17. März 2014
Rezept: Basenbrühe

Basenbrühe

Stress, schlechtes Essen, zu wenig Bewegung, Nikotin und Alkohol übersäuern den Körper. Das raubt Energie, macht schnell alt und krank. Dagegen gibt es diese Wundermedizin: Basenbrühe. Kartoffeln, Möhren, Knollensellerie und Ingwer machen diese Brühe zum fitten Genusserlebnis.

Basenbrühe
© GU / Wolfgang Schardt
Basenbrühe

Basenbrühe

Zutaten für ca. 1 Liter

  • 3 Kartoffeln
  • 1 Möhre
  • 120 g Knollensellerie
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Scheibe Ingwer

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und waschen, die Möhre und den Sellerie schälen. Alles in kleine Würfel schneiden.

Kartoffeln, Möhre und Sellerie in einen Topf geben, mit 1 l Wasser auffüllen und bis knapp unter den Siedepunkt erhitzen, dann 20 Min. bei geringer Hitze ziehen lassen. Etwa 5 Min. vor dem Ende der Garzeit Cayennepfeffer und Ingwer dazugeben.

Die fertige Brühe durch ein Sieb gießen, das Gemüse anderweitig verwenden und die Brühe warm trinken. Die Basenbrühe täglich frisch zubereiten!

Zubereitungsz eit : Ca. 40 Minuten
Pro Liter: 2 kcal, 0 g EW, 1 g F, 0 g KH

Magische Suppen
© GU
Buchtipp: Mehr gesunde Suppen in "Magische Suppen", GU etwa 14,99 Euro
Rezept für Cubio Suppe mit Brunnenkresse
Für etwas Abwechslung im Kochtopf sorgt die Cubio. Das Wurzelgemüse verströmt in rohem Zustand einen zarten Zimtduft. Daher wird sie auch oft Zimtkartoffel...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...