13. Oktober 2021
4 Ideen, wie Sie Hagebutten weiterverwenden können

4 Ideen, wie Sie Hagebutten weiterverwenden können

Es ist wieder so weit: Die Hagebutten können wieder geerntet werden! Doch was lässt sich aus den kleinen Früchten eigentlich alles herstellen? Wir verraten Ihnen die schönsten Ideen und geben 4 Tipps zum Ernten und Trocknen.

Na, haben Sie die kleinen Früchte auf Ihrem letzten Spaziergang auch entdeckt? Sind die Hagebutten Ende September reif, freuen sich darauf nicht nur viele Tiere, sondern auch wir. Denn aus den Früchten, die von Rosenarten wie der Hunds-Rose oder Wildrosen gebildet werden, lassen sich viele schöne Sachen zaubern.

4 Ideen, wie Sie Hagebutten weiterverwenden können

Idee 1: Hagebutten als Deko verwenden

Im Herbst freuen wir uns ganz besonderes darauf, es uns wieder richtig schön gemütlich zu machen. Ein selbst gemachter Kranz oder ein Gesteck aus Naturmaterialien wie Holz, Schilf, Gräsern, Blättern, Kastanien oder Nüssen darf da natürlich nicht fehlen. Genauso wenig wie die Hagebutte mit ihren leuchtenden Früchten. Zum Dekorieren können Sie nicht nur einzelne Früchte, sondern auch Äste verwenden. Besonders schön sehen Hagebutten auch aus, wenn sie zu einem Kranz zusammengeflochten werden.

Idee 2: Hagebutten als Tee weiterverarbeiten

Wenn es einen Tee gibt, der in der kalten Jahreszeit auf keinen Fall fehlen sollte, dann Hagebuttentee. Der hohe Vitamin-C-Gehalt des Tees stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper dabei, krankmachende Viren sowie Pilze und Bakterien erfolgreich abzuwehren. Haben Sie die Hagebutten geerntet, müssen Sie diese nur noch gründlich waschen und den Stil- und Blütenansatz entfernen. Zerkleinert werden die Hagebutten am besten in einem Mixer.

Tipp: Trocknen Sie die Hagebutten nicht im Ofen. Das zerstört die wertvollen Vitamine. Legen Sie die Früchte stattdessen auf einem Backblech aus und stellen Sie dieses an einen warmen und trockenen Ort. Damit die Früchte gleichmäßig trocken werden und keinen Schimmel ansetzen, sollten Sie die Hagebutten gelegentlich wenden.

Könnte Sie auch interessieren: Diese 3 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag Sanddornsaft trinken>>

Idee 3: Hagebutten als Pulver zermahlen

Sie sind auf der Suche nach einem Immunbooster, der Sie nichts kostet? Dann verarbeiten Sie Ihre gesammelten Hagebutten doch zu einem feinen Pulver. Neben der positiven Wirkung auf das Immunsystem kann Hagebuttenpulver aber noch eine ganze Menge mehr. Die getrockneten Früchte können sogar bei Gelenkerkrankungen wie Arthrose helfen, wie diverse Studien belegen. Verantwortlich hierfür sind die enthaltenen Galaktolipide, die entzündlichen Prozessen in den Gelenken entgegenwirken können. Besonders viel von dem sekundären Pflanzenstoff ist in den Kernen der Hagebutte zu finden. Schmeißen Sie diese also auf keinen Fall weg, wenn Sie die Früchte trocknen. Das Pulver können Sie beispielsweise in Ihren Smoothie, Joghurt, Müsli oder Quark geben.

Idee 4: Hagebutten zu Marmelade weiterverarbeiten

Haben Sie schon einmal Marmelade aus Hagebutten probiert? Falls nicht, sollten Sie es auf alle Fälle ausprobieren. Der beste Zeitpunkt, um Hagebutten für die Marmelade zu ernten, ist übrigens nach dem ersten Frost. Die eisigen Temperaturen machen die Früchte noch süßer und aromatischer. Hier finden Sie die beste Tipps und Tricks rund um das Thema Marmelade>>

Video: Die Natur ruft – jetzt Beeren und Pilze sammeln

Eine Zutat, die Kaffee im Nu seine Bitterkeit nimmt? Ja, das klappt tatsächlich. Und nein, es handelt sich nicht um Zucker. Die Zutat, von der wir sprechen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...