Ein saftiger Genuss Käsekuchen ohne Boden

Dieser unglaublich saftige Käsekuchen wird Sie durch seinen cremigen Geschmack und den fluffigen Teig begeistern, sodass Ihnen gar nicht auffällt, dass da etwas fehlt - der Boden! Dass dieser für einen perfekten, traditionellen Käsekuchen nicht benötigt wird, beweist dieses Rezept!

Käsekuchen ohne Boden Käsekuchen ohne Boden © Julia Hoersch

Der traditionelle Käsekuchen, so wie wir ihn kennen: Mit ganz viel Liebe zubereitet! Dass das auch ohne Boden funktioniert, zeigen wir Ihnen mit diesem Rezept!

Rezept für Käsekuchen ohne Boden

Zutaten (für ca. 12 Stücke)

  • 4 Eier
  • 1,5 kg Magerquark
  • 200 g Butter (geschmolzen)
  • 400 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 3 EL Weichweizengrieß
  • Abrieb und Saft von 1 Bio-Zitrone

Die besten Käsekuchen-Rezepte
Käsekuchen ohne Boden

Sie können nicht genug von dem leckeren Kuchen haben und sind neugrierig auf weitere Variationen?

Hier haben wir die besten Käsekuchen-Rezepte für Sie >>

Zubereitung

1. Eier trennen. Eiweiße in der Küchenmaschine steif schlagen, in eine Schüssel umfüllen, kalt stellen.

2. Quark, Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelbe in der Küchenmaschine verschlagen. Vanille­-Puddingpulver und Grieß mischen, unterrühren. Zitronenschale und ­saft untermischen, Eischnee mit einem Teigschaber locker unterheben.

3. Quarkmasse in eine am Boden mit Backpapier belegte Springform (28 cm Ø) füllen. Im heißen Ofen (160 Grad; zweite Schiene von unten) ca. 11⁄4 Stun den backen. Vorsichtig aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen. Kuchen in der Form auskühlen lassen (am besten über Nacht).

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten
Backzeit ca. 11⁄4 Stunden
Kühlzeit über Nacht

 
Schlagworte: