19. Juni 2020
Wegen Corona: Scheidungsrate könnte in Deutschland steigen

Wegen Corona: Scheidungsrate könnte in Deutschland steigen

Laut einer aktuellen Umfrage könnte sich die Scheidungsrate hierzulande durch die Corona-Krise deutlich erhöhen - und zwar um ein Fünffaches! Wir haben die Ergebnisse der Umfrage.

Wegen Corona: Scheidungsrate könnte in Deutschland steige
© iStock
Wegen Corona: Scheidungsrate könnte in Deutschland steigen

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey mit insgesamt 2500 verheirateten Paaren hat ergeben, dass sich die Zahl der Scheidungen in Deutschland infolge der Corona-Einschränkungen voraussichtlich um ein Fünffaches erhöhen wird. Familienrechtlerin Alicia von Rosenberg, welche die Umfrage in Auftrag gegeben hat, erklärte: „Nicht nur die Ergebnisse dieser Scheidungsumfrage, sondern auch die bereits stark erhöhte Nachfrage in den Rechtsanwaltskanzleien lassen diesen Schluss zu.“

Laut der Erhebung gaben 2,2% der Befragten an, während den Corona-Einschränkungen von Ende März bis Ende Mai die Entscheidung getroffen zu haben, sich scheiden zu lassen. In einem vergleichbaren Zeitraum von zwei Monaten im Jahr 2018 seien es laut Statistischem Bundesamt nur 0,42% aller Verheirateten gewesen.

Zwei Gründe für Entschluss zur Scheidung

Laut Rosenberg gibt es zwei Gruppen von Scheidungswilligen. Bei den einen sei vor allem der räumliche Einschluss Grund dafür gewesen, dass man sich zu einer Scheidung entschieden habe. Bei der zweiten Gruppe handele es sich um bereits länger getrennte Paare, die durch das erzwungene Innehalten während der Coronakrise beschlossen hätten, mit dem Kapitel Ehe endgültig abzuschließen.

>> Wird das Coronavirus unser Leben verändern?
>> Corona: Hat die Spaßgesellschaft ein Ende?

5 Kriterien nach denen wir uns verlieben
Wie suchen wir uns eigentlich unseren Partner aus? Natürlich ganz einfach: Wir gehen nach unseren Gefühlen. Doch in wen verlieben wir uns überhaupt und warum...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...