Heizung entlüften: So klappt es mit und ohne Schlüssel

Heizung entlüften: So klappt es mit und ohne Schlüssel

Die Heizung gluckert und will einfach nicht richtig warm werden? Höchste Zeit, den Heizkörper zu entlüften. Wie das mit und ohne Schlüssel geht, erklären wir Ihnen hier.

Normalerweise soll die Heizung ja wohlige Wärme spenden. Gerade während der Heizperiode ist das besonders wichtig, um Schimmel in der Wohnung zu vermeiden. Leichter gesagt als getan. Denn manchmal will und will die Heizung einfach nicht richtig warm werden und gibt noch dazu gluckernde Geräusche von sich. Diese Probleme kommen Ihnen bekannt vor? Dann ran an die Heizung! Es wird Zeit fürs Entlüften. Und mit unserer Anleitung bekommen Sie das sogar ohne Schlüssel ganz einfach selbst hin – und sparen so ganz nebenbei auch noch Heizkosten.

Heizung mit Schlüssel entlüften

Um Ihre Heizung zu entlüften, benötigen Sie folgende Utensilien: Heizungsschlüssel, eine kleine Schale und einen Lappen. Und so geht's:

  1. Zuerst die Heizung vollständig aufdrehen, sodass Wasser und Luft ungehindert zirkulieren können.
  2. Im nächsten Schritt wird die Umwälzpumpe* oder das Absperrventil abgestellt. Dadurch kann die Luft im Heizkörper später einfacher abgelassen werden. Warten Sie etwa 30 Minuten, bevor Sie mit dem Entlüften beginnen.
  3. Sind die 30 Minuten um, öffnen Sie das Entlüftungsventil Ihrer Heizung mit dem Heizungsschlüssel. Austretendes Wasser können Sie mit einer Schale und einem Tuch auffangen. Halten Sie ausreichend Abstand.
  4. Tritt keine Luft mehr aus, sondern nur noch Wasser, können Sie das Ventil wieder schließen und die Umwälzpumpe bzw. das Absperrventil wieder anstellen.

* Achtung: Wohnen Sie in einem Mehrfamilienhaus, können Sie sich mit dem Abstellen der Umwälzpumpe ganz schnell unbeliebt machen. Der Vorgang legt auch die Heizung des Nachbarn lahm. Sollten Sie Probleme mit Ihrer Heizung haben, sprechen Sie im ersten Schritt lieber Ihren Vermieter oder Hausmeister an.

Auch interessant: So reinigen Sie Ihre Heizung – und sparen Heizkosten >>

Heizung mit dem Schraubenzieher entlüften

Sie haben gerade keinen Heizungsschlüssel da? Macht nichts, Sie können Ihre Heizkörper auch sehr gut ohne entlüften. Um die Heizung ohne Schlüssel zu entlüften, gehen Sie genauso vor wie bei der Anleitung mit Schlüssel. Alles, was Sie dafür brauchen, ist einen Schlitzschraubenzieher. Je nach Heizungstyp kann es jedoch auch sein, dass keine Einkerbung für den Schraubenzieher vorhanden ist. Probieren Sie es dann am besten mit einem Maulschlüssel oder einer spitzen Kombizange. Sie kommen nicht weiter? Dann kommen Sie um den Kauf eines Heizungsschlüssels nicht herum. Ein günstiges 3er-Set Heizungsschlüssel haben wir hier für Sie entdeckt >>

Heizung entlüften spart Heizkosten

Die Heizung regelmäßig zu entlüften erspart Ihnen nicht nur das lästige Gluckern, sondern so ganz nebenbei auch noch hohe Heizkosten. Luft leitet Wärme bekanntlich schlechter als Wasser. Ist in Ihren Heizkörper zu viel Luft, wirkt sich dies negativ auf die Leistung Ihrer Heizung aus. Energie geht verloren, die Heizungsanlage arbeitet nicht mehr effizient. Genügend Gründe also, um die Heizkörper in Zukunft vor jeder Heizperiode zu entlüften.

Ein warmes Wohnzimmer – ganz ohne voll aufgedrehte Heizung? Nichts leichter als das! Mit diesen 6 Tipps kommen Sie gut und vor allem warm durch den Herbst und...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...