7. Mai 2021
Gemüsebeet anlegen: 3 Tipps, die Einsteiger kennen sollten

Gemüsebeet anlegen: 3 Tipps, die Einsteiger kennen sollten

Sie haben Lust auf selbstgeerntetes Gemüse? Wir verraten Ihnen die wichtigsten Basics, damit Ihr eigenes Gemüsebeet erfolgreich Ernte trägt. Hier kommen die 3 wichtigsten Tipps für Einsteiger.

Gemüsebeet anlegen: Diese Dinge sollten Einsteiger wissen

Ein eigener Gemüsegarten bietet viele Vorteile: Neben dem frisch geernteten Ertrag ist der Privatanbau auch noch günstig, ökologisch und macht eine Menge Spaß. Wer also noch ein wenig Platz im Garten hat – nichts wie ran an die Gemüsesorten! Wir verraten Ihnen die wichtigsten Tipps, damit der eigene Gemüseanbau auch gelingt.

Richtig starten

Wichtig, bevor Sie loslegen, ist die Entscheidung darüber, welche Gemüseart Sie anbauen möchten. Für den Anfang eignen sich vor allem pflegeleichte und robuste Sorten, die auch mal einen Fehler überstehen, ohne direkt einzugehen. Dazu gehören die meisten Blattsalate, Radieschen, Bohnen, Ersten und Zwiebeln. Auch Zucchini und Karotten können Sie als Einsteiger im eigenen Garten ziehen.

Lesen Sie auch: 6 Gemüsesorten, die Sie jetzt auf dem Balkon anpflanzen können >>

Tipp: Fangen Sie erst einmal klein an und vergrößern Sie Ihr Gemüse-Sortiment im Jahr darauf, wenn Sie ein Gefühl für die Pflanzenpflege bekommen haben.

Auch der Standort ist entscheidend. Die Gemüsepflanzen brauchen ausreichend Sonnenlicht um zu gedeihen, es sollte sich also nicht um ein allzu schattiges Plätzchen handeln. Auch Schutz vor starkem Wind und Frost sollten Sie beachten. Für den Anfang eignen sich ein paar Reihen oder ein kleines Hochbeet. Das ist ertragreicher als ein schlecht gepflegtes, großes Beet.

Auch lecker: Alles über Rhabarber >>

Die nötige Pflege

Für eine ertragreiche Ernte benötigen Sie eine nährstoffreiche Erde. Mit einem pH-Messstreifen können Sie herausfinden, ob der Boden eher sauer oder alkalisch ist. Ideal ist ein neutraler pH-Wert um 7.

Um die Pflanzen ein wenig zu unterstützen, können Sie diese auch zuerst einmal im Haus anziehen. Setzen Sie die Samen dazu in kleine Behälter mit Anzuchterde und stellen Sie diese an einen warmen hellen Ort. Wenn die Pflanzen zwei bis vier Blätter haben, können Sie diese ins Beet umpflanzen und direkt gut wässern.

Nun beginnt die richtige Arbeit: Häufiges Gießen ist jetzt Pflicht! Kontrollieren Sie regelmäßig, ob die oberste Erdschicht trocken ist – Staunässe ist ebenso unerwünscht. Auch das regelmäßige Entfernen von Unkraut ist jetzt wichtig.

Für ideale Ergebnisse sollten Sie die Gemüsepflanzen außerdem düngen. Da Sie die Ernte später essen möchten, empfiehlt es sich, zu natürlichem Kompost oder organischem Dünger zu greifen.

Die erste Ernte

Endlich ist es so weit: Sie können die leckeren Gemüsesorten ernten! Je nachdem, was Sie genau angebaut haben, variiert der Erntezeitpunkt. In der Regel läuft das Ernten jedoch in mehreren Phasen ab. Manche Früchte sollten täglich gepflückt werden, andere wiederum können nach Bedarf geerntet werden (zum Beispiel Kohl oder Salat). Überlegen Sie sich vorher, wie Sie das Gemüse verwenden möchten oder haltbar machen.

Wie wäre es zum Beispiel mit leckeren Gemüsenudeln? >>

Für die nächste Saison überlegen Sie sich jetzt etwas Neues – ein Rotationssystem schont nämlich die Nährstoffe im Boden. Bauen Sie also nicht jedes Jahr das gleiche Gemüse am selben Platz an, sondern wechseln Sie die Pflanzen. So beugen Sie außerdem Schädlingen und Insekten vor.

Die praktischsten Garten-Utensilien zum Nachshoppen

Ja, es gibt sie wirklich – Gemüsesorten, die immer wieder nachwachsen. Einmal gekauft, können Sie diese immer wieder nachziehen und somit eine Menge Geld...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...