Backen mit Hanf - Ratgeber und Rezept

Backen mit Hanf: proteinreiche Zutat als Gesundheitsbooster

Roggenmehl, Weizenmehl oder auch Dinkelmehl sind altbekannte Zutaten in der Küche. Doch haben Sie schon einmal mit Hanfmehl gebacken? Was Hanf so gesund macht und wie vielfältig Sie die Samen verwenden können, lesen Sie im Artikel.

Backen mit Hanf
© egal/iStock
Backen mit Hanf: proteinreiche Zutat als Gesundheitsbooster

Hanf hat einen zweifelhaften Ruf. Zu Unrecht wird er nur mit Drogenkonsum in Verbindung gebracht. Denn die krautige Pflanze trägt in ihren Blütenständen das Cannabinoid THC und kann deshalb berauschend wirken. Die Samen der Züchtungen für den Anbau als Nutzpflanze können allerdings völlig unbesorgt verzehrt werden. Außerdem tragen sie viele wertvolle Stoffe in sich, die wir in Form von Hanfmehl zu uns nehmen können.

Warum Hanfsamen so gesund sind

20-einfache-wege-zu-gesuenderer-ernaehrung.png
© Brigitte Sporrer/cultura/Corbis
5 simple Tipps für eine gesunde Ernährung: Gesunde Ernährung ist wichtig, nicht nur für unseren Körper, sondern auch für unsere Gesundheit. Wir geben Ihnen einfache Ernährungstipps mit großer Wirkung. Probieren Sie es aus>>
Hanfsamen sind eigentlich kleine Nüsse und genau so schmecken sie auch. Sie stecken voller essentieller Aminosäuren, Calcium, Vitamin B1, B2, und E, Kalium, Eisen und Omega-3- sowie Omega-6-Fettsäuren. Darüber hinaus sind Hanfsamen eine wertvolle Proteinquelle, deshalb nutzen gerade Sportler sie gerne als Nahrungsergänzungsmittel.

Backen mit Hanfmehl

Die Hanfsamen werden mit einer Mühle zu Mehl verarbeitet, welches einerseits einen hohen Fettgehalt hat und andererseits bitter im Geschmack sein können. Es empfiehlt sich deshalb, nur etwa 10 Prozent der Mehlmenge durch Hanfmehl zu ersetzen.

Kirschkuchen mit Hanf

Zutaten

  • 700 Gramm Sauerkirschen
  • 200 Gramm Weizenmehl
  • 20 Gramm Hanfmehl
  • 125 Gramm Zucker
  • 25 Gramm Butter
  • 3 Eier
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Zitronenschale
  • 1 Prise Salz


Zubereitung

  1. Zucker mit Eiern und Butter schaumig schlagen.
  2. Nun nacheinander das Weizenmehl, das Hanfmehl, das Backpulver, die Zitronenschale, und eine Prise Salz unterrühren.
  3. Den Teig eine gefettet Springform geben und die Sauerkirschen auflegen, sodass sie zum Teil in den Teig einsinken.
  4. Bei 160 Grad ca. 45 - 60 Minuten backen (Garprobe mit dem Zahnstocher machen!).
Brot selber backen liegt derzeit im Trend – nur leider ist die Hefe in vielen Supermärkten ein rares Gut. Kein Problem: Leckeres Brot lässt sich auch ganz...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...