14. September 2021
Olivenbäumchen überwintern: Tipps für Beet und Topf

Olivenbäumchen überwintern: Tipps für Beet und Topf

Ob im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse. Es geht doch nichts über ein Olivenbäumchen! Doch wohin mit der mediterranen Pflanze, wenn es kälter wird? Mit diesen Tipps wird das Überwintern im Beet und Topf zum Kinderspiel.

Was würden wir nur dafür geben, wenn entspannte Winter wie in Ibiza oder Mallorca auch hierzulande an der Tagesordnung stehen würden. Tja, das Leben ist halt kein Wunschkonzert. Darum: zurück in die Realität und die Pflanzen auf den Winter vorbereiten! Neben Rosen oder Hortensien darf da natürlich auch nicht das beliebte Olivenbäumchen fehlen. Doch was gibt es dabei eigentlich zu beachten? Überwintert ein Olivenbaum im Topf anders als im Freiland? Und welcher Standort empfiehlt sich für die mediterrane Pflanze?

Olivenbäumchen überwintern: Tipps für Beet und Topf

Olivenbäumchen auf dem Balkon überwintern

Hat ihr Olivenbäumchen den Sommer über auf dem Balkon verbracht, können Sie ihn auch zum Überwintern dort stehen lassen. Voraussetzung ist, dass der Olivenbaum an einem gut geschützten und überdachten Standort steht. Umwickeln Sie den Olivenbaum außerdem noch mit einer ordentlichen Schicht Zeitungspapier oder Luftpolsterfolie. Auch Kokosmatten sind als Kälteschutz ideal. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Topf durchfriert und die Wurzeln beschädigt werden. Eine Schicht Laub oder Tannenreisig schützt die mediterrane Pflanze zusätzlich.

Olivenbäumchen in der Wohnung überwintern

Sie wollen sich mediterranes Flair in die Wohnung oder ins Haus holen? Auch das geht. Möchten Sie den Olivenbaum in Ihrem Zuhause überwintern, sollte der Raum jedoch möglichst hell sein. Temperaturen von 5 bis 10 Grad Celsius sind zum Überwintern ideal. Da die Wohnräume meistens wärmer sind, kommen beispielsweise der Hausflur oder eine Garage mit Fenstern infrage.

Lesen Sie auch: 7 typische Fehler, die jeder beim Überwintern vom Topfpflanzen macht>>

Olivenbäumchen im Garten überwintern

Bei Ihrem Olivenbaum handelt es sich um ein etwas größeres Exemplar, das im Garten steht? Auch hier sollten Sie einige Vorkehrungen treffen, um die Pflanze optimal auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Schützen Sie den Olivenbaum zuerst mit einer dicken Schicht aus Mulch oder Reisig, die Kälte und Nässe von den Wurzeln fernhält. Die Krone des Olivenbaumes können Sie nun in ein licht- und luftdurchlässiges Vlies hüllen. Etwas einfacher in der Handhabung ist ein Überwinterungszelt. Jetzt nur noch den Stamm locker in Strohmatten einwickeln und schon ist der Olivenbaum bereit für die kalte Jahreszeit.

Die Töpfe einfach nur an einen warmen Ort stellen und das war's? So leicht geht Überwintern leider doch nicht. Denn dabei können Sie tatsächlich eine ganze...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...