17. Juni 2021
Pool im Garten: Die 3 wichtigsten Tipps

Pool im Garten: Die 3 wichtigsten Tipps

Endlich, der Sommer ist da! Höchste Zeit also, sich über einen eigenen Pool im Garten zu informieren. Wir haben da ein paar tolle Tipps für Sie.

© Unsplash
Viele Menschen träumen von einem eigenen Pool im Garten.

Ein eigener Pool im Garten ist das Nonplusultra im Sommer: Schließlich gibt es kaum es schöneres, als sich auf dem eigenen Grundstück erfrischen zu können! Bevor man sich jedoch für ein Schwimmbecken im Garten entscheidet, sollte man ein paar wichtige Dinge beachten.

Die wichtigsten Tipps für den eigenen Pool im Garten

1. Der perfekte Standort für Ihren Pool

Die wichtigste Frage zuerst: Wo soll der Pool überhaupt stehen? Tatsächlich ist diese Frage nicht ganz so leicht zu beantworten – denn wetten, dass Sie die folgenden Aspekte noch gar nicht bedacht haben? Um den richtigen Standort für Ihr Schwimmbecken zu finden, sollten Sie sich nämlich erst einmal Gedanken darüber machen, wie groß dieses maximal sein darf und ob es an einem sonnigen oder eher schattigen Standort gebaut werden soll. Auch muss natürlich bedacht werden, ob sich ein Wasseranschluss in der Nähe befindet. Und schadet der Pool möglicherweise den Pflanzen in Ihrem Garten? Fragen über Fragen!

2. Baugenehmigung für das Schwimmbecken

Sie haben den perfekten Standort für Ihr eigenes Schwimmbecken gefunden? Toll! Doch bevor Sie nun direkt mit dem Bau starten, gibt es da noch etwas Wichtiges zu klären: In manchen Fällen brauchen Sie nämlich eine Baugenehmigung für Ihren Pool. In der Regel ist jeder Pool bis zu einem Fassungsvermögen von 100 Kubikmetern genehmigungsfrei, jedoch können die Regelungen je nach Bundesland etwas abweichen. Fragen Sie also lieber noch einmal beim örtlichen Bauamt nach, ob Sie bestimmte Auflagen erfüllen müssen – und holen Sie sich im Zweifel eine solche Baugenehmigung ein.

3. Auch ein Pool möchte gepflegt werden

Was Sie auf keinen Fall unterschätzen sollten, ist die Pflege, die so ein Pool benötigt – die hat es nämlich in sich! Damit Ihr Pool nicht allzu verunreinigt wird, sollten Sie sich bei der Anschaffung auch schon über eine geeignete Abdeckung oder Überdachung informieren. Gleiches gilt für eine Filteranlage. Auch müssen Sie Ihr Poolwasser regelmäßig mit entsprechenden Chlorpräparaten versetzen, damit Bakterien im Wasser abgetötet werden, die ansonsten gesundheitliche Schäden verursachen könnten. Außerdem muss jedes Schwimmbecken mindestens einmal im Jahr gereinigt werden. Wird ein Pool im Winter nicht beheizt und genutzt, geschieht dies in der Regel im Herbst, wenn das Poolwasser abgelassen wird.

Heiße Tage im Garten sind doch herrlich: Im Sonnenstuhl liegen, ein kühles Getränk genießen, die Kinder vergnügen sich im Planschbecken. Doch damit auch Ihre...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...