Tofu zubereiten: So wird er schön knusprig

Tofu zubereiten: So wird er schön knusprig

Die Königsdisziplin der vegetarischen und veganen Küche? Tofu zubereiten natürlich! Wir verraten, wie Sie Tofu richtig würzen und braten, sodass er schön knusprig wird.

Geschmacklos und wabbelig war gestern. Richtig zubereitet kommt Tofu nämlich schön kross und goldbraun aus der Pfanne! Wir kennen die wichtigsten Kniffe bei der Vorbereitung – und wissen, wie Sie Tofu richtig braten und marinieren.

Lesen Sie hier, wie Sie Hummus ganz einfach selber machen können >>

Welche Tofusorten gibt es?

Wer Tofu zubereiten möchte, sollte erst einmal einen genaueren Blick auf das Produkt selbst werfen – hier gibt es nämlich ein paar kleiner, aber feine Unterschiede!

Die wohl bekannteste Tofusorte ist der Naturtofu. Er ist in seiner Konsistenz eher fest, neigt aber dazu, schnell krümelig zu werden. Zum Marinieren oder Panieren ist er dennoch sehr gut geeignet. Auch lässt er sich abwechslungsreich würzen, da von Natur aus sehr neutral schmeckt.

Räuchertofu hingegen hat einen intensiven Eigengeschmack und muss daher nicht mehr großartig gewürzt werden.

Und dann gibt es da noch den etwas feineren Seidentofu, der sich hervorragend pürieren lässt und sogar für Desserts und Dips geeignet ist. Hier eignen sich vor allem klassische Gewürze.

Tofu zubereiten: Auf die Vorbereitung kommt es an

Bevor Sie Tofu braten, müssen Sie ihn zunächst trocken pressen. Denn je weniger Feuchtigkeit er enthält, desto krosser lässt er sich am Ende braten. Dafür können Sie den Tofu zum Beispiel in mehrere Lagen Küchenkrepp wickeln und auf einen Teller legen. Nun den Tofublock mit einem dicken Buch oder Kochtopf beschweren. Nach etwa zehn Minuten sollte der Wasseranteil schon deutlich geringer sein.

Tofu richtig marinieren

Da Tofu oft keinen starken Eigengeschmack hat, sollten Sie ihn anschließend marinieren. Und das am besten schon einige Stunden vor der Zubereitung. Sie können die Marinade ganz nach Geschmack zubereiten. Besonders gut schmecken Sojasoße, Ingwer, Knoblauch oder Chili zu Tofu. Achten Sie darauf, beim Marinieren möglichst wenig Öl verwenden. Zu guter Letzt sollten Sie den Tofu noch in Stärkemehl wenden. Dieses entzieht dem Tofu vor dem Braten die Restflüssigkeit und sorgt dafür, dass er noch knuspriger wird.

So braten Sie Tofu in der Pfanne knusprig

Nun können Sie den Tofu in etwas Öl braten. Damit nichts am Pfannenboden kleben bleibt, verwenden Sie am besten eine beschichtete Antihaft-Pfanne. Stellen Sie den Herd außerdem eine hohe Temperatur ein, nur so wird der Tofu am Ende schön knusprig. Nach nur wenigen Minuten sollte der Tofu eine goldbraune Farbe annehmen. Achten Sie auch darauf, ihn beim Braten regelmäßig zu wenden.

Tipp: Sie können den Tofu nach dem Braten noch ein weiteres Mal würzen. So sorgen Sie für den letzten Feinschliff!

Sie vertragen oder mögen Soja nicht? Es geht auch ohne. Und zwar mit unserem leckeren Rezept für Tofu aus Kichererbsen!
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...