Für die Schönheit Tee als Beauty-Helfer

Zum Trinken, in Cremes oder als Zahnspülung: Tee ist das perfekte Beauty-Elixier. Warum das so ist und um welche Sorten es sich handelt, lesen Sie hier.

Tee für die Schönheit Tee als Beauty-Helfer © milosljubicic/iStock

In China gilt der Genuss von Tee schon seit Jahrhunderten als echter Gesundheits-Booster. Ob zur inneren oder äußeren Anwendung, ob schwarzer Tee, Kamillen-Tee oder grüner Tee - die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig, aber alle stets mit positiver Wirkung für den Körper. Tee gegen Pickel und Unreinheiten, gegen Faltenbildung, für neue Energie und gesunde Zähne. Lesen Sie selbst, wann welche Teesorte hilft. 

Schwarzer Tee gegen Pickel

Schwarzer Tee ist ein echtes Allroundtalent: Er schmeckt nicht nur gut und hält uns durch den hohen Koffein-Gehalt munter, die Teesorte hilft auch gegen Pickel und unreine Haut. Schwarzer Tee enthält viel Vitamin A, B1 und B2 sowie Fluorid, Mangan, Kalium, Zink, Tein und Gerbstoffe. Diese Inhaltsstoffe haben eine antibakterielle Wirkung und helfen bei Juckreiz. Pickel trocknen bei äußerlichen Anwendung des schwarzen Tees schlichtweg aus.

Yerba Mate-Tee gibt der Haut neue Energie

Unser FÜR SIE Tee-Thema
Yogi Tee

Tee ist wirklich eine Wunder-Waffe. Finden Sie hier noch mehr tolle Informationen rund um das Trend-Getränk:

Gesunder Yogi-Tee
Tee-Tipps für mehr Genuss

Das Waren-Lexikon zu Tee finden Sie hier > bei unseren Kollegen von Küchengötter.de

Die Guaraní, Ureinwohner Südamerikas, verehren den Mate-Baum seit Jahrhunderten. Sein Tee enthält 24 Vitamine und Mineralstoffe, 15 Aminosäuren und elf Antioxidantien, die die Haut stärken und Fältchen reduzieren. Ein echter Teegenuss mit toller Wirkung (drei Minuten ziehen lassen, nicht mehr als 1 l pro Tag)!

Kamillen-Tee regeneriert und heilt

Diese Teesorte ist ein Klassiker gegen Pickel und Hautirritationen. Im Kamillentee steckt eine große Menge ätherischer Öle, die entzündungshemmend und antibakteriell wirken. Wer regelmäßig ein Gesichts-Dampfbad macht, beseitigt nicht nur Unreinheiten, sondern beugt auch neuen vor. Wegen seiner beruhigenden Wirkung ist der Tee auch als Schlaftrunk (5–10 Minuten ziehen lassen).

Grüner Tee schützt die Zähne

Diese Zahnspülung kann man trinken: Der hohe Anteil an Polyphenolen im grünen Tee hemmt im Mund die Umwandlung von Stärke und Zucker – und ohne Zucker können Plaque-Bakterien keine schädigenden Säuren bilden, die die Zähne angreifen. Außerdem enthält grüner Tee Fluorid, das den Schmelz härtet und widerstandsfähiger mach. Lassen Sie für die Spülung den Tee mindestens fünf Minuten ziehen lassen.

Matcha Tee verjüngt von innen

Das grüne Getränk ist fester Bestandteil der Tee-Zeremonien in China und Japan. Sein hoher Anteil an Karotinen verzögert die Zellalterung, die Vitamine A, B, C und E schützen und sind gesund. Nach der Ernte werden die Blätter der Grüntee-Pflanze gedämpft, getrocknet und zu Pulver zermahlen. Zubereitung für den perfekten Trinkgenuss: 2 g mit 100 ml heißem Wasser aufgießen und cremig schlagen.

Weißer Tee beugt Falten vor

Als „Elixier zur Unsterblichkeit“ war weißer Tee einst nur den chinesischen Kaisern vorbehalten. Heute kann jeder von der Anti-Aging-Wirkung profitieren. Weißer Tee schützt die Haut durch seinen hohen Gehalt an Antioxidantien effektiv vor freien Radikalen, die durch Umweltgifte oder zu viel Sonnenstrahlung entstehen. 

Rooibos Tee entschlackt

Der Rote Busch aus Südafrika gilt als Kraftpaket für die Gesundheit. Studien beweisen: Rooibos-Tee fördert die Entgiftungsfunktion der Leber, beugt Zellschäden vor und verfeinert das Hautbild. Eine besondere Schutzfunktion übernimmt dabei das Flavonoid Aspalathin, das bislang nur in der Rooibos-Pflanze nachgewiesen wurde. Zubereitung: Beutel 4 Min. in kochendem Wasser ziehen lassen und genießen.

Kurkuma-Tee für das Immunsystem 

Haben Sie schon einmal Kurkuma-Tee mit Ingwer und Zitrone probiert? Ätherische Öle und das für die gelbe Färbung verantwortliche Curcumin weisen krebs- und entzündungshemmende sowie antioxidative Eigenschaften auf. Außerdem enthält Kurkuma viel Vitamin B6, Kupfer, Mangan und Eisen. 

 
Schlagworte: