. Der heiße Wasserdampf dringt nicht nur in die Oberfläche, sondern auch in die tieferen Schichten der Matratze ein. Die Restfeuchtigkeit kann dort im schlimmsten Fall Schimmel verursachen und Ihre Gesundheit beeinträchtigen.

Tipp: Hier verraten wir Ihnen, wie Ihre Matratze mit nur 2 Hausmitteln schnell wieder frisch wird>>

2. Empfindliche Böden mit dem Dampfreiniger reinigen

Gerade auf dem Boden kommt der Dampfreiniger besonders gerne zum Einsatz. Schließlich lassen sich so nicht nur Schmutz und Dreck leicht entfernen, auch Bakterien und Keime werden durch den heißen Wasserdampf schonend und schnell abgetötet. Bei Fliesen und Steinboden klappt das auch ohne Probleme. Bei Laminat und Holzböden ist jedoch Vorsicht geboten. Der Wasserdampf kann die Oberfläche angreifen und sogar die Lasur oder Versiegelung zersetzen. Informieren Sie sich daher im Vorfeld, ob der Dampfreiniger wirklich für Ihren Boden geeignet ist.

3. Silikonfugen mit dem Dampfreiniger reinigen

Was wir beim Putzen im Badezimmer besonders nervig finden? Die Silikonfugen natürlich! Ein Dampfreiniger kann bei dieser mühseligen Arbeit also eine echte Erleichterung sein. Aber auch hier gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Reinigen Sie die Silikonfugen besonders intensiv, kann der heiße Dampf das Silikon aus den Fugen herauslösen. Auch auf kaputten oder porösen Fugen sollte der Dampfreiniger nicht zum Einsatz kommen. Die eindringende Feuchtigkeit kann zu weitreichenden Problemen führen.

Im Video: Frühjahrsputz – was reinigt besser: kaltes oder warmes Wasser?

Auf Sauberkeit legen wir natürlich großen Wert. Doch selbst die ordentlichsten Menschen übersehen schnell mal was. Unseren Gästen bleibt sowas nur leider selten...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...