20. November 2020
Gesunde Vagina: Das sind die Unterschiede nach Alter

Gesunde Vagina: Das sind die Unterschiede nach Alter

Frauen, die sich einmal genau mit ihrem Geschlechtsorgan auseinandersetzen, stellen fest, dass es über die Jahre hinweg nicht immer genau gleich aussieht. Wir verraten Ihnen, welche Veränderungen der Vagina in welchem Alter normal sind.

So verändert sich die Vagina im Alter

Jede Scheide ist individuell und einzigartig. Dennoch gibt es gewisse Merkmale, in denen sich die Vagina je nach Altersgruppe prinzipiell unterscheidet. Lesen Sie hier, wie sich Ihr Geschlechtsorgan in den 20ern, 30ern und 40ern verändert.

Auch interessant: Das passiert im Körper, wenn wir länger keinen Sex haben >>

Die Vagina mit 20

Frauen mit Anfang 20 haben die Pubertät abgeschlossen, demnach haben auch die Geschlechtsorgane ihre finale Größe erreicht. Die äußeren Schamlippen sind in diesem Alter noch besonders prall, da sich in jungen Jahren hier mehr Unterhautfettgewebe befindet.

Die Vagina mit 30

Mit der Zeit kann aufgrund von Hormonveränderungen ein Farbwechsel der inneren Schamlippen stattfinden. So wird der Teil des Geschlechtsorgans, der Klitoris und Scheidenöffnung schützt, bei vielen Frauen dunkler. Das ist kein Grund zur Beunruhigung, sondern ganz natürlich! Die äußeren Schamlippen werden schmaler, da sie an Unterhautfettgewebe verlieren.

Die Vagina ab 40

Schon etwa 5 bis 10 Jahre vor den Wechseljahren stellt der Körper seine Fruchtbarkeit ein. Das bedeutet immer seltener werdende Monatsblutungen, bis sie schließlich mit etwa 50 Jahren ganz ausbleiben. Scheidentrockenheit ist häufig ein hormonelles Begleitsymptom, welches durch den niedrigen Östrogenspiegel ausgelöst wird. Geschlechtsverkehr (mit Gleitgel) kann positiv dagegen wirken!

Ebenso spannend: So verändert sich der Körper in der zweiten Lebenshälfte >>

Und hier gibt's sinnliche erotische Geschichten zum Schmökern >>
 

Baden gehen - Tipps und Tricks: So gehen Sie richtig baden
Was ist dran an den Mythen rund ums Baden? Wir klären darüber auf, was bei Infektionen, Periode und Schwangerschaft zu beachten ist.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...