Apple Crumble Variation Warme Nachspeise: Kürbis-Apfel Crumble

In unserer Anleitung erklären wir in zwei Minuten, wie Sie das süße Rezept zubereiten. Probieren Sie es aus!

Kürbis-Apfel-Crumble Warme Nachspeise: Kürbis-Apfel Crumble © iStock

Zutaten für das Rezept Kürbis-Apfel-Crumble

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Zubereitung Kürbis-Apfel-Crumble

  1. Die Limette fein abreiben, den Abrieb mit Creme fraiche, und Zitronengelee glatt rühren, dann kaltstellen. Kürbis ungeschält würfeln und mit den Sauerkirschen 2 Minuten in Wasser kochen. Absieben und kalt abschrecken.
  2. Apfel würfeln und mit dem Saft der Limette, Kürbis, Sauerkirschen und Honig mischen und auf 4 Portions-Auflaufformen verteilen. Die Butter in kleine Stücke schneiden. Honigkuchen fein zerbröseln. Mehl, Honigkuchen, Butter, Zucker und eine Prise Salz zu groben Streuseln reiben aber bitte nicht zu grob.
  3. Die Crumble über die Apfel-Kürbis-Mischung krümeln und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der mittleren Schiene von unten 15 Minuten backen. Am besten warm mit der Creme fraiche aus dem Kühlschrank servieren.
     

Über Crumble:

In der amerikanischen und englischen Küche werden Crumble Gerichte als Nachspeise gereicht. In Rezepten werden die unterschiedlichsten Früchte, gewürzt und mit Crumble überbacken. Serviert werden Streusel-Kreationen wie zum Beispiel der Apple Crumble warm mit Vanille-Soße oder -Eis.