4. Juni 2021
Corona-Studie: Welche Personen sind am ansteckendsten?

Corona-Studie: Welche Personen sind am ansteckendsten?

Das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus ist zu verschiedenen Zeitpunkten unterschiedlich hoch – doch wie sieht es mit der Übertragung bei gewissen Personengruppen aus? Ob einige Menschen ansteckender sind als andere, untersuchte eine aktuelle Studie von Virologe Christian Drosten.

Corona-Übertragung: Wie ansteckend sind wir?

Im Schnitt steckt ein Mensch etwa drei bis fünf andere Personen mit dem Corona-Virus an. Auskunft darüber gibt der sogenannte R-Wert. Dabei handelt es sich jedoch um eine verallgemeinerte Durchschnittsangabe, die nicht berücksichtigt, wie die Übertragung im individuellen Fall abläuft oder ob gewisse Personengruppen ansteckender sind, als andere.

Corona-Studie: Sind bestimmte Personen ansteckender, als andere?

In einer aktuellen Studie untersuchte das Forschungsteam der Charité um Dr. Christian Drosten rund 25.000 Covid-19-Fälle auf dessen Übertragbarkeit. Dazu wurde die Menge des vorhandenen Virus-Erbguts in der PCR-Probe bestimmt. Die Forscher konnten daraus Schlüsse über die Ansteckungsrate der positiv getesteten Personen ziehen.

Kleinkinder haben geringere Viruslast als Erwachsene

Bei der Analyse der verschiedenen Altersgruppen konnten keine großen Unterschiede festgestellt werden. So war die Viruslast von 20 bis 65-Jährigen in etwa gleich groß. Dagegen war die Viruslast von Kindern im Alter zwischen 0 und 5 Jahren niedriger und stieg mit dem Alter bis zum Erwachsensein an.

Superspreader: Einige Personen extrem ansteckend

In den Proben konnte zwar kein Alter als erhöhter Ansteckungsrisiko-Faktor ausgemacht werden, jedoch wurde festgestellt, dass einige Personen eine extrem erhöhte Viruslast aufwiesen. Rund neun Prozent der infizierten Personen enthielten etwa 400-mal mehr Viren in ihren Proben, als der Durchschnitt.

Diese hohen Werte traten nicht nur bei Infizierten mit schwerem Covid-19-Verlauf auf, sondern auch bei milden oder asymptotischen Corona-Infektionen. Ein allgemeines Merkmal, wer zu solch einem Superspreader wird, konnten die Forscher jedoch nicht ausmachen. Die Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen sei genau deshalb nach wie vor sehr wichtig.

Frau krank im Bett
Die Impfstoffe gegen das Corona-Virus sind da und werden langsam aber sicher an die Bevölkerung verabreicht. Doch nach der Impfung machen sich auch Beschwerden...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...