Hämorrhoiden: Diese Hausmittel helfen

Hämorrhoiden: Diese Hausmittel helfen

Hämorrhoiden bereiten Betroffenen viele Beschwerden. Jucken, Schmerzen und Brennen, die Symptome können sehr lästig sein. Wir verraten, welche Hausmittel helfen. 

Was sind Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden sind zwar keine Krankheit an sich, können aber trotzdem jede Menge Beschwerden hervorrufen. Ausgelöst werden sie meist durch zu starkes Pressen beim Stuhlgang, wovon besonders Menschen mit Verstopfungen betroffen sind. Mit der Zeit kommt es zu Schwellungen oder der Erweiterung von Gefäßen. Sind diese sogenannten Hämorrhoiden zu stark angeschwollen, können sie ausleiern. Mit der Zeit dringt Flüssigkeit aus und es kommt zu Entzündungen in der Anal-Region. Jucken, Brennen, Schmerzen und sogar Bluten sind die Folge. 

Wer das Leiden lindern will, greift häufig zu Hausmitteln. Doch welche schaffen Abhilfe? Wir verraten es Ihnen. 

Das sind die besten Hausmittel gegen Hämorrhoiden

Wichtig, wer schon seit längerer Zeit unter vergrößerten Hämorrhoiden leidet, sollte statt der Hausmittel lieber auf einen Arztbesuch setzen. Ansonsten werden Sie die Schwellungen nicht mehr los. Alle anderen können diese 5 Hausmittel ausprobieren:

1. Die richtige Ernährung

"Du bist, was du isst", gerade, wer zu Verstopfungen neigt, sollte auf eine ballaststoffreiche Ernährung setzen, welche die Verdauung ankurbelt. Hierzu gehören z.B. Leinsamen oder Indische Flohsamen. Auch Trockenfrüchte wirken verdauungsfördernd. 

2. Viel trinken

Desweiteren sollten Sie immer genug trinken. 2 bis 3 Liter am Tag, am besten Wasser oder Tee, sollten es auf jeden Fall sein.

3. Sitzbäder

Sie brauchen schnelle Hilfe? Sitzbäder sind ein beliebtes Hausmittel im Kampf gegen die schmerzhaften Schwellkörper. Dabei befindet sich nur der Unterkörper im Wasser, der Oberkörper wird dabei nicht von Wasser bedeckt. Sie können sich dazu einfach in die Badewanne oder Dusche setzen. Baden Sie entweder in klarem Wasser oder geben Sie bei Bedarf lindernde Badezusätze hinzu. Eichenrinde, Arnika oder Kamille sind besonders geeignet. So besitzt etwa die Eichenrinde entzündungshemmende Eigenschaften.

4. Ausreichend Bewegung

Bewegung kurbelt die Verdauung an und beugt Verstopfungen vor.  Das verhindert Verstopfungen und erleichtert somit den Stuhlgang, gerade bei einem schmerzhaften Hämorrhoidenvorfall also super wichtig!

5. Hämorrhoidenkissen

Das Sitzen bereitet Ihnen Schmerzen? Ein Hämorrhoidenkissen kann Erleichterung verschaffen. Es handelt sich hierbei um einen aufblasbaren Ring mit einer Aussparung in dem betroffenen Bereich. So wird dieser nicht belastet.

Natürlich ist es immer gut, Dinge rational abzuwägen und Entscheidungen gut zu überdenken – allerdings weiß unser Bauchgefühl manchmal mehr, als unser Kopf. Wir...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...