9. April 2021
Hula Hoop für Anfänger: Übungen für Bauch, Beine und Po

Hula Hoop für Anfänger: Übungen für Bauch, Beine und Po

Hula Hoop ist nicht mehr nur ein Spielgerät aus Kindheitstagen, sondern gilt momentan auch als die neue Trendsportart zum Abnehmen. Doch was genau stellt man mit dem Reifen eigentlich an? Wir haben einen Workout Plan für Anfänger mit tollen Hula-Hoop-Übungen für Bauch, Beine und Po. 

Abnehmen mit dem Trendsport Hula Hoop

Hula Hoop bringt nicht nur Spaß, sondern hält uns auch noch fit. Und das überall, jederzeit: Ob in der Wohnung oder draußen im Park – der Reifen lässt sich praktischerweise überall mit hinnehmen. Das Workout mit dem Hula Hoop trainiert zudem unseren kompletten Körper. Warum Hula Hoop so effektiv ist und welcher Reifen der Richtige für Sie ist, verraten wir Ihnen hier.

Hula Hoop für Anfänger: Die ersten Schritte

Wer zum ersten Mal mit dem Hula-Hoop-Reifen da steht, kann sich schnell mal hilflos vorkommen. Einfach wild drauf los schwingen, wie als Kind? Wir haben hier die richtigen, ersten Steps für Sie.

  1. Stellen Sie die Füße parallel und schulterbreit auf.
  2. Legen Sie sich den Hula Hoop Reifen parallel zum Boden um die Taille.
  3. Umfassen Sie den Reifen mit beiden Händen und geben Sie ihm einen ordentlichen Schwung.
  4. Nun die Hüfte und den Bauch vor und zurück bewegen – nicht kreisen lassen! Der Reifen kreist, der Körper bewegt sich dagegen vor und zurück.
  5. Die Arme halten Sie dabei oberhalb der Taille, gerne können Sie Ihre Ellenbogen dabei beugen.
  6. Versuchen Sie, den Reifen so lange wie möglich oben zu halten. Dafür können Sie leicht in die Knie gehen, sobald Sie merken, dass der Hula Hoop nach unten rutscht.

Anfangs ist es schwerer, den Reifen nicht zu Boden fallen zu lassen. Lassen Sie sich nicht frustrieren! Mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie Sie den Hula Hoop oben halten.

Abnehmen mit Hula Hoop: Übungen für Bauch, Beine, Po & Co.

Aus dem Hula-Hoop-Spaß können Sie auch ein richtiges Sportprogramm machen. Ob Ausdauer, ein straffer Körper oder ein paar Kilos weniger – mit diesen Übungen wird das Hula-Hoop-Workout richtig effektiv.

Hula-Hoop-Übung: Für eine tolle Taille

Die reguläre Basic-Übung (oben beschrieben) ist prima für eine tolle Taille. Für einen noch besseren Effekt strecken Sie den linken Arm nach oben und den rechten Arm waagerecht vom Körper weg. Wechseln Sie die Armhaltung nach ein paar Minuten.

Hula-Hoop-Übung: Für einen straffen Po

Wer Po und Beine straffen möchte, kann ebenfalls den Hula-Hoop-Reifen einsetzen. Stellen Sie sich aufrecht hin und machen Sie mit dem rechten Bein einen kleinen Schritt nach vorne. Dabei winkeln Sie es leicht an. Strecken Sie, während Sie den Reifen schwingen lassen, die Arme nach oben aus.

Hula-Hoop-Übung: Für einen flachen Bauch

Mit einem Hula-Hoop-Reifen lassen sich noch viel mehr tolle Übungen machen, als das reine Kreisenlassen. Für die Stärkung unserer Bauchmuskeln verwenden wir den Reifen als Trainigsgerät für etwas andere Sit-ups. Legen Sie sich hierfür auf den Rücken und winkeln die Beine an. Den Hula Hoop schieben Sie unter den leicht angehobenen Kopf in den Nacken.

Halten Sie den Reifen mit beiden Händen vor den Kopf und beginnen nun damit, den Oberkörper aufzurichten. Ziehen Sie dabei nicht am Reifen, sondern nutzen Sie die Muskelkraft aus ihrem Bauch.

Hula-Hoop-Übung: Für ein straffes Dekolleté

Stellen Sie Ihre Füße gerade und etwa hüftbreit auf den Boden. Bauch, Po, Oberschenkel sollten leicht angespannt sein. Den Hula Hoop halten Sie mit beiden Händen vor Ihre Brust.

Versuchen Sie jetzt, den Reifen leicht zusammen zu drücken, sodass er ovalförmig wird. Sie sollten diese Übung in Schultern und der Brustmuskulatur spüren. Halten Sie die Spannung etwa 10 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung drei Mal.

Hula-Hoop-Übung: Rücken stärken

Um mithilfe des Hula Hoops den Rücken zu stärken, eignet sich folgende Übung: Die Beine sollten gerade und etwa hüftbreit auseinander stehen. Den Reifen nehmen Sie dann in beide Hände und halten ihn über Ihren Kopf – so, dass sich der untere Rand direkt unter Ihrem Kinn befindet und Sie mit dem Gesicht durch den Reifen schauen.

Spannen Sie dabei den Bauch und den Rücken leicht an, achten Sie auf eine gerade Haltung. 5 Sekunden lang halten, dann kurz entspannen. Wiederholen Sie diese Übung 10 Mal.

Sehen Sie im Video: Die besten Tipps und Tricks für Hula-Hoop-Anfänger

Piloxing
Ein neuer Fitnesstrend hält die Welt in Atem: Piloxing. Der Sport, der sich aus Pilates und Boxen zusammensetzt, hat es in sich und auch die Stars schwören...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...