4 wichtige Gartenarbeiten im Oktober

4 wichtige Gartenarbeiten, die jetzt zu tun sind

Im Oktober neigt sich das Gartenjahr dem Ende zu. Trotzdem gibt es auch in diesem Monat noch einige Dinge im Garten zu tun. Welche das sind, lesen Sie hier.

Im Herbst ist es sehr wichtig, den Garten auf den kommenden Winter vorzubereiten. Welche Dinge jetzt anstehen, damit Ihr Garten winterfit wird, lesen Sie hier.

Gartenarbeit: Das ist im Oktober zu tun

1. Gemüse und Co. ernten

Ende Oktober ist Erntezeit für bestimmte Gemüsesorten wie Chinakohl, aber auch für Knollenselerie. Tomatenpflanzen können jetzt ebenfalls noch Früchte tragen, die man ernten kann, bevor der Winter beginnt. Selbiges gilt für Paprika oder Gurken.

>> Äpfel ernten: So klappt es

2. Pflanzzeit

Für bestimmte Pflanzen ist auch im Oktober noch die Zeit, diese in die Erde zu bringen. Dazu gehören zum Beispiel Blumenzwiebeln für Frühlingsblumen wie Tulpen. So können Sie sich dann im Frühjahr über die bunten Blüten freuen. Auch bestimmte Rosenarten dürfen jetzt noch ins Beet.

3. Den Rasen mähen

Je nach Witterung, kann das Gras bis Oktober oder November gemäht werden, bevor die Winterpause erfolgt. Im Herbst reicht es übrigens völlig aus, den Rasen nur ncoh alle 2 bis 3 Wochen zu mähen.

Rasenpflege vor dem Winter - Darauf müssen Sie achten:

4. Laub beseitigen

Im Herbst liegt immer jede Menge Laub auf dem Boden. Dieses wegzuräumen macht jede Menge Arbeit. Allerdings ist es ratsam, das Laub zu entfernen, da dadurch gerade auf Garten- oder Gehwegen eine hohe Rutschgefahr besteht. Auch kann es im Frühjahr zu gelben Stellen auf dem Rasen kommen, wenn das Laub über den Winter darauf liegen bleibt. Entfernen Sie das Laub im Herbst regelmäßig mit einer Harke.

Tipp: Nutzen Sie die bunten Blätter als Beet-Bedeckung, das schützt Pflanzen vor Frost.

Nach dem Mähen ist noch jede Menge Gras übrig? Werfen Sie dieses nicht weg! Sie können mit dem Rasenschnitt noch jede Menge im Garten machen.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...